Suche...
NBA

NBA-News - Wegen Dopings: Deandre Ayton von den Phoenix Suns droht lange Sperre

Von SPOX
Deandre Ayton droht nach einem guten Saisonauftakt eine lange Doping-Sperre.

Deandre Ayton wird von der NBA aufgrund eines Dopingvergehens für 25 Spiele gesperrt, dies gab die Liga in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt. Die NBPA will die Entscheidung aber offenbar anfechten.

Der Center der Phoenix Suns wurde von der Liga positiv auf ein harntreibendes Mittel getestet, die Sperre beginnt ab sofort. Damit wird Ayton in der nächsten Partie in der Nacht auf Samstag gegen die Nuggets (live in Ausschnitten in der Konferenz auf DAZN) nicht auf dem Parkett stehen.

Wie Adrian Wojnarowski von ESPN vermeldet, bereitet die Spielergewerkschaft NBPA allerdings bereits ein Schiedsverfahren vor, um die Strafe abzumildern. Demnach gehe die NBPA von einer "unabsichtlichen Einnahme" aus, was laut CBA zu einer Strafmilderung führen könnte.

Woj will zudem von anonymen Quellen erfahren haben, dass weiterführende Tests keine Spuren von anderen verbotenen Substanzen ergeben haben. Die NBPA möchte die Sperre so schnell wie möglich anfechten.

"Ich möcht mich bei meiner Familie, der kompletten Suns-Organisation, meinen Teamkollegen, Partnern, unseren Fans und der Phoenix-Community entschuldigen", sagte Ayton in einem Statement. "Das war ein unabsichtlicher Fehler, unglücklicherweise habe ich meinem Körper etwas hinzugefügt, von dem ich nichts wusste."

"Ich bin sehr enttäuscht, dass ich mein Team im Stich gelassen habe. Ich werde mit der NBPA arbeiten und durch das Schiedsverfahren gehen und ich hoffe, dass es eine positive Lösung geben wird", so der Suns-Star weiter.

Der Nr.1-Pick von 2018 zeigte beim Saisondebüt der Suns, das die Franchise mit 124:95 gegen die Kings für sich entschied, mit 18 Punkten und 11 Brettern eine gute Leistung. In seiner Rookie-Saison kam der 21-Jährige auf 16,3 Punkte und 10,3 Rebounds im Schnitt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung