Suche...

NBA Preview 2019/20, Atlantic Division: Der Jäger wird zum Gejagten

 
Kommende Woche ist es endlich soweit, die NBA startet in die Saison 2019/20! SPOX wirft zu diesem Anlass einen prüfenden Blick auf alle 30 Teams, heute sind die Celtics, Nets, Knicks, Sixers und Raptors aus der Atlantic Division an der Reihe.
© getty
Kommende Woche ist es endlich soweit, die NBA startet in die Saison 2019/20! SPOX wirft zu diesem Anlass einen prüfenden Blick auf alle 30 Teams, heute sind die Celtics, Nets, Knicks, Sixers und Raptors aus der Atlantic Division an der Reihe.
BOSTON CELTICS: Das Experiment mit Kyrie Irving als Leader ist mehr oder weniger krachend gescheitert. An Kyries Stelle übernimmt nun Kemba Walker als Spielmacher, auch Enes Kanter ist neu im Celtics-Grün, dafür fehlen künftig Al Horford und Terry Rozier.
© getty
BOSTON CELTICS: Das Experiment mit Kyrie Irving als Leader ist mehr oder weniger krachend gescheitert. An Kyries Stelle übernimmt nun Kemba Walker als Spielmacher, auch Enes Kanter ist neu im Celtics-Grün, dafür fehlen künftig Al Horford und Terry Rozier.
Best Case: Der Kyrie-Abgang setzt bei Jaylen Brown und Jayson Tatum ungeahnte Kräfte frei, letzterer befreit sich nun doch vom inneren Kobe. Eigens für Hayward wird der Comeback Player of the Year Award eingeführt, Boston zieht in die Ost-Finals ein.
© getty
Best Case: Der Kyrie-Abgang setzt bei Jaylen Brown und Jayson Tatum ungeahnte Kräfte frei, letzterer befreit sich nun doch vom inneren Kobe. Eigens für Hayward wird der Comeback Player of the Year Award eingeführt, Boston zieht in die Ost-Finals ein.
Worst Case: Der Frontcourt ist viel zu dünn, Daniel Theis, Kanter und Co. können den Weggang von Horford gerade defensiv nicht wett machen. Kemba kann an seine All-NBA-Saison nicht anknüpfen, in den Playoffs ist erneut viel zu früh Schluss.
© getty
Worst Case: Der Frontcourt ist viel zu dünn, Daniel Theis, Kanter und Co. können den Weggang von Horford gerade defensiv nicht wett machen. Kemba kann an seine All-NBA-Saison nicht anknüpfen, in den Playoffs ist erneut viel zu früh Schluss.
Prognose: Der Status als Titelanwärter ist erst einmal weg, im Osten sollte der Heimvorteil für die Kelten dennoch eine sichere Sache sein. Wie weit es in dann gehen kann, hängt von der "Big Four" ab. Platz 2 in der Atlantic Division.
© getty
Prognose: Der Status als Titelanwärter ist erst einmal weg, im Osten sollte der Heimvorteil für die Kelten dennoch eine sichere Sache sein. Wie weit es in dann gehen kann, hängt von der "Big Four" ab. Platz 2 in der Atlantic Division.
BROOKLYN NETS: Die neue Vorzeigefranchise im Big Apple gelang im Sommer der große Wurf: Sowohl Irving als auch Kevin Durant entschieden sich für die Nets, KD wird aufgrund seines Achillessehnenrisses aber wohl erst 2020/21 loslegen können.
© getty
BROOKLYN NETS: Die neue Vorzeigefranchise im Big Apple gelang im Sommer der große Wurf: Sowohl Irving als auch Kevin Durant entschieden sich für die Nets, KD wird aufgrund seines Achillessehnenrisses aber wohl erst 2020/21 loslegen können.
Best Case: Nets-Coach Kenny Atkinson kitzelt alles aus Kyrie raus, der Point Guard macht 18/19 mit sportlichen Höchstleistungen vergessen. Caris LeVert und Jarrett Allen entwickeln sich in Richtung All-Stars. Auch ohne KD gibt es einen tiefen Playoff-Run.
© getty
Best Case: Nets-Coach Kenny Atkinson kitzelt alles aus Kyrie raus, der Point Guard macht 18/19 mit sportlichen Höchstleistungen vergessen. Caris LeVert und Jarrett Allen entwickeln sich in Richtung All-Stars. Auch ohne KD gibt es einen tiefen Playoff-Run.
Worst Case: Die gute Teamchemie aus der Vorsaison wird von Irving torpediert, DeAndre Jordan nimmt den jungen Talenten im Kader die Spielzeit weg. Auf dem Flügel fehlt dazu Tiefe, Brooklyn verpasst tatsächlich die Playoffs.
© getty
Worst Case: Die gute Teamchemie aus der Vorsaison wird von Irving torpediert, DeAndre Jordan nimmt den jungen Talenten im Kader die Spielzeit weg. Auf dem Flügel fehlt dazu Tiefe, Brooklyn verpasst tatsächlich die Playoffs.
Prognose: Die Saison wird für einen der Sieger der Offseason kein Selbstläufer. Das Talent im Kader und die guten Strukturen sind aber eine gute Ausgangsposition. Für die Playoffs reicht es, aber nicht für den Heimvorteil. Platz 4 in der Division.
© getty
Prognose: Die Saison wird für einen der Sieger der Offseason kein Selbstläufer. Das Talent im Kader und die guten Strukturen sind aber eine gute Ausgangsposition. Für die Playoffs reicht es, aber nicht für den Heimvorteil. Platz 4 in der Division.
NEW YORK KNICKS: "Wenn ihr wüsstet, wen wir schon alles haben" - so ungefähr klang das im Vorfeld der Free Agency bei den Knicks. Statt mit KD oder Kawhi steht NYK nun jedoch mit Julius Randle da - und immerhin mit Nr.3-Pick R.J. Barrett.
© getty
NEW YORK KNICKS: "Wenn ihr wüsstet, wen wir schon alles haben" - so ungefähr klang das im Vorfeld der Free Agency bei den Knicks. Statt mit KD oder Kawhi steht NYK nun jedoch mit Julius Randle da - und immerhin mit Nr.3-Pick R.J. Barrett.
Best Case: Die Veteranen wollen es allen noch einmal beweisen, Randle spielt sich zum All-Star. Ntilikina und Knox machen den nächsten Entwicklungsschritt. Und: Besitzer James Dolan gibt sich selbst ein Interviewverbot, es kommt Ruhe in die Franchise.
© getty
Best Case: Die Veteranen wollen es allen noch einmal beweisen, Randle spielt sich zum All-Star. Ntilikina und Knox machen den nächsten Entwicklungsschritt. Und: Besitzer James Dolan gibt sich selbst ein Interviewverbot, es kommt Ruhe in die Franchise.
Worst Case: Barrett hat genauso wenig Shooting an seiner Seite wie zu Duke-Zeiten, der Forward bleibt hinter den Erwartungen zurück. Defensiv kann das Team niemanden stoppen, es fehlt der klare Schritt nach vorne.
© getty
Worst Case: Barrett hat genauso wenig Shooting an seiner Seite wie zu Duke-Zeiten, der Forward bleibt hinter den Erwartungen zurück. Defensiv kann das Team niemanden stoppen, es fehlt der klare Schritt nach vorne.
Prognose: Der Worst Case ist wohl etwas wahrscheinlicher als der Best Case, dabei springt für die Knicks immerhin ein guter Draft-Pick heraus. Von Barrett dürfen sich die Knicks-Fans dennoch einiges erhoffen. Platz 5 in der Atlantic Division.
© getty
Prognose: Der Worst Case ist wohl etwas wahrscheinlicher als der Best Case, dabei springt für die Knicks immerhin ein guter Draft-Pick heraus. Von Barrett dürfen sich die Knicks-Fans dennoch einiges erhoffen. Platz 5 in der Atlantic Division.
PHILADELPHIA 76ERS: Jimmy Butler hat sein Talent nach South Beach verlagert, im Gegenzug sicherten sich die Sixers die Dienste von Josh Richardson. Außerdem kam Free Agent Al Horford. Philly dürfte erneut eine der besten Starting Fives der Liga haben.
© getty
PHILADELPHIA 76ERS: Jimmy Butler hat sein Talent nach South Beach verlagert, im Gegenzug sicherten sich die Sixers die Dienste von Josh Richardson. Außerdem kam Free Agent Al Horford. Philly dürfte erneut eine der besten Starting Fives der Liga haben.
Best Case: Die Sixers reagieren mit Größe auf den Small-Ball-Trend der vergangenen Jahre, den Gegnern fehlt die Antwort. Joel Embiid ist topfit und kämpft um den MVP-Award. Die Sixers stürmen durch die Eastern Conference und erreichen die Finals.
© getty
Best Case: Die Sixers reagieren mit Größe auf den Small-Ball-Trend der vergangenen Jahre, den Gegnern fehlt die Antwort. Joel Embiid ist topfit und kämpft um den MVP-Award. Die Sixers stürmen durch die Eastern Conference und erreichen die Finals.
Worst Case: Die Workout-Videos von Ben Simmons aus dem Sommer waren allesamt Fakes. Sein erster Dreierversuch der Saison ist ein übler Airball, anschließend nimmt er keinen Triple mehr. Die Defenses können sich gut auf Philly einstellen, Finals ade.
© getty
Worst Case: Die Workout-Videos von Ben Simmons aus dem Sommer waren allesamt Fakes. Sein erster Dreierversuch der Saison ist ein übler Airball, anschließend nimmt er keinen Triple mehr. Die Defenses können sich gut auf Philly einstellen, Finals ade.
Prognose: Das Shooting und die Tiefe der Sixers hat in der Offseason etwas gelitten, dafür agiert die Defense auf Top-Niveau. Das Talent der ersten Fünf ist in der restliche NBA unerreicht, Philly kämpft um die Finals. Platz 1 in der Atlantic Division.
© getty
Prognose: Das Shooting und die Tiefe der Sixers hat in der Offseason etwas gelitten, dafür agiert die Defense auf Top-Niveau. Das Talent der ersten Fünf ist in der restliche NBA unerreicht, Philly kämpft um die Finals. Platz 1 in der Atlantic Division.
TORONTO RAPTORS: Die Larry O'Brien-Trophy ist da, Kawhi Leonard ist weg (und Danny Green). Der Rest des Championship-Kaders ist weitestgehend zusammengeblieben, Kyle Lowry verlängerte bis 2021. Die Titelverteidigung wird allerdings ohne Kawhi schwierig.
© getty
TORONTO RAPTORS: Die Larry O'Brien-Trophy ist da, Kawhi Leonard ist weg (und Danny Green). Der Rest des Championship-Kaders ist weitestgehend zusammengeblieben, Kyle Lowry verlängerte bis 2021. Die Titelverteidigung wird allerdings ohne Kawhi schwierig.
Best Case: Oder doch nicht? Vergangene Saison stand Toronto in Spielen ohne die Klaue bei 17 Siegen und 5 Pleiten. Lowry und Marc Gasol lassen sich ihr Alter nicht anmerken, Pascal Siakam bestätigt seine starke Vorsaison. Wieder spielt TOR um den Titel.
© getty
Best Case: Oder doch nicht? Vergangene Saison stand Toronto in Spielen ohne die Klaue bei 17 Siegen und 5 Pleiten. Lowry und Marc Gasol lassen sich ihr Alter nicht anmerken, Pascal Siakam bestätigt seine starke Vorsaison. Wieder spielt TOR um den Titel.
Worst Case: Der Saisonstart verläuft enttäuschend, Teampräsident Masai Ujiri entscheidet sich für den radikalen Rebuild: Lowry, Gasol und Serge Ibaka werden zu Contendern getradet, mit dem jungen Kern reicht es nicht für die Playoffs.
© getty
Worst Case: Der Saisonstart verläuft enttäuschend, Teampräsident Masai Ujiri entscheidet sich für den radikalen Rebuild: Lowry, Gasol und Serge Ibaka werden zu Contendern getradet, mit dem jungen Kern reicht es nicht für die Playoffs.
Prognose: Unterschätze niemals das Herz eines Champions - mit den Raptors ist auch 2019/20 wieder in der Postseason zu rechnen. Doch für einen tiefen Playoff-Run fehlt letztlich ein Superstar auf Kawhi-Level. Platz 3 in der Atlantic Division.
© getty
Prognose: Unterschätze niemals das Herz eines Champions - mit den Raptors ist auch 2019/20 wieder in der Postseason zu rechnen. Doch für einen tiefen Playoff-Run fehlt letztlich ein Superstar auf Kawhi-Level. Platz 3 in der Atlantic Division.
1 / 1
Werbung
Werbung