Cookie-Einstellungen
MLB

Hollywood-Ende: Rookie lässt Dodgers jubeln

Von SPOX
Die Dodgers komplettierten einen Sweep gegen die Giants

National League

Miami Marlins (49-54) - Cincinnati Reds (42-63) 4:6 BOXSCORE

  • Hinter Rechtshänder Luis Castillo beendeten die Reds ihre Pleitenserie nach sechs Spielen. Der Rookie pitchte acht Innings und gab nur drei Hits und einen Run ab, kam zudem auf sechs Strikeouts.
  • Offensiv war Tucker Barnhart der beste Mann und brachte es auf drei RBI (2-4). Castillo wiederum steuerte ein RBI-Single per Bunt im zweiten Inning bei.
  • Bei den Hausherren saß Giancarlo Stanton draußen. Left Fielder Marcell Ozuna schlug indes im neunten Inning einen 3-Run-Homerun, der die Geschichte gegen Reliever Raisel Iglesias (IP, 2 H, 3 ER, BB) nochmal interessanter machte.

Philadelphia Phillies (38-64) - Atlanta Braves (48-55) 2:1 BOXSCORE

  • Die Phillies machten den Sweep perfekt und durften sich dafür auch bei Shortstop Freddy Galvis bedanken. Der nämlich schlug das Walk-Off-RBI-Single im neunten Inning zum Sieg.
  • Rechtshänder Vince Velasquez pitchte sieben Shutout-Innings, den Sieg bekam er aber nicht, da Luis Garcia die Führung im achten Inning durch eine RBI-Fielder's-Choice von Brandon Phillips abgab.

Washington Nationals (61-41) - Colorado Rockies (60-45) 6:10 BOXSCORE

  • Das erste Spiel des Doubleheaders in der Hauptstadt ging an die Gäste aus Colorado, bei denen besonder Charlie Blackmon mal wieder besonders heiß war. Der bärtige Center Fielder war 4-5 mit vier Runs (RBI)
  • D.J. LeMahieu (3-5, 2 R), Nolan Arenado (3-3, 2 BB) und Catcher Ryan Hanigan (2-5) hatten jeweils zwei RBI am Ende auf dem Konto.
  • Rockies-Pitcher Kyle Freeland pitchte fünf Innings und gab vier Runs (3 ER) auf neun Hits ab. Auf der anderen Seite gab Erick Fedde sein MLB-Debüt, kassierte aber sieben Runs (5 ER) auf zehn Hits und zwei Walks in nur vier Innings.

Washington Nationals (62-41) - Colorado Rockies (60-46) 3:1 BOXSCORE

  • Im zweiten Teil der Veranstaltung im Nationals Park stabilisierte sich dann das Pitching der Hausherren: Edwin Jackson gab in sieben Innings nur einen Run ab (4 H, 6 SO) und so kam es zum Split des Doubleheaders.
  • First Baseman Adam Lind schlug einen 2-Run-Homerun, Outfielder Brian Goodwin legte dann noch einen Solo-Shot ebenfalls im fünften Inning nach.

Milwaukee Brewers (55-52) - Chicago Cubs (56-48) 2:4 BOXSCORE

  • Die Cubs gewannen das Finale der Serie um Platz eins der NL Central und Rookie-First-Baseman Victor Caratini schlug seinen ersten Homerun in der MLB.
  • Besagter Homerun im siebten Inning gab den Cubs eine 3:2-Führung, die Kris Bryant mit einem Solo-Shot im achten noch ausbaute.
  • Die Brewers wiederum erzielten ihre beiden Runs durch einen 2-Run-Homer von Right Fielder Domingo Santana im fünften Inning.

St. Louis Cardinals (52-53) - Arizona Diamondbacks (60-45) 3:2 BOXSCORE

  • Left Fielder Jose Martinez alleine hätte gereicht, um die D-backs zu schlagen. Er schlug einen 2-Run-Homerun im vierten Inning und legte dann noch einen Sacrifice Fly zum Endstand im sechsten Inning hin.
  • Auf dem Mound überzeugte Lance Lynn mit sechs Innings, in denen er ganze zwei Runs zuließ. Er gab vier Hits ab und verteilte fünf Walks.

San Diego Padres (47-58) - Pittsburgh Pirates (51-54) 1:7 BOXSCORE

  • Die Pirates schlugen vier Homeruns gegen die Padres, drei davon gingen aufs Konto von Center Fielder Andrew McCutchen. Insgesamt war er 3-3 mit zwei Walks und vier Runs.
  • Gerrit Cole besorgte den Rest und gab über sieben Innings nur einen Run (5 H, 2 BB, 8 SO) ab.

Los Angeles Dodgers (74-31) - San Francisco Giants (40-66) 3:2 (11 Inn.) BOXSCORE

  • Eine Geschichte, wie sie nur in Hollywood geschrieben wird: Rookie Kyle Farmer gab sein MLB-Debüt als Pinch-Hitter für die Dodgers im elften Inning. Mit einem Out und Läufern auf eins und zwei trat er an die Platte und schlug ein Walk-Off-2-Run-Double zum Sieg!
  • Die Dodgers komplettierten damit den Sweep über den Erzrivalen und haben nun schon wieder acht Spiele in Serie gewonnen.
Werbung
Werbung