Cookie-Einstellungen
NBA

Comebacks, Gigantenduelle, böses Blut

Kevin Durant und LeBron James treffen im wohl größten frühabendlichen Highlight aufeinander
© getty

Good day, DeAndre! War da im Sommer nicht irgendetwas? Achja - DeAndre Jordan, Mavericks, Zusage, Wortbruch und so. ESPN-Reporterin Ramona Shelburne gegenüber sagte der Center vor wenigen Tagen, die Duelle mit Dallas wären für ihn "Spiele wie alle anderen". Der Kommentar von Shelburne dazu sagte eigentlich alles: "Ähm, das glaube ich nicht." Nehmen wir mal an, dass sie da richtig liegt.

Bereits das zweite Spiel der Clippers-Saison am 30. Oktober findet gegen die Mavs statt, zu DeAndres Wohl steigt diese Partie allerdings im Staples Center. Wenig später (am 12. November) steigt dann das erste Clips-Gastspiel in Dallas seit dem "DramAndre" - dort ist wohl mit dem einen oder anderen Buhruf und einigen schmähenden Plakaten zu rechnen. Nur so als Tipp. SPOX hofft zudem auf eine Fortsetzung des Emoji-Wars und Tweets von Paul Pierce. Thema egal.

Übrigens: Ebenfalls am 12. November spielt auch LaMarcus Aldridge erstmals mit den Spurs in seiner alten Heimat Portland. Ob das wohl ein Zufall ist? Um es mit den Worten von Alex Kennedy (Basketball Insiders) zu sagen: "That'll be a fun night."

MLK Day: Neben dem Christmas Day hat der NBA-Spielplan mit dem Martin Luther King Day wie üblich noch einen weiteren Großkampftag parat. Der MLK-Day fällt 2016 auf den 18. Januar und bietet unter anderem folgende Leckerbissen: Knicks vs. Sixers (Porzingis gegen Okafor!), Grizzlies vs. Pelicans (die Braue im Grindhouse!), Clippers vs. Rockets (Revanche für die Conference Semifinals!) und Raptors vs. Nets (Masai Ujiri unzensiert!).

Die drei Deutschen sind an diesem Tag ebenfalls alle im Einsatz: Die Jazz (20 Uhr) und Hawks (23 Uhr) spielen sogar zu akzeptablen Zeiten für Berufstätige. Die Mavericks (2.30 Uhr) sind dann eher was für die Hartgesottenen. Dazu sei gesagt, dass dieses Spiel sich mit dem zweiten Finals-Rematch zwischen Cleveland und den Dubs, das eine halbe Stunde vorher beginnt, zeitlich überschneidet. Ach, man hat's nicht leicht.

Die besten Abendspiele: Christmas Day und MLK-Day gehören zu den Tagen, an denen man auch in Deutschland zu humaner Zeit Basketball in höchster Form genießen kann. Bekanntlich gibt es aber auch an den meisten Sonntagen Spiele, die bestens in die Abendplanung passen, ohne dass man am nächsten Tag Augenringe des Grauens befürchten muss. Und auch hier kommt man auf seine Kosten.

Am 3. Januar etwa spielen um 21.30 Uhr sowohl Schröders Hawks im Big Apple als auch die Bulls gegen die neu formierten Raptors. Eine Woche später, ebenfalls um 21.30 Uhr, empfangen die Wolves Dallas und Lob City bittet New Orleans zum Tanz. Am 7. Februar spielen die Heat bereits um 20 Uhr gegen die Clippers.

Ebenfalls schick: Der 6. März mit Lakers vs. Warriors, Nuggets vs. Mavs und Bucks vs. OKC, der 13. März (Clippers vs. Cavs), der 20. März (Mavs vs. Blazers) oder der 3. April (Rockets vs. OKC, Clippers vs. Wizards, The Brow, LeBron und Dirk im Einsatz!).

Am 21. Februar steigt um 21.30 Uhr derweil die wohl beste frühabendliche Unterhaltung der kompletten Saison: Die Thunder empfangen niemand geringeren als die Cavaliers. Das Duell zwischen KD und LeBron spricht für sich - die beiden vielleicht besten Spieler der Welt brauchen keine weitere Vorstellung. Aber auch die anderen Protagonisten (Kyrie, Love, WESTBROOK!) sind das Eintrittsgeld - beziehungsweise die Zeit - mehr als wert.

NBA Global Games: Wie in jedem Jahr präsentiert die NBA auch in Ländern abseits der USA (und Kanada) ihre Gesichter. Im Rahmen der Aktion Basketball without Borders fand kürzlich bereits das erste Africa Game in Johannesburg statt, am 6. und 8. Oktober spielen die Celtics anlässlich der Global Games in Mailand gegen Olimpia Milano beziehungsweise in Madrid gegen Real.

Ebenfalls im Oktober stehen noch drei weitere Tests auf internationalem Boden an: Am 11. spielen die Hornets in Shenzhen gegen die Clippers, drei Tage später findet das gleiche Duell auch noch einmal in Shanghai statt. Am 17. Oktober machen die Magic in Rio de Janeiro Werbung für Olympia und testen gegen Flamengo.

Es wird allerdings auch wieder Regular-Season-Spiele auf "fremdem" Boden geben: Am 3. Dezember spielen die Celtics in Mexico City gegen die Kings (Boogie!!!), am 14. Januar richtet auch London erneut ein Spiel aus, wenn die Magic es mit den Raptors aufnehmen.

Seite 1: Do they know it's Christmas?

Seite 2: Good day, DeAndre!

Der komplette Spielplan im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung