Cookie-Einstellungen
NBA

O'Neal ist Mitbesitzer der Kings

SID
Shaquille O'Neal spielte bis 2011 noch bei den Boston Celtics, ehe er seine Karriere beendete
© getty

Einst verspottete Shaquille O'Neal die Sacramento Kings aus der NBA als "Queens", nun ist der viermalige Champion Mitbesitzer des Traditionsklubs.

"Ich wollte immer schon an einem Team teilhaben", sagte der 2,16 m große Ex-Profi der Zeitung "USA Today": "Das wird großartig."

Mit wie viel Geld der 15-malige All-Star O'Neal bei den Kings und der Investorengruppe um den Multimilliardär Vivek Ranadive einsteigt, wurde nicht bekannt.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

Dabei verspottete der frühere NBA-Star die Sacramento Kings zu seiner aktiven Zeit, als es noch eine rege Rivalität zwischen Lakers und Kings gab, als "Queens".

O'Neal, der in der NBA mit den Los Angeles Lakers und Miami Heat Titel gewann, ist derzeit für den TV-Sender TNT als Experte tätig. Die Kings sind seit Mai im Besitz des indischen Unternehmers Ranadive.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung