Suche...
NBA

NBA: Golden State Warriors wollen Minuten des verletzten Draymond Green limitieren

Von SPOX
Draymond Green soll in dieser Saison vermehrt geschont werden.

Den Golden State Warriors bleibt das Verletzungspech treu. Nach der Hiobsbotschaft für Stephen Curry verletzte sich nun auch Draymond Green gegen die San Antonio Spurs am Finger. Head Coach Steve Kerr erklärte schon vor dem Spiel, dass Green in dieser Saison mit einem Minutenlimit spielen wird.

Auf der Pressekonferenz nach der neuerlichen Warriors-Pleite erschien Green mit einem Verband um seinen Finger und der frühere Verteidiger des Jahres redete gar nicht lange um den heißen Brei herum. "Ich habe mich am Finger verletzt", bestätigte Green. "Es ist eine Bänderverletzung."

Lange wird Green vermutlich nicht fehlen, doch der Forward schloss nicht aus, dass er das kommende Heimspiel gegen die Charlotte Hornets aussetzen könnte. Es sind nicht die einzigen Schmerzen, die Green plagen. Der 29-Jährige hat zudem Probleme mit dem Rücken, dem Knie und dem Ellenbogen.

So verwundert es nicht, dass die Warriors Green in dieser Spielzeit vermehrt schonen wollen. "Wir werden ihn nicht verheizen", kündigte Kerr bereits vor dem Spiel gegen die Spurs an. "Wir werden seine Minuten und Spiele in dieser Saison limitieren."

Somit deutet vieles darauf hin, dass die Dubs diese Spielzeit abschenken werden, nachdem Stephen Curry drei Monate wegen seines Handbruchs und Klay Thompson mit einem Kreuzbandriss gar die komplette Saison ausfallen wird. Besitzer Joe Lacob hatte zuletzt noch betont, dass Tanking der Identität der Warriors widersprechen würde. Im Moment stehen die Warriors auf Platz 13 in der Western Conference mit einer Bilanz von 1-4.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung