Suche...
NBA

NBA News: Los Angeles Lakers machen Verpflichtung von Dwight Howard offiziell

Von SPOX
Dwight Howard spielte bereits von 2012 bis 2013 für die Los Angeles Lakers.

Dwight Howard hat sich den Los Angeles Lakers angeschlossen. Der Center hat am Montag offiziell einen nicht garantierten Vertrag bei den Lakers unterschrieben, nachdem er sich mit den Memphis Grizzlies endgültig auf einen Boyout geeinigt hat.

Am Montag machten die Lakers die Verpflichtung offiziell, Howard wird bei seinem zweiten Stint in Los Angeles die Nr. 39 tragen. Dafür wurde Aric Holman, der bei den Lakers einen Exhibit-10-Vertrag unterschrieben hatte, entlassen.

Demnach wird Howard auf 2,6 seiner 5,6 Millionen Dollar, die ihm in Memphis noch zugestanden hätten, verzichten. Diese 2,6 Millionen kann sich der Center aber mit den Lakers zurückholen, wenn er nach dem 7. Januar 2020 noch immer im Kader steht.

Howards Vertrag bei den Lakers ist jedoch zu 0 Prozent garantiert. Laut Bobby Marks von ESPN handelt es sich um einen sogenannten "Summer Contract", bei dem Howard für jeden Tag, den er im Kader der Lakers steht, 14.490 Dollar verdienen wird. Die Uhr dafür startet am 21. Oktober, also direkt vor dem Start der Regular Season.

Die Lakers haben sich also für den Fall abgesichert, dass es zwischen Howard und dem Team erneut nicht funktioniert. Der 33-Jährige hatte für die Franchise ein Workout absolviert und dabei bewiesen, dass er nach seiner Operation am Rücken wieder fit ist. Gleichzeitig soll Howard über zehn Kilo abgenommen haben, was letztlich auch den Ausschlag gegenüber Joakim Noah ausgemacht haben soll.

Dwight Howard kann jederzeit entlassen werden

Auch in den Gesprächen soll sich Howard demütig gezeigt haben. Vor dem Management, Coaches und auch Anthony Davis soll D12 erklärt haben, dass er einen "Tiefpunkt" in seiner Karriere erreicht habe und sich nun absolut in den Dienst der Mannschaft stellen wird. Seine Aufgaben werden sich, ihm wurde keiner Starter-Platz zugesichert, vor allem auf Rebounding und Defense bei den Lakers beschränken.

Howard wird dieses Versprechen auch halten müssen, entsprechend streng ist sein Vertrag strukturiert. Sollte Howard die Chemie innerhalb des Teams vergiften, können die Lakers Howard jederzeit entlassen, ohne dem Center auch nur einen weiteren Cent zu schulden - zumindest bis 7. Januar.

Dwight Howard: Seine NBA-Statistiken in den vergangenen Jahren

SaisonTeamSpieleMinutenPunkteFG%ReboundsBlocks
16/17Hawks7429,713,563,312,71,2
17/18Hornets8130,416,655,512,51,6
18/19Wizards925,612,862,39,20,4

Lakers-Kader nach Howard-Verpflichtung voll

Ob sich Howard aber tatsächlich gebessert hat, wird die Zeit zeigen. Fast jährlich gab sich der achtfache All-Star demütig, dennoch sorgte sein Verhalten in der Kabine bei diversen Teams immer wieder für Aufregung und auch Kopfschütteln. Für den Center sind die Lakers bereits sein fünftes Team, nachdem er 2016 einen neuen Vertrag in Atlanta unterschrieb. Seither spielte D12 für die Hawks, die Charlotte Hornets und die Washington Wizards, dazu stand er in Brooklyn und Memphis unter Vertrag, für die er aber jeweils kein Spiel absolvierte.

Bei den Lakers sollte Howard dagegen definitiv zum Einsatz kommen, da das Team um LeBron James auf den großen Positionen nach der Kreuzband-Verletzung von DeMarcus Cousins sehr dünn aufgestellt ist. Neben Howard steht mit JaVale McGee nur ein echter weiterer Center im Kader, während Davis bereits erklärt haben soll, dass er lieber als Power Forward eingesetzt werden möchte.

Gleichzeitig haben die Lakers nun alle ihre Kaderplätze befüllt, es stehen nach der Unterschrift dann 15 Spieler sowie 2 Akteure mit Two-Way-Contracts zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung