Suche...
NBA

NBA-News - Vince Carter spricht über Karriereende: "Es ist an der Zeit"

Von SPOX
Vince Carter wird nach seiner 22. Saison in der NBA kommenden Sommer die Sneaker an den Nagel hängen.

Vince Carter geht in seine 22. Saison in der NBA, er selbst hätte nicht damit gerechnet, dass er so lange in der Association spielen wird, wie der 42-Jährige in einem Interview zugab. Nach seinem Karriereende wird er der Liga aber mit hoher Wahrscheinlichkeit in neuer Rolle erhalten bleiben.

"Ich hätte niemals geglaubt, dass ich so lange spielen werde", sagte Carter in einem Interview mit Magdalena Munao von CloseUp360 angesprochen auf sein nahendes Karriereende. "Ich habe aber das Gefühl, dass es an der Zeit ist. Ich habe die Entscheidung getroffen. Das Tolle für mich ist, dass ich in der Lage bin, zu meinen eigenen Bedingungen aufzuhören."

Seine 22. Saison in der besten Basketballliga der Welt wird somit definitiv seine letzte sein. Erst vor wenigen Wochen hat Carter seinen Vertrag um ein Jahr bei den Atlanta Hawks verlängert, 2019/20 wird er den Rekord für die meisten Spielzeiten in der NBA brechen, den zuvor unter anderem Dirk Nowitzki und Kevin Garnett mit 21 Saisons innehatten.

Vermissen wird er nach seinem Karriereende vor allem das Spielen an sich. "Die Uniform anzuziehen, rauszugehen, Basketball zu spielen, das komplette Paket. Ich werde das vermissen, denn das habe ich über 20 Jahre lang gemacht, quasi mein komplettes Leben", erklärte Carter.

Allerdings werde er im Gegensatz zu Dwyane Wade auf eine Farewell Tour in seinem letzten Jahr in der NBA verzichten. Die Heat-Legende hatte in der vergangenen Spielzeit unter dem Motto "One Last Dance" seinen Abschied aus der Liga zelebriert. Aber: "Das ist nicht mein Ding", stellte Carter klar.

Dennoch wird er sich gegen emotionale Momente wohl nicht wehren können. Allerdings betonte Carter auch, dass er dem Basketball erhalten bleiben möchte. Beispielsweise in der Summer League war er als Kommentator aktiv, in den vergangenen Jahren sammelte er bereits viel Erfahrung im Medienbusiness. "Das macht Spaß, ich genieße es richtig, einfach über das Spiel zu reden und es zu erklären", so Carter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung