Suche...
NBA

NBA-Start heute live: Los Angeles Lakers gegen L.A. Clippers heute Nacht im TV und im Livestream

Von SPOX
LeBron James bekommt es am ersten Spieltag mit Kawhi Leonard zu tun.
© getty

Es geht wieder los! In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch startet die NBA-Saison 2019/120 in die Regular Season und hat direkt die ersten Knaller-Spiele parat. Hier bekommt ihr einen Überblick über den Auftakt der besten Basketball-Liga der Welt.

Gleich in der ersten Nacht treffen dabei zwei potenzielle Titel-Anwärter im direkten Duell aufeinander und auch der amtierende Champion, die Toronto Raptors, sind im Einsatz.

NBA-Start heute live: Raptors vs. Pelicans und Clippers vs. Lakers

Wie schon in den vergangenen Jahren darf sich der Meister gleich zur Eröffnung seine Ringe abholen, in dieser Saison sind das die Toronto Raptors, die auf die New Orleans Pelicans treffen. Der Schlager steigt aber erst danach, wenn sich die beiden Superteams aus Los Angeles duellieren. Beide gelten als heiße Anwärter auf die Krone in der Western Conference. Nacheinander sind beide Spiele bei DAZN zu sehen.

Uhrzeit (MEZ)BegegnungÜbertragung
2 UhrToronto Raptors - New Orleans PelicansDAZN
4.30 UhrL.A. Clippers - Los Angeles LakersDAZN

Satte 189 Spiele überträgt der Streaming-Dienst DAZN nur in der Regular Season in voller Länge, dazu wird es zahlreiche Streams in den Playoffs und die kompletten Conference Finals sowie NBA Finals zu sehen geben.

Auch die beiden Spiele am ersten Tag überträgt DAZN. Toronto gegen New Orleans wird von Lukas Schönmüller und Seb Dumitru begleitet, den Kracher zwischen den Clippers und Lakers kommentieren Freddy Harder und Alex Vogel.

Die komplette Übersicht, welche Spiele DAZN während der Saison zeigt, findet ihr hier.

L.A. Clippers vs. Los Angeles Lakers: Die Ausgangslage

Das neue Epizentrum der NBA befindet sich in Los Angeles. Die Lakers krempelten nach dem Verpassen der Playoffs im Sommer fast den kompletten Kader um und stellten LeBron James Superstar Anthony Davis, der via Trade aus New Orleans kam, an dessen Seite. Mit Danny Green, Avery Bradley oder auch Dwight Howard kamen weitere prominente Rollenspieler, die dem King am Ende der Saison einen weiteren Ring bescheren sollen.

Diesen schnappte sich dafür in der vergangenen Saison Kawhi Leonard mit den Toronto Raptors. Der amtierende Finals-MVP verlängerte aber nicht in Kanada und entschied sich stattdessen für ein Engagement bei den über viele Jahre so chronisch erfolglosen Clippers. Noch nie erreichte die Franchise die Conference Finals, nun besitzen sie in Kawhi und Paul George, der per Trade aus OKC kam, aber die vielleicht beste Flügelzange seit Michael Jordan und Scottie Pippen bei den Bulls.

L.A. Clippers vs. Los Angeles Lakers: Die möglichen Starting Fives

TeamPoint GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
LakersLeBron JamesAvery BradleyDanny GreenAnthony DavisJaVale McGee
ClippersPatrick BeverleyLandry ShametKawhi LeonardJaMychal GreenIvica Zubac

Clippers vs. Lakers: Diese Spieler fallen aus

George wird jedoch nicht mitwirken können, der Forward arbeitet nach seiner Schulterverletzung noch an seinem Comeback. Auf Seiten der Lakers wird Kyle Kuzma mit einer Fußfraktur fehlen, dazu fällt der neue Center DeMarcus Cousins mit einem Kreuzbandriss die komplette Saison aus.

SpielerTeamStatusVerletzung
Paul GeorgeClippersOutReha nach Schulterverletzung
Rodney McGruderClippersDay-to-DayVerstauchter Knöchel
Kyle KuzmaLakersOutStressfraktur linker Fuß
DeMarcus CousinsLakersOutKreuzbandriss

Toronto Raptors vs. New Orleans Pelicans: Die Ausgangslage

Die Raptors sind zwar amtierender Meister, doch ein Titelkandidat sind sie in dieser Spielzeit nicht. Mit Leonard ging der Finals-MVP, auch der wichtige Rollenspieler Danny Green schloss sich lieber den Lakers an. Geblieben sind aber Kyle Lowry, Marc Gasol oder auch Pascal Siakam, der erst kürzlich einen Maximal-Vertrag unterschrieb.

Euphorie herrscht auf der anderen Seite aber in New Orleans - trotz des Trades von Anthony Davis. Mit Top-Pick Zion Williamson kam der vielleicht spannendste Rookie seit LeBron, dazu erhielten die Pels mit Lonzo Ball, Brandon Ingram und Josh Hart gleich eine ganze Wagenladung an hoffnungsvollen Youngstern. Mit ein wenig Glück sind für die so geschundenen Pels sogar mal wieder die Playoffs in Sichtweite. Williamson hat sich nun jedoch vorerst verletzt.

Raptors vs. Pelicans: Die möglichen Starting Fives

TeamPoint GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
RaptorsLonzo BallJ.J. RedickJrue HolidayBrandon IngramDerrick Favors
PelicansKyle LowryFred VanVleetO.G. AnunobyPascal SiakamMarc Gasol

Warum spielt Zion Williamson nicht?

Die Aufstellungen zeigen es schon, das von vielen herbeigesehnte Debüt von Zion Williamson wird es in Toronto nicht geben. Der Forward verletzte sich nach starken ersten Eindrücken in der Preseason am Knie und wird damit sechs bis acht Wochen fehlen. Der Nr.1-Pick hat sich einen Meniskusriss zugezogen, wie New Orleans am Montag bekanntgab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung