Suche...
NBA

NBA-News - Kyrie Irving über seine Zeit bei den Boston Celtics: "Ich habe versagt"

Von SPOX
Kyrie Irving wurde in Brooklyn vorgestellt.

Kyrie Irving hat am Media Day der Brooklyn Nets über seine gescheiterte Zusammenarbeit mit den Boston Celtics gesprochen. Maßgeblich für das angespannte Verhältnis zu seinen Teamkollegen sei der Tod seines Großvaters im vergangenen Oktober gewesen.

"Basketball und die Freude, die ich daran hatte, wurden mir genommen. Es gab diesen einen Gesichtsausdruck, den ich das ganze Jahr über mit mir herumtrug. Ich ließ niemanden an mich herankommen", sagte Irving. Er habe nicht die nötigen Schritte unternommen, um wieder aus diesem emotionalen Tief herauszukommen. Eine psychologische Beratung oder Therapie-Gespräche nahm der Point Guard nicht in Anspruch.

Irving war über die gesamte Saison über launisch, kritisierte seine Mitspieler und trat nicht als der Führungsspieler auf, der er in Boston sein wollte. "Ich habe diese Jungs enttäuscht. In dem Sinne, dass ich ihnen nicht alles gegeben habe, was ich in dieser Saison hätte geben können. Ich habe versagt", erkannte Irving rückblickend schonungslos an.

Kyrie Irving will mit "frischer Denkweise" in Brooklyn angreifen

Sein Abschied aus Boston wurde von einigen Fans anhand der offensichtlich unter Irving leidenden Teamchemie mit Wohlwollen wahrgenommen. Viele Celtics aber waren enttäuscht, hatte Irving doch vor der Saison noch versprochen, er würde auch nach der abgelaufenen Saison in Boston bleiben und einen neuen Vertrag unterzeichnen. Das sei auch sein Plan gewesen. Der Tod seines Großvaters habe jedoch alles durcheinandergewirbelt.

Nun sei er jedoch bereit, die turbulente Zeit in Boston hinter sich zu lassen. In Brooklyn will Irving nun mit einer "frischen, ehrlichen Denkweise" neu angreifen. Irving kam 2017 von den Cleveland Cavaliers nach Boston. Im ersten Jahr scheiterte er mit den Celtics in den Conference Finals an den Cavs (3-4), im zweiten Jahr war im Conference-Halbfinale Schluss (1-4 gegen die Milwaukee Bucks)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung