Suche...
MLB

MLB-News: Kansas City Royals wechseln den Besitzer – für eine Milliarde US-Dollar

Von SPOX
Die Kansas City Royals wechseln ihren Besitzer.

David Glass, Eigentümer der Kansas City Royals, hat einem Verkauf der MLB-Franchise zugestimmt. Das bestätigten die Royals am Freitagabend. Neuer Besitzer des Teams wird John Sherman.

Der Teilhaber der Cleveland Indians zahlt eine Milliarde US-Dollar für die Royals und muss im Gegenzug seine Anteile an den Indians abgeben - die Rede ist von rund 30 Prozent.

Der Deal soll im November offiziell werden. Cliff Illig, der Geschäftsführer von MLS-Klub Sporting Kansas City, sagte im Kansas City Star über Sherman: "Er kennt die Organisationsstrukturen. Er hat einen guten Überblick über die Spielertransaktionen. Er ist gut informiert. Und er ist einer von denen, die die Ärmel hochkrempeln und es herausfinden."

Illig und Sherman kennen sich schon lang, aus geschäftlichen Beziehungen entwickelte sich eine Freundschaft. Zunächst war gar von einer gemeinsamen Übernahme der Royals berichtet worden, was Illig jedoch dementierte.

Sherman ist in erster Linie Unternehmer. Er gründete einst das Energieunternehmen LPG Services, das später mit Dynegy fusionierte. Er ist aber auch ehemaliger Season-Ticket-Inhaber der Royals. Vor drei Jahren sagte er gegenüber dem Kansas City Star: "In erster Linie geht es um Baseball. Es ist ein Geschäft, ein interessantes Geschäft. Aber du musst wirklich ein Fan des Sports sein. Wenn du kein Fan bist, wirst du den geschäftlichen Teil nicht genießen."

Die Royals gewannen zuletzt im Jahr 2015 die World Series. Seitdem konnte das Team jedoch nicht mehr in die Playoffs einziehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung