Suche...
NBA

NBA News: Giannis Antetokounmpo? Milwaukee Bucks haben keine Angst vor den Golden State Warriors

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo ist wohl das Objekt der Begierde für das Team von Stephen Curry.

Giannis Antetokounmpo kann zwar erst im Sommer 2021 Free Agent werden, da sein Team jedoch in einem kleinen Markt spielt, hoffen einige Teams schon jetzt auf einen Wechsel. Die Milwaukee Bucks sind davon aber derzeit nicht besorgt.

Die Bucks haben kürzlich bereits bestätigt, dass sie dem MVP so bald wie möglich einen Supermax-Vertrag anbieten wollen, dies wäre in Giannis' Fall der größte Vertrag der NBA-Geschichte. Bevor dieser jedoch unterschrieben ist, haben andere Teams zumindest Hoffnung.

Vor wenigen Tagen hatte ESPN-Expertin Ramona Shelburne die Golden State Warriors als "größte Bedrohung" in Bezug auf Antetokounmpo bezeichnet, auch die New York Knicks schielen angeblich schon jetzt auf den Sommer 2021. Gegenüber heavy.com betonte eine anonyme Bucks-Quelle nun aber, dass man vor den Warriors keine Angst habe.

"Es ist natürlich der Fokus, Giannis zu behalten", wird die Quelle zitiert. "Aber die Warriors sind kein Fokus. Die Warriors bereiten nicht die geringsten Sorgen. Sie müssten sehr viel in die Wege leiten, um ihn zu bekommen, sie müssten dafür sehr viel abgeben. Er hat nie auch nur angedeutet, dass er Milwaukee verlassen will. Das ist im Moment größtenteils reines Gerede."

Von ihrer jetzigen Kaderstruktur her hätten die Warriors im Sommer 2021 immer noch Stephen Curry, Klay Thompson, D'Angelo Russell und Draymond Green unter Vertrag, die kombiniert 137,88 Millionen Dollar verdienen würden. Um einen Spieler wie Antetokounmpo aufzunehmen, müssten sie also tatsächlich mehrere Spieler abgeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung