Suche...

NBA: Der SPOX Re-Draft 2011 mit Kyrie Irving, Kawhi Leonard & Co.: Diese Draft-Reihenfolge wäre richtig gewesen

 
Der Draft 2011 bot einige kommende Superstars auf, die nicht alle an der Stelle gepickt wurden, an die sie eigentlich gehörten. SPOX hat den Draft neu geordnet.
© getty
Der Draft 2011 bot einige kommende Superstars auf, die nicht alle an der Stelle gepickt wurden, an die sie eigentlich gehörten. SPOX hat den Draft neu geordnet.
Nr. 1: Cleveland Cavaliers - Kawhi Leonard (15) (Pick: Kyrie Irving): Nicht, dass Kyrie ein schlechter Pick gewesen wäre. Kawhi jedoch ist mittlerweile der vielleicht beste NBA-Spieler. Hätte er sich dazu auch in Ohio entwickelt?
© getty
Nr. 1: Cleveland Cavaliers - Kawhi Leonard (15) (Pick: Kyrie Irving): Nicht, dass Kyrie ein schlechter Pick gewesen wäre. Kawhi jedoch ist mittlerweile der vielleicht beste NBA-Spieler. Hätte er sich dazu auch in Ohio entwickelt?
Nr. 2: Minnesota Timberwolves - Klay Thompson (11) (Pick: Derrick Williams): Minny leistete sich mit Williams einen Flop, dabei war noch viel Talent zu haben. Klay hätte sich gut mit Superstar Kevin Love ergänzen können.
© getty
Nr. 2: Minnesota Timberwolves - Klay Thompson (11) (Pick: Derrick Williams): Minny leistete sich mit Williams einen Flop, dabei war noch viel Talent zu haben. Klay hätte sich gut mit Superstar Kevin Love ergänzen können.
Nr. 3: Utah Jazz - Kyrie Irving (3) (Pick: Enes Kanter): Im Frontcourt waren die Jazz 2011 eigentlich gut besetzt, bei den Guards nicht - das hätte Uncle Drew im Alleingang ändern können! Auch wenn Irving im Mormonenstaat eine ulkige Vorstellung ist.
© getty
Nr. 3: Utah Jazz - Kyrie Irving (3) (Pick: Enes Kanter): Im Frontcourt waren die Jazz 2011 eigentlich gut besetzt, bei den Guards nicht - das hätte Uncle Drew im Alleingang ändern können! Auch wenn Irving im Mormonenstaat eine ulkige Vorstellung ist.
Nr. 4: Cleveland Cavaliers - Jimmy Butler (30) (Pick: Tristan Thompson): In unserem Re-Draft schnappt sich Cleveland zwei der absolut besten Two-Way-Player der NBA auf dem Flügel. Und wenn dann noch LeBron 2014 zurückgekehrt wäre ... wow!
© getty
Nr. 4: Cleveland Cavaliers - Jimmy Butler (30) (Pick: Tristan Thompson): In unserem Re-Draft schnappt sich Cleveland zwei der absolut besten Two-Way-Player der NBA auf dem Flügel. Und wenn dann noch LeBron 2014 zurückgekehrt wäre ... wow!
Nr. 5: Toronto Raptors - Kemba Walker (9) (Pick: Jonas Valanciunas): Die Raptors konnten 2011 jedes Talent gut gebrauchen, kaum ein Team war schlechter. Mit Walker käme ein künftiger All-Star und 60-Punkte-Scorer. Auch wenn JV kein schlechter Pick war.
© getty
Nr. 5: Toronto Raptors - Kemba Walker (9) (Pick: Jonas Valanciunas): Die Raptors konnten 2011 jedes Talent gut gebrauchen, kaum ein Team war schlechter. Mit Walker käme ein künftiger All-Star und 60-Punkte-Scorer. Auch wenn JV kein schlechter Pick war.
Nr. 6: Washington Wizards - Tobias Harris (19) (Pick: Jan Vesely): Vesely fand sich in der NBA nie zurecht, Harris dagegen entwickelte sich über mehrere Stationen zu einem der vielseitigeren Scorer. Eine gute Ergänzung zu John Wall!
© getty
Nr. 6: Washington Wizards - Tobias Harris (19) (Pick: Jan Vesely): Vesely fand sich in der NBA nie zurecht, Harris dagegen entwickelte sich über mehrere Stationen zu einem der vielseitigeren Scorer. Eine gute Ergänzung zu John Wall!
Nr. 7: Sacramento Kings - Nikola Vucevic (19) (Pick: Bismack Biyombo): Einen Center wollten die Kings, obwohl sie DeMarcus Cousins schon hatten, diesmal bekommen sie aber einen besseren. Vucevic gehört mittlerweile zu den besten Fünfern der Liga.
© getty
Nr. 7: Sacramento Kings - Nikola Vucevic (19) (Pick: Bismack Biyombo): Einen Center wollten die Kings, obwohl sie DeMarcus Cousins schon hatten, diesmal bekommen sie aber einen besseren. Vucevic gehört mittlerweile zu den besten Fünfern der Liga.
Nr. 8: Detroit Pistons - Isaiah Thomas (60) (Pick: Brandon Knight): IT schwang sich vom letzten Pick (!) zu einem MVP-Kandidaten (2017) auf. Mit besserer Gesundheit würde er hier höher stehen, bleibt trotzdem der größte Gewinner des Re-Drafts.
© getty
Nr. 8: Detroit Pistons - Isaiah Thomas (60) (Pick: Brandon Knight): IT schwang sich vom letzten Pick (!) zu einem MVP-Kandidaten (2017) auf. Mit besserer Gesundheit würde er hier höher stehen, bleibt trotzdem der größte Gewinner des Re-Drafts.
Nr. 9: Charlotte Hornets - Bojan Bogdanovic (31) (Pick: Kemba Walker): Auch für Bogi gibt es einen großen Sprung. Mittlerweile ist er einer der vielseitigsten NBA-Forwards, auch wenn Charlotte in diesem Fall eher verliert.
© getty
Nr. 9: Charlotte Hornets - Bojan Bogdanovic (31) (Pick: Kemba Walker): Auch für Bogi gibt es einen großen Sprung. Mittlerweile ist er einer der vielseitigsten NBA-Forwards, auch wenn Charlotte in diesem Fall eher verliert.
Nr. 10: Milwaukee Bucks - Jonas Valanciunas (10) (Pick: Jimmer Fredette): Fredette fand in der NBA nie sein Glück. Valanciunas hätte es den Bucks erlaubt, schon früher die Ära des oft verletzten Andrew Bogut zu beenden und neu zu beginnen.
© getty
Nr. 10: Milwaukee Bucks - Jonas Valanciunas (10) (Pick: Jimmer Fredette): Fredette fand in der NBA nie sein Glück. Valanciunas hätte es den Bucks erlaubt, schon früher die Ära des oft verletzten Andrew Bogut zu beenden und neu zu beginnen.
Nr. 11: Golden State Warriors - Tristan Thompson (4) (Pick: Klay Thompson): Tauschen wir Thompson für Thompson. Steph Curry hätte seinen Lieblings-Mitspieler verloren - aber dafür jemanden bekommen, der all seine Fehlwürfe einsammelt und verteidigt.
© getty
Nr. 11: Golden State Warriors - Tristan Thompson (4) (Pick: Klay Thompson): Tauschen wir Thompson für Thompson. Steph Curry hätte seinen Lieblings-Mitspieler verloren - aber dafür jemanden bekommen, der all seine Fehlwürfe einsammelt und verteidigt.
Nr. 12: Utah Jazz - Enes Kanter (4) (Pick: Alec Burks): Kanter bleibt in Utah, nun aber an der Seite von Kyrie. Trotz aller defensiver Probleme ist der Türke offensiv und als Rebounder sehr wertvoll.
© getty
Nr. 12: Utah Jazz - Enes Kanter (4) (Pick: Alec Burks): Kanter bleibt in Utah, nun aber an der Seite von Kyrie. Trotz aller defensiver Probleme ist der Türke offensiv und als Rebounder sehr wertvoll.
Nr. 13: Phoenix Suns - Marcus Morris (14) (Pick: Markieff Morris): Jetzt wird's schief: Die Suns kriegen den etwas konstanteren Teil der Morris-Twins ......
© getty
Nr. 13: Phoenix Suns - Marcus Morris (14) (Pick: Markieff Morris): Jetzt wird's schief: Die Suns kriegen den etwas konstanteren Teil der Morris-Twins ......
Nr. 14: Houston Rockets - Markieff Morris (13) (Pick: Marcus Morris): ... und dieser tauscht einfach mit seinem Bruder die Plätze. Wir hoffen aber, dass auch in diesem Paralleluniversum ein Trade die beiden zumindest zeitweise ins gleiche Team bringt.
© getty
Nr. 14: Houston Rockets - Markieff Morris (13) (Pick: Marcus Morris): ... und dieser tauscht einfach mit seinem Bruder die Plätze. Wir hoffen aber, dass auch in diesem Paralleluniversum ein Trade die beiden zumindest zeitweise ins gleiche Team bringt.
1 / 1
Werbung
Werbung