Cookie-Einstellungen

Diese Spieler haben den höchsten Karriere-Punkteschnitt in der NBA

 
LeBron James hat beim Sieg gegen die Milwaukee Bucks die Schallmauer von 34.000 Punkten durchbrochen. Nur noch zwei Spieler sind vor ihm. Doch wie steht es um LBJs Karriereschnitt? Hier sind die konstantesten Scorer.
© getty
LeBron James hat beim Sieg gegen die Milwaukee Bucks die Schallmauer von 34.000 Punkten durchbrochen. Nur noch zwei Spieler sind vor ihm. Doch wie steht es um LBJs Karriereschnitt? Hier sind die konstantesten Scorer.
Zur Erklärung: Bei Spielern, die in der ABA und der NBA aktiv waren, wird der kombinierte Karriere-Schnitt berücksichtigt …
© getty
Zur Erklärung: Bei Spielern, die in der ABA und der NBA aktiv waren, wird der kombinierte Karriere-Schnitt berücksichtigt …
… und aktive Spieler werden auch berücksichtigt. Mindestvoraussetzung ist allerdings, dass sie schon mindestens zehn NBA-Jahre absolviert haben. So fällt etwa Anthony Davis raus. Und los!
© getty
… und aktive Spieler werden auch berücksichtigt. Mindestvoraussetzung ist allerdings, dass sie schon mindestens zehn NBA-Jahre absolviert haben. So fällt etwa Anthony Davis raus. Und los!
Dirk Nowitzki verpasst übrigens knapp den Cut. Er liegt mit durchschnitt 20,74 Punkten pro Partie auf Platz 42 in der ewigen Bestenliste.
© getty
Dirk Nowitzki verpasst übrigens knapp den Cut. Er liegt mit durchschnitt 20,74 Punkten pro Partie auf Platz 42 in der ewigen Bestenliste.
Platz 40: Elvin Hayes (1968-1984): 20.96 Punkte - 1.303 Spiele für die San Diego Rockets, Washington Bullets und Houston Rockets.
© getty
Platz 40: Elvin Hayes (1968-1984): 20.96 Punkte - 1.303 Spiele für die San Diego Rockets, Washington Bullets und Houston Rockets.
Platz 39: Patrick Ewing (1985-2002): 20,98 Punkte - 1.183 Spiele für die New York Knicks, Seattle SuperSonics und Orlando Magic.
© getty
Platz 39: Patrick Ewing (1985-2002): 20,98 Punkte - 1.183 Spiele für die New York Knicks, Seattle SuperSonics und Orlando Magic.
Platz 38: Mitch Ritchmond (1988-2002): 21,00 Punkte - 976 Spiele für die Golden State Warriors, Sacramento Kings, Washington Wizards und Los Angeles Lakers.
© getty
Platz 38: Mitch Ritchmond (1988-2002): 21,00 Punkte - 976 Spiele für die Golden State Warriors, Sacramento Kings, Washington Wizards und Los Angeles Lakers.
Platz 37: David Robinson (1989-2003): 21,06 Punkte - 987 Spiele für die San Antonio Spurs.
© getty
Platz 37: David Robinson (1989-2003): 21,06 Punkte - 987 Spiele für die San Antonio Spurs.
Platz 36: Billy Cunningham (1965-1976): 21,18 Punkte - 770 Spiele für die Philadelphia 76ers und Carolina Cougars (ABA).
© getty
Platz 36: Billy Cunningham (1965-1976): 21,18 Punkte - 770 Spiele für die Philadelphia 76ers und Carolina Cougars (ABA).
Platz 35: DeMarcus Cousins (2010-): 21,25 Punkte - 565 Spiele für die Sacramento Kings, New Orleans Pelicans und Golden State Warriors.
© getty
Platz 35: DeMarcus Cousins (2010-): 21,25 Punkte - 565 Spiele für die Sacramento Kings, New Orleans Pelicans und Golden State Warriors.
Platz 34: Alex English (1976-1991): 21,47 Punkte - 1.193 Spiele für die Milwaukee Bucks, Indiana Pacers, Denver Nuggets und Dallas Mavericks.
© getty
Platz 34: Alex English (1976-1991): 21,47 Punkte - 1.193 Spiele für die Milwaukee Bucks, Indiana Pacers, Denver Nuggets und Dallas Mavericks.
Platz 33: Blake Griffin (2010-): 21,67 Punkte - 622 Spiele für die L.A. Clippers und Detroit Pistons.
© getty
Platz 33: Blake Griffin (2010-): 21,67 Punkte - 622 Spiele für die L.A. Clippers und Detroit Pistons.
Platz 32: Hakeem Olajuwon (1984-2002): 21,77 Punkte - 1.238 Spiele für die Houston Rockets und Toronto Raptors.
© getty
Platz 32: Hakeem Olajuwon (1984-2002): 21,77 Punkte - 1.238 Spiele für die Houston Rockets und Toronto Raptors.
Platz 31: Dwyane Wade (2003-2019): 21,98 Punkte - 1.054 Spiele für die Miami Heat, Chicago Bulls und Cleveland Cavaliers.
© getty
Platz 31: Dwyane Wade (2003-2019): 21,98 Punkte - 1.054 Spiele für die Miami Heat, Chicago Bulls und Cleveland Cavaliers.
Platz 30: Bob McAdoo (1972-1986): 22,05 Punkte - 852 Spiele für die Buffalo Braves, New York Knicks, Boston Celtics, Detroit Pistons, New Jersey Nets, Los Angeles Lakers und Philadelphia 76ers.
© getty
Platz 30: Bob McAdoo (1972-1986): 22,05 Punkte - 852 Spiele für die Buffalo Braves, New York Knicks, Boston Celtics, Detroit Pistons, New Jersey Nets, Los Angeles Lakers und Philadelphia 76ers.
Platz 29: Charles Barkley (1984-2000): 22,14 Punkte - 1.073 Spiele für die Philadelphia 76ers, Phoenix Suns und Houston Rockets.
© getty
Platz 29: Charles Barkley (1984-2000): 22,14 Punkte - 1.073 Spiele für die Philadelphia 76ers, Phoenix Suns und Houston Rockets.
Platz 28: Bernard King (1977-1993): 22,49 Punkte - 874 Spiele für die New Jersey Nets, Utah Jazz, Golden State Warriors, New York Knicks und Washington Bullets.
© getty
Platz 28: Bernard King (1977-1993): 22,49 Punkte - 874 Spiele für die New Jersey Nets, Utah Jazz, Golden State Warriors, New York Knicks und Washington Bullets.
Platz 27: Dan Issel (1970-1985): 22,56 Punkte - 1.218 Spiele für die Kentucky Colonels (ABA) und Denver Nuggets.
© getty
Platz 27: Dan Issel (1970-1985): 22,56 Punkte - 1.218 Spiele für die Kentucky Colonels (ABA) und Denver Nuggets.
Platz 26: Paul Arizin (1960-1972): 22,81 Punkte - 713 Spiele für die Philadelphia Warriors.
© getty
Platz 26: Paul Arizin (1960-1972): 22,81 Punkte - 713 Spiele für die Philadelphia Warriors.
Platz 25: George Mikan (1948-1956): 23,13 Punkte – 439 Spiele für Minneapolis Lakers
© getty
Platz 25: George Mikan (1948-1956): 23,13 Punkte – 439 Spiele für Minneapolis Lakers
Platz 24: Russell Westbrook (2008-heute): 23,24 Punkte – 872 Spiele für OKC Thunder und Houston Rockets.
© getty
Platz 24: Russell Westbrook (2008-heute): 23,24 Punkte – 872 Spiele für OKC Thunder und Houston Rockets.
Platz 23: Stephen Curry (2009-heute): 23,49 Punkte – 699 Spiele für Golden State Warriors
© getty
Platz 23: Stephen Curry (2009-heute): 23,49 Punkte – 699 Spiele für Golden State Warriors
Platz 22: Carmelo Anthony (2003-heute): 23,68 Punkte – 1.112 Spiele für Denver Nuggets, New York Knicks, OKC Thunder, Houston Rockets und die Portland Trail Blazers
© getty
Platz 22: Carmelo Anthony (2003-heute): 23,68 Punkte – 1.112 Spiele für Denver Nuggets, New York Knicks, OKC Thunder, Houston Rockets und die Portland Trail Blazers
Platz 21: Shaquille O‘Neal (1992-2011): 23,69 Punkte – 1.207 Spiele für Orlando Magic, Los Angeles Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
© getty
Platz 21: Shaquille O‘Neal (1992-2011): 23,69 Punkte – 1.207 Spiele für Orlando Magic, Los Angeles Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
Platz 20: Julius Erving (1971-1987): 24,16 Punkte – 1.243 Spiele für Virginia Squires, New York Nets (beide ABA), Philadelphia 76ers
© getty
Platz 20: Julius Erving (1971-1987): 24,16 Punkte – 1.243 Spiele für Virginia Squires, New York Nets (beide ABA), Philadelphia 76ers
Platz 19: Pete Maravich (1970-1980): 24,24 Punkte – 658 Spiele für Atlanta Hawks, New Orleans/Utah Jazz, Boston Celtics
© getty
Platz 19: Pete Maravich (1970-1980): 24,24 Punkte – 658 Spiele für Atlanta Hawks, New Orleans/Utah Jazz, Boston Celtics
Platz 18: Adrian Dantley (1976-1991): 24,27 Punkte – 955 Spiele für Buffalo Braves, Indiana Pacers, Los Angeles Lakers, Utah Jazz, Detroit Pistons, Dallas Mavericks, Milwaukee Bucks
© getty
Platz 18: Adrian Dantley (1976-1991): 24,27 Punkte – 955 Spiele für Buffalo Braves, Indiana Pacers, Los Angeles Lakers, Utah Jazz, Detroit Pistons, Dallas Mavericks, Milwaukee Bucks
Platz 17: Larry Bird (1979-1992): 24,29 Punkte – 897 Spiele für Boston Celtics
© getty
Platz 17: Larry Bird (1979-1992): 24,29 Punkte – 897 Spiele für Boston Celtics
Platz 16: Rick Barry (1965-1980): 24,78 Punkte – 1.020 Spiele für San Francisco Warriors, Oakland Oaks (ABA), Washington Capitals (ABA), New York Nets (ABA), Golden State Warriors, Houston Rockets
© getty
Platz 16: Rick Barry (1965-1980): 24,78 Punkte – 1.020 Spiele für San Francisco Warriors, Oakland Oaks (ABA), Washington Capitals (ABA), New York Nets (ABA), Golden State Warriors, Houston Rockets
Platz 15: Kareem Abdul-Jabbar (1969-1989): 24,61 Punkte – 1.560 Spiele für Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
© getty
Platz 15: Kareem Abdul-Jabbar (1969-1989): 24,61 Punkte – 1.560 Spiele für Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
Platz 14: Dominique Wilkins (1982-1999): 24,83 Punkte – 1.074 Spiele für Atlanta Hawks, L.A. Clippers, Boston Celtics, San Antonio Spurs, Orlando Magic
© getty
Platz 14: Dominique Wilkins (1982-1999): 24,83 Punkte – 1.074 Spiele für Atlanta Hawks, L.A. Clippers, Boston Celtics, San Antonio Spurs, Orlando Magic
Platz 13: Kobe Bryant (1996-2016): 24,99 Punkte – 1.346 Spiele für Los Angeles Lakers
© getty
Platz 13: Kobe Bryant (1996-2016): 24,99 Punkte – 1.346 Spiele für Los Angeles Lakers
Platz 12: Karl Malone (1985-2004): 25,02 Punkte – 1.476 Spiele für Utah Jazz, Los Angeles Lakers
© getty
Platz 12: Karl Malone (1985-2004): 25,02 Punkte – 1.476 Spiele für Utah Jazz, Los Angeles Lakers
Platz 11: James Harden (2009-heute): 25,07 Punkte – 765 Spiele für OKC Thunder, Houston Rockets
© getty
Platz 11: James Harden (2009-heute): 25,07 Punkte – 765 Spiele für OKC Thunder, Houston Rockets
Platz 10: George Gervin (1972-1986): 25,09 Punkte – 1.060 Spiele für Virginia Squires (ABA), San Antonio Spurs (ABA/NBA), Chicago Bulls
© getty
Platz 10: George Gervin (1972-1986): 25,09 Punkte – 1.060 Spiele für Virginia Squires (ABA), San Antonio Spurs (ABA/NBA), Chicago Bulls
Platz 9: Oscar Robertson (1960-1974): 25,68 Punkte – 1.040 Spiele für Cincinnati Royals, Milwaukee Bucks
© getty
Platz 9: Oscar Robertson (1960-1974): 25,68 Punkte – 1.040 Spiele für Cincinnati Royals, Milwaukee Bucks
Platz 8: Bob Pettit (1954-1965): 26,36 Punkte – 792 Spiele für Milwaukee Hawks, St. Louis Hawks
© getty
Platz 8: Bob Pettit (1954-1965): 26,36 Punkte – 792 Spiele für Milwaukee Hawks, St. Louis Hawks
Platz 7: Allen Iverson (1996-2010): 26,66 Punkte – 914 Spiele für Philadelphia 76ers, Denver Nuggets, Detroit Pistons, Memphis Grizzlies
© getty
Platz 7: Allen Iverson (1996-2010): 26,66 Punkte – 914 Spiele für Philadelphia 76ers, Denver Nuggets, Detroit Pistons, Memphis Grizzlies
Platz 6: Kevin Durant (2007-heute): 27,02 Punkte – 849 Spiele für Seattle SuperSonics, OKC Thunder, Golden State Warriors
© getty
Platz 6: Kevin Durant (2007-heute): 27,02 Punkte – 849 Spiele für Seattle SuperSonics, OKC Thunder, Golden State Warriors
Platz 5: Jerry West (1960-1974): 27,03 Punkte – 932 Spiele für Los Angeles Lakers
© getty
Platz 5: Jerry West (1960-1974): 27,03 Punkte – 932 Spiele für Los Angeles Lakers
Platz 4: LeBron James (2003-heute): 27,09 Punkte – 1.256 Spiele für Cleveland Cavaliers, Miami Heat, Los Angeles Lakers
© getty
Platz 4: LeBron James (2003-heute): 27,09 Punkte – 1.256 Spiele für Cleveland Cavaliers, Miami Heat, Los Angeles Lakers
Platz 3: Elgin Baylor (1958-1972): 27,36 Punkte – 846 Spiele für Minneapolis Lakers, Los Angeles Lakers
© getty
Platz 3: Elgin Baylor (1958-1972): 27,36 Punkte – 846 Spiele für Minneapolis Lakers, Los Angeles Lakers
Platz 2: Wilt Chamberlain (1959-1973): 30,07 Punkte – 1.045 Spiele für Philadelphia Warriors, San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, Los Angeles Lakers
© getty
Platz 2: Wilt Chamberlain (1959-1973): 30,07 Punkte – 1.045 Spiele für Philadelphia Warriors, San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, Los Angeles Lakers
Platz 1: Michael Jordan (1984-2003): 30,12 Punkte – 1.072 Spiele für Chicago Bulls, Washington Wizards
© getty
Platz 1: Michael Jordan (1984-2003): 30,12 Punkte – 1.072 Spiele für Chicago Bulls, Washington Wizards
1 / 1
Werbung
Werbung