Suche...
NBA

NBA: Detroit Pistons müssen lange auf Reggie Jackson verzichten

Von SPOX
Reggie Jackson wird mindestens einen Monat ausfallen.

Die Detroit Pistons müssen für längere Zeit ohne Reggie Jackson auskommen. Der Point Guard wird für mindestens einen Monat mit einer Rückenverletzung ausfallen. Zuletzt fehlte bereits mit Blake Griffin ein wichtiger Spieler für Detroit verletzungsbedingt.

Das gaben die Pistons in einem Statement bekannt. Jackson hatte lediglich die ersten beiden Saisonspiele für Detroit absolviert, die nächsten vier war er schon einer Überbelastung des Rückens nicht mehr dabei. Das Team erklärte nun, dass sich der Guard in Behandlung geben und mit der Reha starten werde. In vier Wochen werden die Pistons Jackson dann erneut untersuchen.

Für die Pistons, die mit zwei Siegen und vier Niederlagen in die neue Saison starteten, ist dies ein weiterer Rückschlag, nachdem Star Blake Griffin wegen anhaltender Knieprobleme noch keine Partie in dieser Spielzeit absolviert hat. Auch Rookie Sekou Doumbouya, der sich in der Vorbereitung eine Gehirnerschütterung zuzog, wartet noch auf sein Saisondebüt.

Jackson spielte dagegen in den ersten beiden Spielen nur 18 Minuten im Schnitt und legte dabei gerade einmal 5 Punkte und 4 Assists auf. In der vergangenen Spielzeit hatte der Guard noch 15,4 Zähler pro Partie verbucht.

Detroit hat aber noch weitere Sorgen auf der Eins, auch Derrick Rose (Oberschenkel) und Tim Frazier (Schulterzerrung) konnten beim Sieg gegen die Brooklyn Nets nicht spielen, dafür musste Bruce Brown als Spielmacher aushelfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung