Suche...
NBA

NBA live: Indiana Pacers vs. Chicago Bulls heute live und im Livestream auf SPOX und DAZN

Von SPOX
Die Indiana Pacers treffen auf die Chicago Bulls.

Die NBA-Saison ist seit einer guten Wochen wieder voll im Gange, heute treffen die Indiana Pacers auf die Chicago Bulls. Alle Infos rund um die Partie sowie die dazugehörige Übertragung im Livestream gibt es hier bei SPOX. Hier geht es direkt zum Stream!

Wenn Ihr die NBA live erleben wollt, sichert Euch hier Euren DAZN-Probemonat.

NBA: Wo und wann spielen die Pacers und die Bulls?

Kleine Umstellung für die deutschen NBA-Fans. Anders als in den meisten Fällen beginnt dieses Spiel nicht um 21.30 Uhr, sondern erst um 23 Uhr deutscher Zeit. Gespielt wird im Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis, wo rund 18.000 Zuschauer Platz finden.

NBA live: Indiana Pacers - Chicago BUlls heute im Livestream auf SPOX und DAZN

Wie schon in den vergangenen Jahren könnt ihr auf SPOX jeden Sonntag ein NBA-Spiel kostenlos im Livestream mitverfolgen. Diesmal ist es die Partie zwischen Indiana und Chicago. Los geht die Übertragung ab 22.50 Uhr, Martin Gräfe wird das Spiel als Kommentator begleiten. Hier geht es direkt zum Stream!

Solltet ihr auf den Geschmack gekommen sein und noch mehr NBA sehen wollen, dann empfehlen wir euch DAZN. Während der regulären Saison zeigt der Streamingdienst insgesamt 189 Spielen, dazu werden im späteren Verlauf der Spielzeit jede Menge Playoff-Spiele auf der Plattform zu sehen sein.

DAZN kann auf jedem internetfähigem Endgerät empfangen werden, ob PC, Smart-TV, Tablet oder Smartphone spielt absolut keine Rolle. DAZN kostet im normalen Abo 11,99 Euro im Monat, kann aber auch für das ganze Jahr für 119,99 Euro gebucht werden. Es kann nach jedem Monat gekündigt werden, der erste Monat kann sogar gratis getestet werden.

NBA: Zahlen und Fakten zu den Pacers und den Bulls

  • Beide Teams erwischten keinen guten Start in die Saison und weisen beide eine negative Bilanz auf, wobei sowohl Indiana als auch Chicago bisher zwei Spiele gewannen. Die Pacers siegten zuletzt in Brooklyn und gegen Cleveland und scheinen sich nach dem großen Umbruch im Sommer langsam zu finden.
  • Aus der Starting Five aus den Playoffs in der vergangenen Saison wird gegen die Bulls keiner mehr im Kader stehen. Darren Collison, Wesley Matthews, Bojan Bogdanovic und Thaddeus Young haben die Pacers verlassen, während Myles Turner mit einer Verletzung ausfällt. Dafür dürfte Domantas Sabonis als Turner-Ersatz wieder viele Touches bekommen. Der Litauer verlängerte erst kürzlich seinen Vertrag in Indiana um vier Jahre für insgesamt 75 Millionen Dollar.
  • Zuvor setzte Indiana auf das Experiment mit Turner und Sabonis zusammen auf dem Feld. Gerade Turner hat das in seinem Arsenal, nimmt aber weiter nur spärlich den langen Wurf. Insgesamt versenkten die Pacers bisher nur 8 Dreier pro Spiel, weniger hat in der Association niemand. Auch die Quote von 32 Prozent reicht nur für das untere Drittel.
  • Noch schlechter sind die Bulls mit 31 Prozent von draußen, aber dies ist nur eine Baustelle. Das junge Team trifft aus dem Feld lediglich 41,5 Prozent und ist immer noch auf der Suche nach der Identität. Offensives Talent ist mit Zach LaVine, Lauri Markkanen oder auch Rookie Coby White durchaus vorhanden, noch passen die Teile aber nicht wie gewünscht zusammen.
  • Dabei machte man sich in der Windy City insgeheim doch Hoffnungen, eventuell die Playoffs anzugreifen. Mit Tomas Satoransky und Thaddeus Young kamen fähige Veteranen, die aber bisher kaum positiven Einfluss nehmen konnten.

NBA: Die Standings der Eastern Conference

RangTeamSiegeNiederlagen
1Philadelphia 76ers50
2Miami Heat41
3Boston Celtics41
4Milwaukee Bucks42
5Toronto Raptors42
6Charlotte Hornets33
7Detroit Pistons34
8Cleveland Cavaliers23
9Indiana Pacers23
10Atlanta Hawks23
11Orlando Magic24
12Brooklyn Nets24
13Chicago Bulls24
14Washington Wizards14
15New York Knicks15
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung