Cookie-Einstellungen
NBA

Kidd hofft auf Nets-Trainerposten

Von SPOX
Jason Kidd verabschiedete sich mit einem Zweitrundenaus gegen Indiana von der NBA-Bühne
© getty

Nur wenige Tage nach seinem Karriereende als Aktiver hat Jason Kidd offenbar eine neue Aufgabe gefunden. Der zukünftige Hall of Famer will Head Coach der Brooklyn Nets werden.

Für kommende Woche ist ein Meeting mit General Manager Billy King angesetzt, das ursprünglich als informelles Treffen unter alten Bekannten gedacht war.

Doch mit der Berufung auf Quellen, die sich auskennen, berichten "Yahoo! Sports" und "ESPN", dass Kidd dabei King überzeugen möchte, dass er bereit ist für einen sofortigen Einstieg ins Trainergeschäft.

Diskutiere mit NBA.de bei Twitter über die Finals - unter dem Hashtag #NBAdeFinals!

Die Nets hatten in dieser Saison Avery Johnson gefeuert und durch Interimstrainer P.J. Carlesimo ersetzt, doch auch der hat nach dem Erstrundenaus in den Playoffs gegen Chicago keine Zukunft in Brooklyn.

Popovich traut Kidd Trainerjob zu

"Jason hat das Gefühl, dass er der Aufgabe gewachsen ist", zitiert "ESPN" einen Vertrauten Kidds.

Spurs-Coach Gregg Popovich traut Kidd den Sprung ins Trainergeschäft ebenfalls zu: "Wenn man so lange auf hohem Niveau gespielt und so viele Trainer gesehen hat, dann kennt man sich zwangsläufig aus", so Popovich. "Wenn er so verrückt ist sich das antun zu wollen, dann wünsche ich ihm alles Gute."

Offenbar haben die Nets Kidd tatsächlich auf ihre Liste der möglichen neuen Trainer genommen, sind aber aufgrund der Unerfahrenheit Kidds skeptisch.

Schlechtes Zeichen für Shaw

Könnte der 40-Jährige allerdings eine starke Assistant-Coaches-Crew um sich versammeln, würde er definitiv in Frage kommen.

Für Brian Shaw ist das kein gutes Zeichen. Nach vielen gescheiterten Versuchen, endlich Head Coach eines NBA-Teams zu werden, war der bisherige Assistent von Frank Vogel in Indiana zum Favoriten in Brooklyn avanciert, sieht sich nun aber einem neuen Herausforderer gegenüber.

Kidds Vergangenheit mit den Nets, die er zwei Mal in die NBA Finals führte, spricht jedenfalls für den Champion von 2011.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung