Cookie-Einstellungen
NBA

Steht Thompsons Abschied bevor?

Von SPOX
Für Tristan Thompson könnte die kommende Saison die letzte in Cleveland sein
© getty

Es kommt Bewegung in die Causa Tristan Thompson. Anscheinend soll der Forward nun doch die Qualifying Offer der Cavs unterschreiben, damit aber 2016 zum Free Agent werden. Kevin Durant und Carmelo Antohny trainieren mit dem Team USA, die Nets verpflichten Donald Sloan und die Celtics waiven Zoran Dragic.

Medien: Thompson-Abschied 2016

Die Verhandlungen zogen sich lange hin, nun scheint es endlich eine Einigung zwischen den Cleveland Cavaliers und Tristan Thompson zu geben. Das berichtet Michael Grange von Sportsnet in Berufung auf Thomsons Agenten, Rich Paul. Allerdings ist der Deal für beide Seiten nicht zufriedenstellend.

Laut Paul wird Thompson die Qualifying Offer der Cavs annehmen und kommende Saison lediglich 6,8 Mio. Dollar verdienen. Erhofft hatte er sich ursprünglich einen Vertrag über fünf Jahre und rund 90 Millionen. Die Cavaliers - und vor allem LeBron James - wollten ihn langfristig halten, aber zu geringeren Bezügen.

Im Sommer 2016 wird Thompson dann zum Unrestricted Free Agent, laut Aussage Pauls wird es nach den Ereignissen dieser Offseason wohl zum Abschied aus Ohio kommen. Aufgrund des steigenden Salary Cap und der vergleichsweise dünn besetzten Free Agent Class 2016 könnte Thompson auf lange Sicht mit dieser Vorgehensweise mehr Geld verdienen.

Durant und Melo aktiv

Eigentlich wollten Kevin Durant und Carmelo Anthony nur als mentale Unterstützung zum Training Camp des Team USA nach Las Vegas reisen - nun scheint es, als würden die beiden langzeitverletzten Stars doch an den Übungseinheiten teilnehmen können. So schreibt es Marc Stein von ESPN.

Beide Forwards sind in ihrer Reha anscheinend weit genug vorangeschritten, dass eine Teilnahme am Training keine Probleme darstellt. Durch ihre Anwesenheit erhalten KD und Melo zudem ihre Chance auf einen Roster-Spot bei Olympia 2016 in Rio.

Celtics waiven Dragic

Nachdem Boston Zoran Dragic gerade erst vor zwei Wochen per Trade von den Miami Heat nach Beantown geholt hatte, ist der Slowene nun nicht mehr Teil des Teams. Wie die Celtics offiziell bekanntgaben, haben sie den Guard gewaived.

Gerüchten zufolge soll Dragic den Schritt selbst forciert haben, da er auf der Suche nach mehr Spielzeit nach Europa zurückkehren möchte.

Nets holen Sloan

Viel Spielzeit wird es kommende Saison für Donald Sloan nicht geben. Der Point Guard unterschreibt bei den Brooklyn Nets laut ESPN einen teilweise garantierten Einjahresvertrag zum Veteranen-Minimum.

Hinter Jarrett Jack und Shane Larkin wird Sloan mit Rookie Ryan Boatright um den Platz als dritter Spielmacher kämpfen. Vergangene Saison startete er 21 Spiele für die Indiana Pacers.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung