Cookie-Einstellungen
MLB

Texaner kommen übel unter die Räder

Von SPOX
Die Texas Rangers kamen gegen Miami übel unter die Räder

American League

Tampa Bay Rays (53-49) - Baltimore Orioles (48-53) 5:1 BOXSCORE

  • Third Baseman Evan Longoria (3-4, 2 R, 2 RBI) war der entscheidende Mann für die Rays. Im sechsten Inning sorgte er mit seinem 2-Run-Homerun für die Wende nach 0:1-Rückstand. Die O's hatten darauf keine Antwort.
  • Starter Alex Cobb half nach Kräften mit und gab in sieben Innings nur einen Run auf vier Hits ab. Ubaldo Jimenez auf Seiten der O's pitchte sechs Innings und gab zwei Runs auf drei Hits bei neun Strikeouts ab.

Seattle Mariners (51-52) - Boston Red Sox (56-47) 0:4 BOXSCORE

  • Chris Sale war einmal mehr nicht zu überwinden. Der Linkshänder pitchte sieben Shutout-Innings und gab nur drei Hits und einen Walk ab. Dazu kamen 11 Strikeouts, womit er nun bei 14 10-Strikeout-Spielen steht. So viele hatte kein Pitcher mehr seit 2002 in einer Saison.
  • Rookie-Third-Baseman Rafael Devers (2-4) schlug seinen ersten Homerun in der MLB, während Catcher Sandy Leon mit einem 2-Run-Homerun im vierten Inning bereits den Endstand herstellte.

Toronto Blue Jays (47-54) - Oakland Athletics (44-57) 3:2 BOXSCORE

  • Die A's führten nach achteinhalb Innings mit 2:0, dann jedoch traten die Jays gegen Closer Santiago Casilla auf den Plan. Erst schlug First Baseman Justin Smoak einen 2-Run-Homerun zum Ausgleich, dann beendete Designated Hitter Kendrys Morales das Spiel mit einem Walk-Off-Homerun.
  • Oakland war im fünften Inning durch einen 2-Run-Shot von Shortstop Marcus Semien in Führung gegangen. Starter Paul Blackburn hatte selbige über sieben Innings (2 H, 3 BB, 0 ER) dann auch souverän gehalten.

Detroit Tigers (45-55) - Kansas City Royals (53-47) 2:16 BOXSCORE

  • Das Spiel war spannend bis zum siebten Inning. Dann nämlich gelangen den Royals neun Runs und die Messe war gelesen. First Baseman Eric Hosmer überragte mit 5-6, fünf Runs und sechs RBI. Die Krönung war ein Grand Slam im siebten Inning.
  • Starter Ian Kennedy pitchte sechs Innings und gab nur drei Hits und einen Run ab und durfte sich danach auf seinen Bullpen verlassen.

Cleveland Indians (54-45) - Los Angeles Angels (49-53) 10:4 BOXSCORE

  • Center Fielder Bradley Zimmer eröffnete das Spiel mit einem Lead-Off-Homerun und sorgte dann auch im siebten Inning mit seinem RBI-Double für die entscheidende Führung für Cleveland.
  • Zu spät allerdings für Starter Carlos Carrasco, für den nach 6 1/3 Innings und zwei Runs Schluss war. Den Win bekam Reliever Bryan Shaw nach einem Inning, ehe dann Andrew Miller die finalen zwei Outs des achten Innings für seinen 21. Hold besorgte.
Werbung
Werbung