Cookie-Einstellungen
NBA

Neuer Mega-Deal für Harden?

Von SPOX
Schnürt James Harden in der kommenden Saison keine Nike-Schuhe mehr?
© getty

Adidas hat einen Versuch gestartet, James Harden mit einem Monster-Angebot vom ewigen Konkurrenten Nike zu sich zu lotsen. Die Nets entlassen offenbar Earl Clark. Und: J.R. Smith würde in der kommenden Saison gerne starten.

Neuer Mega-Deal für Harden?

James Harden gilt in diesem Sommer als größter "Free Agent" der Sneaker-Industrie. Bisher war der Bart bei Nike, nun bemüht sich allerdings der ewige Konkurrent um die Namensrechte Hardens. Wie ESPN erfahren hat, hat Adidas Harden 200 Millionen Dollar über 13 Jahre geboten - Nike hat nun bis zum Ende der nächsten Woche Zeit, mit diesem Angebot gleichzuziehen.

"Wir haben James Harden eingeladen, zu uns zu kommen", bestätigte Adidas-Sprecher Michael Ehrlich. "Wir sind eine kreative Gruppe und dazu passt er mit seiner Spielweise, seinem Style und seinem Look abseits des Courts."

Nach Informationen von Darren Rovell würde Nike dieses gigantische Angebot normalerweise unter keinen Umständen matchen - die Situation ist jedoch eine besondere: Offenbar besteht innerhalb der Firma immer noch Ärger darüber, dass in der letzten Saison Stephen Curry an Under Armour verloren wurde.

Nets waiven Clark

Earl Clark steht derzeit zwar noch bei den Nets unter Vertrag, RealGM zufolge wird sich dies aber bald ändern. Demnach wird die Franchise den Forward entlassen, da er sich offenbar lieber einem anderen Team anschließen möchte. Mike Mazzeo von ESPN bestätigte diesen Bericht ebenfalls.

J.R. würde gerne starten

Was wird aus J.R. Smith? Nachdem der Swingman seine Player Option bei den Cavs hat verstreichen lassen, ist es in der letzten Zeit ruhig um ihn geworden. Bei den Guam Pacific Daily News sprach er nun über seine Situation: "Ich möchte einfach bei einem Team spielen, bei dem ich einen Unterschied machen kann", so Smith.

Alle Entscheidungen der Free Agency im Überblick

Seine Rolle beschreibt er dabei wie folgt: "Ich würde unheimlich gerne starten, aber das hängt natürlich vom Team und der Situation ab. Cleveland ist zum Beispiel in einer Situation, in der sie mich nicht wirklich als Starter brauchen. Ich kann aber auch von der Bank kommen und Energie und Scoring liefern." Die Meetings mit seinem bisherigen Team haben bisher jedoch immer noch keine Resultate gebracht.

Gallinari-Deal offiziell verlängert

Es war bereits mehr oder weniger klar, am Montag wurde es offiziell gemacht: Danilo Gallinari hat seinen Vertrag bei den Nuggets neu strukturiert und verlängert. Nach Informationen von ESPN handelt es sich dabei um zusätzliche 2 Jahre und 34 Millionen Dollar für Gallinari, der damit bis 2018 bei den Nuggets unter Vertrag steht.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung