Suche...
NBA

Russell Westbrook überholt Magic Johnson - glücklich über Triple-Double-Meilenstein

Von SPOX
Westbrook verzeichnete das 139. Triple Double seiner Karriere.

Nicht nur sammelte Russell Westbrook in der vergangenen Nacht gegen die New Orleans Pelicans seinen ersten Sieg mit den Houston Rockets, er kletterte in der Triple-Double-Bestenliste einen Rang höher.

Mit 28 Punkten, 10 Rebounds und 13 Assists sammelte Westbrook das 139. Triple-Double seiner Karriere und überholte dadurch Lakers-Legende Magic Johnson. Er belegt nun den zweiten Rang und hat nur noch Oscar Robertson (181) vor sich.

"Ich weiß, dass Triple-Doubles heutzutage als normal angesehen werden, aber ich bin stolz darauf und stecke eine Menge Energie rein und erbringe viele Opfer, um jede Nacht konkurrenzfähig zu bleiben und auf einem hohen Niveau zu spielen", sagte Westbrook nach der Partie.

"Für mich ist das eine große Leistung" führte er weiter aus, "besonders, weil ich als Kind nie damit gerechnet habe, wirklich in der NBA zu spielen. Jetzt hier zu sein und Einträge in den Geschichtsbüchern zu erhalten ist ein Segen und für mich nicht selbstverständlich."

James Harden: Bin froh, ihn auf meiner Seite zu haben

Nicht nur persönliche Erfolge sammelte Westbrook mit seinen Triple-Doubles, auch seine Teams weisen eine ansehnliche Bilanz vor. 111 Siegen stehen lediglich 28 Niederlagen bei seinen Triple-Doubles gegenüber - ein Fakt, den auch seine Mannschaftskameraden schätzen.

"Russ hat uns getragen", sagte Guard Austin Rivers: "Er war unglaublich. Seine Energie, ich habe nie etwas Ähnliches gesehen." Auch James Harden, der den Trade seines Freundes im Sommer stark befürwortet hatte, war "froh, ihn jetzt auf dieser Seite zu haben. Er hat das letzte Viertel einfach übernommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung