Suche...
NBA

NBA-News - Houston-Rockets-Besitzer Tilman Fertitta lobt Carmelo Anthony: "Einer der Besten aller Zeiten"

Von SPOX
Carmelo Anthony ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Verein.

Tilman Fertitta, der Besitzer der Houston Rockets, hat sich in einem Interview hinter Carmelo Anthony gestellt, den er als einen der besten Spieler aller Zeiten bezeichnete. Von der frühen Trennung seiner Franchise mit Melo in der vergangenen Saison sei er selbst überrascht gewesen.

"Das ist etwas ungewöhnlich, aber ich habe Melo nie kennengelernt. Aber ich habe gehört, dass er ein echter Gentleman war und dass er jede Rolle spielen würde, die die Coaches von ihm verlangen würden", sagte Fertitta in einem Interview mit Ian Begley von SNY.tv zur kurzen Ära Anthony bei den Rockets.

Im Sommer 2018 unterschrieb der ehemalige Knicks-Star einen Einjahresvertrag in Houston, nach nur zehn Spielen trennten sich die Rockets allerdings von Anthony. Kurz vor der Trade Deadline wurde er schließlich zu den Bulls getradet, die ihn kurz darauf entließen.

"Das Basketball-Operations-Team hat eine Entscheidung getroffen und das hat mich als Fan der Rockets etwas überrascht", so der 62-Jährige, der die Franchise 2017 erwarb. "Aber ich weiß, was ich weiß und was ich nicht weiß. Basketball-Ops dachte, wir sollten weiterziehen und da sage ich sicherlich nicht nein, auch wenn ich denke, dass Melo einer der besten Spieler ist, die jemals dieses Spiel gespielt haben."

Entsprechend ist sich Fertitta sicher, dass der 35-Jährige zu "100 Prozent" einem Team 2019/20 weiterhelfen könne. "Es gibt viele Teams. Ich garantiere dir, wenn es 150 Starter in 30 Teams gibt, Carmelo Anthony ist immer noch einer der 150 besten Spieler der National Basketball Association."

Rockets-Besitzer vertraut Front Office: "Wissen, was sie tun"

Anthony gab vor wenigen Wochen in einem ESPN-Interview zu, dass die Entlassung ihn geschockt und er sich ungerecht behandelt gefühlt habe. "Man hört verschiedene Geschichten zu verschiedenen Zeiten und wie die Dinge unterschiedlich aufgefasst werden", sagte Fertitta dazu.

"Es ist enttäuschend, dass es so gelaufen ist. Aber ich kenne die Fakten nicht genau genug, wie es vonstatten ging", so der Rockets-Besitzer weiter, der seinem Front Office um General Manager Daryl Morey aber Entscheidungsfreiheit versprach. "Diese Jungs gehen analytisch an die Sache ran und sie wissen, was sie tun. Ich würde in solchen Fällen sicherlich nicht widersprechen."

Nach 16 Jahren in der NBA ist Melo derzeit weiterhin auf der Suche nach einem neuen Team für die kommende Saison. Seine vergangenen beiden Spielzeiten im Trikot der Rockets und der Thunder endeten enttäuschend. Über seine Karriere legt er dennoch 24 Punkte, 6,5 Rebounds und 3 Assists bei 44,9 Prozent aus dem Feld auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung