Cookie-Einstellungen
NBA

Schröder im Aufwind

Von SPOX
Heute im LIVESTREAM: Dennis Schröder und Dwyane Wade
© getty

Heute Nacht wartet noch ein Leckerbissen bei SPOX im LIVESTREAM FOR FREE: Ab 0 Uhr bekommen es Dennis Schröder und sein Atlanta Hawks mit den Orlando Magic zu tun. Gerade auf den Guard-Positionen sind Schlüsselduelle um den Sieg zu erwarten.

Im Aufwind

Es läuft wieder bei Dennis Schröder! Zumindest wenn man die letzte Woche berücksichtig. Drei Sahnespiele zauberte der deutsche Guard aufs Parkett und lieferte beeindruckende Stats ab: In rund 26 Minuten legte DS17 17,3 Punkte auf, brachte 6,3 Assists an den Mann und klaute den Spalding fast viermal pro Spiel. Garniert mit starken Quoten von Downtown (46,2 Prozent) und der Freiwuflinie (83,3 Prozent) ließ sich Schröder von der derzeitigen Ergebniskrise der Hawks nicht beirren.

Dieses Hoch war und ist auch bitter nötig nach den übersichtlichen Auftritten zuvor. Schröders Spiel obliegt immer noch Schwankungen, besonders weil der Wurf nicht in beständiger Verlässlichkeit fallen will. Damit verbunden lässt er sich im Pick-and-Roll noch zu häufig isolieren, da die meisten Gegner ihn tief in der Zone verteidigen und einen Pass des Guards zusätzlich erschweren.

Dennis muss treffen

Öffnet der Deutsche sein Spiel und trifft von außen, so wie in den vergangenen Spielem, ergeben sich auch deutlich mehr Chancen im Drive, wodurch automatisch die Zahl der Freiwürfe steigt. Es wird eine interessante Geschichte, wie Schröder gegen das schnelle Guard-Duo der Orlando Magic bestehend aus Victor Oladipo und Elfrid Payton operiert. Beide gelten als überdurchschnittliche Verteidiger, die gerade mit ihren schnellen Händen den einen oder anderen Turnover forcieren können. Grundsätzlich hat Coach Scott Skiles den Magic eine giftige Defense eingeimpft, die den Gegner bei durchschnittlich 98,3 Punkten hält (Platz sechs in der NBA).

Immerhin müssen die Hawks nicht auf Starter Jeff Teague verzichten. Der Kollege von Dennis Schröder wird wohl trotz Knöchelverletzung auflaufen können und muss unbedingt seinen Touch von der Dreierlinie wiederfinden (28,1 Prozent). Allgemein haben die Hawks dieses Jahr ungewöhnlich große Probleme mit dem Longball, wodurch der schnelle Team-Basketball von Coach Budenholzer etwas den Schwung verloren hat. Doch mit dem überzeugenden Spiel gegen Philly im Rücken ist für die Hawks in Florida einiges möglich.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung