Suche...
NBA

NBA: Joel Embiid und Karl-Anthony Towns für jeweils zwei Spiele gesperrt - Ben Simmons im Glück

Von SPOX
Joel Embiid und Karl-Anthony Towns wurden für je zwei Spiele gesperrt.

Karl-Anthony Towns von den Minnesota Timberwolves und Joel Embiid von den Philadelphia 76ers sind von der Liga nach ihrer physischen Auseinandersetzung für jeweils zwei Spiele gesperrt wurden. Ben Simmons kam dagegen ungeschoren davon. Das gab die Liga in einem Statement bekannt.

Towns und Embiid waren im dritten Viertel aneinandergeraten und rangelten ein wenig, bevor Towns den ersten Schlagversuch setzte. Embiid drückte Towns dagegen den Daumen ins Auge. Dafür wurden beide Spieler in der Folge ejected.

Die NBA gab als weiteren Faktor für die Sperre an, dass die "fortgeführte Eskalation nach dem Vorfall", eine Rolle gespielt habe. Beide Spieler wechselten nach der Partie noch Spitzen via Social Media aus.

Um eine Sperre herum kam dagegen Simmons, den die Referees zunächst als Schlichter ausgemacht hatten. Der Point Guard hatte Towns am Boden liegend in den Schwitzkasten genommen, weswegen die Timberwolves laut Adrian Wojnarowski (ESPN) ebenfalls eine Sperre für den All-Star forderten.

Embiid wird den Sixers damit bei den Gastspielen bei den Portland Trail Blazers und Phoenix Suns fehlen, während Towns für Minnesota bei den Washington Wizards und gegen die Milwaukee Bucks nicht zur Verfügung stehen wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung