Suche...
NBA

NBA bittet Iggy zur Kasse

Von SPOX
Andre Iguodala erlaubte sich nach dem Minnesota-Spiel ein paar teure Scherze

Nach dem Spiel gegen die Timberwolves am 10. März hatte Andre Iguodala mit einigen Aussagen für Aufsehen gesorgt. Die NBA hat ihm dafür nun eine Geldstrafe aufgebrummt.

10.000 Dollar soll Iguodala zahlen, wie Kiki VanDeWeghe, Executive Vice President of Basketball Operations der NBA, am Montag verkündete. Damit wurde auf seine Aussagen nach der 102:103-Niederlage gegen die Timberwolves reagiert.

Der Finals-MVP von 2015 wurde nach dem Spiel mit der Nachricht konfrontiert, dass Coach Steve Kerr für die kommende Partie gegen San Antonio ihn, Stephen Curry, Klay Thompson und Draymond Green schonen würde, und sagte dazu: "Keine Ahnung. Ich tue das, was Meister sagt." Zudem benutzte er mehrfach das N-Wort und überraschte damit alle Anwesenden.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Iguodala hat mittlerweile klargestellt, dass er Kerr damit nicht angreifen wollte und dass er eine "großartige Beziehung mit Kerr" habe. Für seine Aussagen hat er sich bereits entschuldigt.

Kerr sah die Sache aber von Beginn an nicht so eng. "Ihr wurdet einfach ge-Andre't", sagte er nach dem San-Antonio-Spiel zu den Journalisten. "Er macht Witze und stachelt manchmal gerne ein Feuer an, ohne es ernst zu meinen. Mir hat das nichts ausgemacht. Es ist einfach Andre."

Andre Iguodala im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung