Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

Mad Ants stehlen Spiel 1

Von SPOX
Ron Howard legte in Spiel 1 23 Punkte, 8 Rebounds und 8 Assists auf
© getty

Die Fort Wayne Mad Ants starten mit einem Auswärtssieg in die NBA D-League Finals und haben somit sehr gute Chancen auf den Titel. Ron Howard führt sein Team mit einer ganz starken Leistung zum Sieg, während Tim Ohlbrecht nicht überzeugen kann.

Santa Cruz Warriors (29-21) - Fort Wayne Mad Ants (34-16) 92:102 Serie 0-1

Punkte: Cameron Jones (24) - Tony Mitchell (25)

Rebounds: Lance Goulbourne (11) - Sadiel Rojas (11)

Assists: Seth Curry (3) - Ron Howard (8)

Es ging wahrlich hin und her im ersten Spiel der NBA D-League Finals. Die Mad Ants kamen gut in die Partie und konnten sich bereits im ersten Viertel einen 13-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Cameron Jones (24 Punkte) und Seth Curry (18 Punkte, 7 Rebounds) führten dann im zweiten und dritten Viertel aber das Comeback der Warriors an und konnten sogar eine zwischenzeitliche Führung herausspielen.

Das starke Spiel des NBA D-League Co-MVP von 2014 Ron Howard und ein hervorragendes viertes Viertel von Tony Mitchell halfen Fort Wayne dann aber doch zu einem relativ deutlichen Sieg. Besonders Mitchell drehte im Schlussabschnitt ordentlich auf und erzielte 15 seiner 25 Zähler in den letzten 12 Minuten.

Howard begeisterte mit seinem starken All-Around-Game. Neben seinem Scoring (23 Punkte, 10/20 FG), überzeugte er mit seinen 8 Rebounds und 8 Assists. Tim Ohlbrecht lieferte dagegen keine gute Partie ab, erzielte in knapp 22 Minuten nur 4 Zähler, holte sich immerhin 8 Rebounds, aber hatte am Ende auch 4 Turnover im Boxscore stehen.

Dennoch könnte der Deutsche bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag seinen zweiten Titel in der D-League feiern. Schon 2013 holte er mit den Rio Grande Valley Vipers die Meisterschaft - übrigens auch gegen die Santa Cruz Warriors.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung