Cookie-Einstellungen
NBA

Russell: Lakers-Fans sind "verwöhnt"

Von SPOX
D'Angelo Russell ist irritiert über die Reaktionen "verwöhnter" Lakers-Fans
© getty

Lakers-Rookie D'Angelo Russell bezieht erstmals öffentlich Stellung zu seinem "kontroversen" Tweet über Tracy McGrady und zeigt sich irritiert. Die Clippers wollen offenbar Jamal Crawford loswerden. Eric Moreland liegen mehrere Angebote vor.

Russell: Lakers-Fans sind "verwöhnt"

D'Angelo Russell machte kürzlich Bekanntschaft mit einigen Lakers-Fans, die sich über einen (mittlerweile) gelöschten Tweet des No.2-Picks aufregten: Damals schrieb er, dass Tracy McGrady womöglich "der beste Spieler aller Zeiten" gewesen sei. Das sorgte für einen Aufschrei in Kalifornien, schließlich spielt in Los Angeles mit Kobe Bryant jemand, der selbst von vielen Fans in dieser Konversation genannt wird.

In einem Gespräch mit den Los Angeles Daily News nahm Russell nun erstmals öffentlich dazu Stellung: "Es gibt ziemlich viele verwöhnte Lakers-Fans. Ich habe Kobe damit überhaupt nicht herabgewürdigt. Ich habe einfach nur ein altes Highlight-Video von T-Mac gesehen und darauf reagiert. Ich habe einen Tweet abgesetzt und der ganze Staat Kalifornien ist durchgedreht."

Mit Bryant hat der Rookie sich seither längst vertragen, erst über Twitter und danach in einem persönlichen Gespräch.

Clippers warten auf Angebote für Crawford

Der zweimalige Sixth Man of the Year Jamal Crawford ist bei den Clippers nach einer für seine Verhältnisse schwachen Saison entbehrlich geworden, wie der Boston Globe schreibt. Nach den Verpflichtungen des Sommers würden die Clippers den 35-Jährigen gerne traden, bisher gibt es aber wohl noch keine Angebote, die dem Team gefallen. Vermutlich soll noch ein weiterer Big Man nach Los Angeles stoßen. In der kommenden Saison stehen J-Crossover noch 5,675 Millionen Dollar zu, danach wird er Unrestricted Free Agent.

Wo landet Eric Moreland?

Eric Moreland wurde am 29. Juli von den Kings entlassen, da sein Vertrag für die nächste Saison sonst garantiert gewesen wäre. Nun könnte der Free Agent allerdings doch noch ein Team finden. Wie RealGM schreibt, liegen dem Forward mehrere Angebote für einen Training Camp-Deal vor, wo er sich für einen Kaderplatz empfehlen könnte. Demnach haben die Pistons derzeit die besten Karten, auch die Lakers und die Kings befinden sich aber noch in der Verlosung.

Der Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung