Cookie-Einstellungen
NBA

Nach Outing: Collins vor Vertrag in Brooklyn

Von Tickerer: Marc-Oliver Robbers
Jason Collins bekannte sich im April zu seiner Homosexualität
© getty

Der Homosexuelle Jason Collins erhält wohl einen Vertrag bei den Brooklyn Nets (20.28 Uhr). Der Deutsche telefonierte zuletzt mit dem Superstar und würde es lieben mit ihm in Dallas zu spielen (15.16 Uhr). LaMarcus Aldridge treibt einen Wechsel voran und würde am liebsten zu den Chicago Bulls (15.19 Uhr).

21.06 Uhr: Damit ist für heute Schluss. Ich gebe den Staffelstab jetzt mal weiter an den Kollegen Martin Gödderz. Der gibt Euch morgen Nachmittag neues Diskussionsfutter. Tschüss!

21.03 Uhr: Eigentlich würden die Chicago Bulls ja gerne mit den drei Free Agents Nate Robinson, Marco Belinelli und Nazr Mohammed verlängern, aber momentan sieht es so aus, als wenn nur Mohammed auch in der kommenden Saison für die Bulls spielt. Robinsons Management soll den Bulls bereits mitgeteilt haben, dass auf der Suche nach einem Multi-Year-Contract ist. Auch beim Italiener Belinelli stehen die Zeichen auf Trennung.

20.56 Uhr: Der ungedraftete Guard Myck Kabongo wird in der Summer League für die Miami Heat spielen.

20.53 Uhr: Heute zählt's für Shawn Marion. Der Tweener muss sich heute entscheiden, ob er per Early Termination Option aus seinem Vertrag austeigt und Free Agent wird. Ansonsten bleibt er eine weitere Saison bei den Dallas Mavericks unter Vertrag. Die Mavs würde in dem Fall versuchen, The Matrix zu traden, um genug Cap Space für eine Verpflichtung von Dwight Howard zu generieren. Wir wird Marion sicht entscheiden?

20.48 Uhr: Ray Allen wird wohl bei den Miami Heat bleiben. Der Veteran hatte zuletzt seine Player Option genutzt und war aus seinem Vertrag ausgestiegen. Doch der Ex-Celtic wird wohl einen neuen Vertrag beim Meister unterschreiben.

20.45 Uhr: Bernie Bickerstaff wird Assistant Coach unter Cavaliers-Trainer Mike Brown. Zuletzt war Bickerstaff Assistent bei den L.A. Lakers und übernahm dort auch kurzzeitig die Rolle des Head Coaches, nachdem Brown zu Saisonbeginn entlassen wurde.

20.42 Uhr: Die Milwaukee Bucks wollen Restricted Free Agent Brandon Jennings unbedingt halten. "Wir hoffen, dass wir im Juli mit ihm in die Verhandlungen einsteigen", sagte Bucks-GM John Hammond. Ziel sei ein langfristiger Vertrag. Sollte es vorab keine Einigung geben, werden die Bucks jedes Angebot anderer Klubs matchen.

20.36 Uhr: Gleiches gilt für Boris Diaw. Der Franzose, der in den Finals so stark gegen LeBron James verteidigte, plant per Option, bei den San Antonio Spurs zu bleiben. Sein Salär beträgt in der kommenden Saison 4,7 Millionen Dollar.

20.33 Uhr: Jerryd Bayless zieht etwas überraschend seine Player Option und bleibt für eher geringe 3,1 Millionen Dollar bei den Memphis Grizzlies.

20.28 Uhr: Gute Nachrichten für Jason Collins. Der Center, der sich im April als erster Profi in einer US-Liga zu seiner Homosexualität bekannte, steht laut "Yahoo!Sports" vor einem Engagement bei den Brooklyn Nets. Sein Outing sorgte für großes Aufsehen und es gab durchaus Stimmen, die nicht von einem Comeback des 34-Jährigen ausgingen. Mit Ende der Saison war sein Vertrag bei den Washington Wizards ausgelaufen. Jetzt bekommt er unter seinem Kumpel Jason Kidd wohl die Möglichkeit, weiter im Profigeschäft zu bleiben. Collins und Kidd spielten sieben Jahre zusammen bei den Nets unter dem jetzigen Assistant Coach Lawrence Frank.

20.05 Uhr: Die Charlotte Bobcats werden Gerald Henderson eine Qualifying Offer anbieten. Damit ist der Guard Restricted Free Agent. Bei Byron Mullens werden die Bobcats dagegen ihre Möglichkeit nicht ausschöpfen. Der Big Man ist damit ab Montag uneingeschränkt verfügbar.

19.45 Uhr: Morgen um 22 Uhr deutscher Zeit wird Dennis Schröder bei den Atlanta Hawks vorgestellt. Das twittert der Klub gerade.

19.38 Uhr: Die Los Angeles Lakers lassen nichts unversucht, um Dwight Howard in Tinseltown zu halten. Jetzt haben sie ihre nächste Charmeoffensive gestartet. Nachdem Plakat am Staples Center machen sie nun bei Twitter kräftig Werbung für eine Rückkehr des Superstars. Ob das hilft?

19.35 Uhr: Boozer im Doppelpack heißt es bald in Chicago. Die Bulls haben den jüngeren Bruder von Carlos Boozer für die Summer League in den Kader geholt. Der 25-Jährige war jetzt nicht unbedingt ein Star auf dem College und erzielte in 8,3 Minuten lediglich 2,6 Punkte. Beweisen darf sich Charles Boozer sich trotzdem.

19.30 Uhr: Auch zu Chris Paul gibt es Neuigkeiten. Mittlerweile geht ja kaum jemand davon aus, dass der Superstar die L.A. Clippers wird. Bei der Verpflichtung von Coach Doc Rivers soll der Guard ein gehöriges Wörtchen mitgeredet haben und auch mit dem Trainer selber hält Paul Kontakt. Das bestätigte Rivers in einer Radioshow. CP3 wird daher wohl einen neuen Fünfjahresvertrag in L.A. unterschreiben.

19.20 Uhr: Weiter geht's mit den Minnesota Timberwolves. Die haben die Team Option gezogen und den Vertrag mit Dante Cunningham verlängert. Der Forward bleibt eine weitere Saison in Minneapolis.

Seite 2: Die Atlanta Hawks schwärmen von Dennis Schröder

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung