Suche...
NBA

NBA live: Houston Rockets vs. Dallas Mavericks heute im Livestream auf SPOX und DAZN

Von SPOX
Die Houston Rockets erwarten heute die Dallas Mavericks.

In der NBA treffen zum Abschluss der fünften Woche zwei MVP-Kandidaten aufeinander, James Harden und die Houston Rockets (11-5) empfangen heute Abend die Dallas Mavericks (10-5) um Luka Doncic und Maxi Kleber. Wir geben Euch alle wichtigen Infos rund um das Texas-Duell und zur Übertragung - hier geht's direkt zum kostenlosen SPOX-Livestream.

Um die NBA live zu erleben, testet DAZN hier einen Monat lang kostenlos und unverbindlich.

NBA live: Wo und wann spielen die Rockets und die Mavericks heute?

Wie jede Woche haben wir für Euch auch an diesem Sonntag einen NBA-Leckerbissen zur besten deutschen Sendezeit im Angebot - um 21.30 Uhr findet der Tip-Off zwischen den Houston Rockets und den Dallas Mavericks statt. Spielstätte ist das Toyota Center in Houston, das gut 18.000 Fans Platz bietet.

NBA live: Houston Rockets - Dallas Mavericks heute im Livestream auf SPOX und DAZN

Auch in dieser Saison wird ein Sonntagsspiel der NBA auf SPOX übertragen - und zwar kostenlos! Los geht der Livestream, der auch auf DAZN zu sehen ist, etwa zehn Minuten vor dem Sprungball - Alex Schlüter, Jan Jagla und Tobi Wahnschaffe werden das Geschehen kommentieren. Zum SPOX-Livestream geht's hier entlang.

Das ist Euch noch nicht genug NBA-Action? Dann versucht es doch einfach mal mit DAZN! Der Streamingdienst überträgt allein in der Regular Season 189 Spiele, dazu kommen zahlreiche Playoff-Matchups sowie die gesamten Conference Finals und Finals. DAZN könnt Ihr bequem auf sämtlichen internetfähigen Endgeräten empfangen - egal, ob Smart-TV, Computer, Tablet oder Smartphone.

Das ganze Paket (inkl. Fußball, Tennis u.v.m.) bekommt Ihr schon ab 11,99 Euro im Monats- oder 119,99 Euro im Jahresabonnement und kann hier vier Wochen lang gratis und unverbindlich getestet werden.

NBA, Rockets vs. Mavericks: Alle Infos zur Übertragung

DatumUhrzeitSpielKommentatorenÜbertragung
24. November21.30 UhrRockets - MavericksAlex Schlüter/Jan Jagla/Tobi WahnschaffeSPOX / DAZN

NBA: Zahlen und Fakten zu den Houston Rockets und den Dallas Mavericks

  • NBA-Liebhaber dürfen sich heute wohl auf ein ausgeglichenes Duell freuen. Die Houston Rockets belegen mit elf Siegen und fünf Niederlagen aktuell Rang drei in der Western Conference, kurz darauf folgen auf Platz sechs schon die Dallas Mavericks mit 10-5.
  • Dass Dallas sich damit zum ersten Mal seit der Saison 2015/16 auf Playoff-Kurs befindet und die beste Offensive der Liga sein Eigen nennt (Off-Rating:116,9), hat das Team vor allem einem Spieler zu verdanken: Luka Doncic. Bereits in seiner zweiten Spielzeit legt der Slowene unglaubliche Zahlen auf, in zehn der 15 Partien führte er die Mavs gleichzeitig in Punkten, Rebounds und Assists an (29,9 Punkte, 10,4 Rebounds und 9,7 Assists im Durchschnitt).
  • Der Sophomore knackt eine NBA-Bestmarke nach der nächsten und heimst für seine Leistungen nicht nur von Fans und Medien viel Lob ein. "Luka ist ein besonderer Spieler, der gerade einen Lauf hat", sagte sein Coach Rick Carlisle über ihn: "Ich erzähle euch da nichts Neues, inzwischen ist das alles ganz normal."
  • Auch über den deutschen Nationalspieler Maxi Kleber äußerte sich der Mavs-Coach positiv, bezeichnete ihn zuletzt als Starterkandidaten. In 5 von 14 Einsätzen durfte er bereits von Beginn an ran. NBA-Fans dürfen sich heute auf ordentlich Spielzeit für den Würzburger einstellen, Kleber spielte bislang die meisten Minuten seiner Karriere (26,1) und verzeichnet auch ansonsten Bestwerte (8,4 Punkte, 6 Rebounds).
  • Im Gegensatz dazu hängt ein designierter Starspieler der Mavs, Kristaps Porzingis, den Erwartungen aktuell noch hinterher. Nachdem er aufgrund eines Kreuzbandrisses im linken Knie für über anderthalb Jahre außer Gefecht war, hat der Lette noch mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Zwar legt er solide 18,1 Punkte und 8,9 Rebounds pro Partie auf, doch lässt seine Wurfquote von 40 Prozent, besonders für einen Big, zu wünschen übrig.
  • Dazu kommt, dass die bisherigen Kontrahenten der Mavericks vergleichsweise dankbar waren - acht der zehn Siege kamen gegen Teams mit einer negativen Bilanz (Washington, New Orleans, 2x Cleveland, Orlando, Memphis, San Antonio, Golden State). "Wir haben gut gespielt. Von jetzt an wird der Spielplan aber deutlich schwieriger", weiß auch Carlisle.

  • Schon heute erwartet die Mavs in Houston ein richtiger Härtetest. Auch die Offensive der Rockets muss sich im Ligavergleich nicht verstecken (Off-Rating 111,7; Rang 3), wie in Dallas wird sie vor allem von einem Akteur geprägt, nämlich James Harden.
  • Obwohl im Sommer mit Russell Westbrook ein zweiter Spieler dem Kader hinzugefügt wurde, der sehr gerne den Ball in der Hand hält, konnte Harden im Vergleich zu seiner MVP-würdigen Vorsaison noch einmal eine Schippe drauflegen. Mit durchschnittlich 38,3 Zählern führt er die Liga aktuell haushoch an (Zweiter ist Bradley Beal mit 30,3 Punkten), nebenbei verteilt er noch 7,8 Vorlagen (7.) und schnappt sich 5,9 Bretter. Nur Wilt Chamberlain konnte über eine gesamte Saison jemals mehr Punkte auflegen als Harden aktuell.
  • Dabei versuchen die gegnerischen Teams ihr Möglichstes, Hardens Scoring zu reduzieren. "Sie doppeln mich, wie ich es noch nie in der NBA gesehen habe", sagte er nach der jüngsten Niederlage gegen die L.A. Clippers: "Sie haben schon einen guten Verteidiger auf mir und dann kommt ein zweiter Spieler angerannt, noch bevor ich die Dreierlinie erreicht habe. Sagt mir, wann ihr das jemals gesehen habt!"
  • Trotz aller bärtigen Dominanz kommt auch sein Backcourt-Kollege Westbrook nicht zu kurz. Der ehemalige MVP spielt bei den Rockets zwar momentan die zweite Geige, dennoch kommt er noch auf gute 21,9 Punkte, 6,9 Assists und 7,7 Rebounds im Schnitt - auch wenn sein Wurf (41,5 Prozent aus dem Feld, 68,9 Prozent von der Linie) noch viel Luft nach oben lässt.
  • Bevor Harden und Co. zuletzt zwei Niederlagen kassierten (@DEN und @LAC), hatten die Rockets acht Spiele in Folge gewonnen - auch sie profitierten dabei jedoch von einem verhältnismäßig leichten Spielplan. Nur in drei von Houstons insgesamt elf Erfolgen schlug die Mannschaft einen Gegner mit positiver Bilanz (L.A. Clippers, Indiana Pacers, Minnesota Timberwolves).

NBA: Voraussichtliche Aufstellungen der Rockets und Mavericks

TeamPoint GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
RocketsRussell Westbrook (21,9 Punkte/Spiel)James Harden (38,3)Ben McLemore (7,6)PJ Tucker (9,5)Clint Capela (14,1)
MavericksLuka Doncic (29,9)Tim Hardaway Jr. (11,2)Dorian Finney-Smith (8,9)Kristaps Porzingis (18,1)Dwight Powell (7,8)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung