Suche...
NBA

NBA Preseason: Houston Rockets gewinnen in Japan gegen die Toronto Raptors

Von SPOX
Die Houston Rockets haben Spiel 2 in Japan gegen die Raptors für sich entschieden.

Zwar fällt das anvisierte Dreierfeuerwerk ins Wasser, dennoch gewinnen die Houston Rockets die zweite Partie in Japan gegen die Raptors. Das Backcourt-Duo der Rockets um James Harden und Russell Westbrook sorgt für Furore, Isaiah Hartenstein macht erneut eine gute Partie.

Houston Rockets (3-1) - Toronto Raptors (1-1) 118:111 (BOXSCORE)

  • Revanche geglückt. Nachdem die Raptors das erste Spiel in Japan vor wenigen Tagen mit 134:129 für sich entscheiden konnten, holte sich dieses Mal Houston den Sieg. Die besten Scorer der Texaner waren Russell Westbrook (7/17 FG, 3/11 Dreier) und James Harden (6/16 FG) mit jeweils 22 Punkten.
  • Doch gerade Harden konnte an seine Gala-Vorstellung aus dem ersten Duell (34 Punkte, 11/14 FG) nicht anknüpfen. Vor allem von Downtown lief dieses Mal nicht alles zusammen, nur 1 seiner 8 Versuche aus der Distanz waren erfolgreich. Ansonsten legte The Beard aber noch 9 Rebounds und 3 Assists (bei 5 Turnover) auf.
  • Das Backcourt-Duo führte Houston im ersten Viertel zu einem frühen 14-Punkte-Vorsprung, doch im Anschluss nahmen immer mehr die Raptors das Heft in die Hand. Angeführt von Norman Powell (22 Punkte, 7/11 FG) und Pascal Siakam (16) feuerte der amtierende Champion im zweiten Durchgang aus allen Rohren und entschied diesen Durchgang mit 40:25 für sich.
  • Entscheidend absetzen konnte sich in der Folge keines der beiden Teams. In der Schlussphase hatten die Rockets schließlich das glücklichere Händchen, die Stars waren zu diesem Zeitpunkt schon auf beiden Seiten auf der Bank. So versenkte Ben McLemore den vorentscheidenden Dreier zum 115:111 gut 26 Sekunden vor dem Ende.

  • Knapp zwei Drittel aller Rockets-Wurfversuche kamen von Downtown. In Zahlen ausgedrückt: Am Ende der Partie hatte Houston 64 (!) Dreierversuche im Boxscore stehen. Davon waren allerdings nur 17 erfolgreich, was zu einer mageren Quote von 26,6 Prozent führte.
  • Nach seinem soliden Auftritt im ersten Duell mit den Kanadiern erlebte Isaiah Hartenstein erneut einen guten Nachmittag. Der Deutsche kam auf 9 Minuten Einsatzzeit und erzielte 2 Punkte. Stark war aber seine Arbeit an den Brettern: Der Big Man schnappte sich 4 Offensiv- und 4 Defensiv-Rebounds.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung