Cookie-Einstellungen
NBA

Comebacks, Gigantenduelle, böses Blut

Kevin Durant und LeBron James treffen im wohl größten frühabendlichen Highlight aufeinander
© getty

Die Wartezeit ist vorbei: Die NBA hat am Mittwoch ihren Spielplan für die kommende Saison bekannt gegeben. Wer spielt am ersten Weihnachtstag, wann treffen die Deutschen aufeinander? Was sind die Highlights in Deutschland humanen Zeiten? Und wann kommt DeAndre Jordan nach Dallas? SPOX wirft einen Blick auf die interessantesten Termine.

Der Saisonstart: Am 28. Oktober hat das lange Warten endlich ein Ende. In den Hallen der USA werden endlich wieder quietschende Schuhe, trumpfende Spaldings, Zwischenrufe a la Rasheed Wallace ("Ball Don't Lie!") und das schönste Geräusch der Welt - swish - zu hören sein.

Und direkt der erste Tag hat es in sich: Dennis Schröder und seine Hawks empfangen die Pistons, zeitgleich gibt auch der King persönlich sein Debüt und muss bei seinen (nicht wirklich) heißgeliebten Bulls ran. Eine nette erste Herausforderung für deren neuen Coach Fred Hoiberg!

Ein paar Stunden später erwartet Alvin Gentry ein ähnlicher Test: Der Mann, der im Sommer vom Warriors-Assistant zum Head Coach in New Orleans wurde, muss in seinem ersten Spiel mit dem neuen bei seinem alten Team ran. Schröder, LeBron James, Derrick Rose, Anthony Davis und Stephen Curry am ersten Tag? Nehmen wir!

Einen Tag später sind dann gleich 28 Teams im Einsatz und die Auswahl der League-Pass-Spiele fällt ungleich schwerer. Einige Leckerbissen: OKC empfängt San Antonio (Kevin Durant is back! LaMarcus Aldridge im Spurs-Jersey!), Detroit empfängt die Jazz (NBA-Debüt für Tibor Pleiß!), die Lakers empfangen Minnesota (No.2-Pick gegen No.1-Pick! Kobe is back!) und die Mavs eröffnen in Phoenix (Servus, Tyson!). Wann ist nochmal Oktober?

Die deutschen Duelle: Der eine oder andere hat es vielleicht mitbekommen - im kommenden Jahr spielen drei Deutsche in der NBA. Ohne Witz! Folglich gibt es natürlich auch ein paar mehr direkte Aufeinandertreffen, zumal Dirk Nowitzki und Pleiß ja in derselben Conference auflaufen. Pleiß trifft seine Landsmänner dabei binnen weniger Tage zum ersten Mal: Am 16. November müssen die Jazz in Atlanta ran, nur fünf Tage später gastiert der deutsche Rookie zum ersten Mal in Dirks zweiter Heimat.

Zum ersten Duell zwischen Dirk und Dennis kommt es am 10. Dezember, wenn die Hawks in Dallas vorbeischauen, das Rematch dieser Partie steigt dann am 2. Februar. Das zweite Spiel zwischen Utah und Atlanta steigt derweil am 9. März in der Nähe des Salzsees, Dallas und Utah spielen insgesamt viermal gegeneinander. Das macht unterm Strich stolze acht Spiele in der Regular Season - wer die NBA also vorzugsweise durch die deutsche Brille konsumiert, kommt in dieser Saison auf seine Kosten wie nie zuvor!

Rookie-Watch: Der diesjährige Draft-Jahrgang beinhaltet jede Menge interessante Talente, einige von ihnen könnten die Geschicke ihrer Teams über Jahre bestimmen. Da (abgesehen von No.1-Pick Karl-Anthony Towns) auch einige überraschende Entscheidungen getroffen wurden, stellt sich mehrfach die Frage: Welches Team bereut seine Wahl? Die besten Gradmesser: direkte Duelle!

Wie bereits angesprochen treffen Towns und D'Angelo Russell bereits am 29. Oktober aufeinander, einen Tag später trifft Russell mit den Lakers auf die Kings und Willie Cauley-Stein. Am gleichen Tag spielen die Wolves gegen Denver und No.7-Pick Emmanuel Mudiay. Vormerken sollte man sich zudem den 24. November: Dort treffen Towns und No.3-Pick Jahlil Okafor (Sixers) erstmals aufeinander.

Und No.4-Pick Kristaps Porzingis? Der beginnt gegen gleich sechs Playoff-Teams (Bucks, Hawks, Wizards, Spurs, Cavs, Bucks) in Folge - we call it Feuertaufe! Danach spielt auch er erstmals gegen einen der anderen Lottery-Picks, wenn die Lakers mit Russell am 8. November im Madison Square Garden zu Gast sind.

Do they know it's Christmas? Hände hoch, wer dieses Szenario kennt: Die Familie sitzt gemütlich beisammen, Gäste sind da, es wird seit gefühlten 36 Stunden durchgehend geschmaust. Doch dann bahnt sich ein Dilemma an - gleich beginnen ja die NBA-Spiele! Die Normalsterblichen rümpfen die Nase, doch Basketball-Fans haben am 1. Weihnachtstag folgende Pflicht: Beim ersten Tip-Off hocken sie vor der Mattscheibe. Und das wird sich auch in diesem Jahr lohnen.

Bereits um 18 Uhr treten die Pelicans und Anthony Davis am Südstrand in Miami an, direkt im Anschluss nehmen es beim SPiel zwischen OKC und den Bulls zwei MVPs miteinander auf. Und um ca. 23 Uhr steigt das "Main Event": Zum ersten Mal seit den Finals kommt es zum Rematch zwischen den Warriors und Cleveland, und, ja, man darf sich schon jetzt auf Draymond Greens Ansagen im Voraus freuen. Wer hat wohl diesmal die Nase vorn?

Wer danach noch immer nicht genug hat, bekommt als Nachtisch noch zwei feine Derbys serviert. Zunächst spielen die alten Herren aus San Antonio in Houston um die Vorherrschaft in Texas, die James Harden und Co. ihnen im letzten Jahr ausnahmsweise aus den greisen Fingern reißen konnten. Und zu guter Letzt dürfen auch Jack Nicholson und Leonardo DiCaprio das Haus verlassen: Im Staples Center "empfangen" die Lakers den Stadtrivalen. In den letzten Jahren war das ja eine recht deutliche Angelegenheit für die Clippers. A propos Clippers...

Seite 1: Do they know it's Christmas?

Seite 2: Good day, DeAndre!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung