Cookie-Einstellungen
MLB

Ein Sonntag voller Sweeps

Von SPOX
Die Chicago Cubs beendet ihr Wochenende mit einem Sweep in Baltimore

Interleague Play

Baltimore Orioles (42-49) - Chicago Cubs (46-45) 0:8 BOXSCORE

  • Die Cubs eröffneten die zweite Saisonhälfte mit einem Statement und einem Sweep über die Baltimore Orioles. Zur Krönung des erfolgreichen Wochenendes gab Neuzugang Jose Quintana ein beeindruckendes Debüt und brachte es auf zwölf Strikeouts über sieben 3-Hit-innings.
  • Kris Bryant (3-4, 2 R) und Anthony Rizzo (1-5) hatten jeweils 2-Run-Homeruns, während Willson Contreras 4-5 (R) war. Ian Happ (2-5, R) kam ebenfalls auf zwei RBI.

National League

New York Mets (41-48) - Colorado Rockies (53-41) 4:13 BOXSCORE

  • Kein Sweep für die Mets! Die Rockies erwachten im dritten Spiel der Serie und explodierten förmlich offensiv. Nolan Arenado schlug einen 3-Run-Homerun (2-6), während Charlie Blackmon (2-6, 2 R) und Gerardo Parra (2-4, 2 R, 3 RBI) jeweils 2-Run-Shots auf dem Konto hatten. Überdies war Mark Reynolds 4-6 mit drei Runs.
  • Mets-Starter Steven Matz kam indes nicht aus dem zweiten Innings heraus und gab sieben Runs auf nen Hits (BB) in 1+ Innings ab. Jeff Hoffman wiederum ließ vier Runs in sieben Innings für die Rockies zu.

Miami Marlins (41-49) - Los Angeles Dodgers (64-29) 2:3 BOXSCORE

  • Die Dodgers schafften einen Sweep in Miami und haben überdies ihre letzten neun Spiele in Serie gewonnen.
  • Justin Turner führte L.A. mit einem Homerun im ersten Inning und zwei RBI insgesamt an, während Catcher Austin Barnes den entscheidenen dritten Run per RBI-Single im vierten Inning nach Hause brachte.
  • Linkshänder Rich Hill gab einen Run in fünf Innings ab und sammelte neun Strikeouts (5 H).

Cincinnati Reds (39-52) - Washington Nationals (55-36) 4:14 BOXSCORE

  • Die Nationals schossen die Reds erneut ab und dieses Mal durfte Second Baseman Daniel Murphy besonders hinlangen. Er schlug zwei Homeruns und kam auf insgesamt fünf RBI (3-4). First Baseman Adam Lind gelang ein 2-Run-Homer (3-5, 3 RBI) und die Nats hatten insgesamt fünf Long Balls im Spiel.
  • Nationals-Starter Tanner Roark gab in sechs Innings nur drei unearned Runs ab, da seine Defense nicht ganz auf der Höhe war - insgesamt leisteten sich die Nationals drei Errors im Spiel.

Atlanta Braves (45-45) - Arizona Diamondbacks (53-39) 7:1 BOXSCORE

  • Die Braves machten den Sweep gegen die Snakes perfekt, während selbige nun schon fünf Pleiten in Serie kassierten und acht ihrer letzten neun Spiele verloren.
  • Left Fielder Matt Kemp schlug einen 3-Run-Homerun (1-4) und Second Baseman Brandon Phillips (3-3) hatte drei Doubles auf dem Konto und sammelte zwei RBI.
  • Trade-Kandidat Jaime Garcia lieferte ebenfalls gute Argumente und gab über sieben Innings einen Run auf vier Hits ab. Hinzu kamen drei Walks und sieben Strikeouts.

Pittsburgh Pirates (44-48) - St. Louis Cardinals (44-47) 4:3 BOXSCORE

  • Ein Solo-Homerun von Catcher Yadier Molina gab den Cardinals eine 3:2-Führung im achten Inning. Doch Aushilfs-Closer Brett Cecil war damit überfordert.
  • Zunächst sorgte Shortstop Jordy Mercer mit einem RBI-Double für den Ausgleich, dann war es Left Fielder Adam Frazier, der mit einem Walk-Off-RBI-Single den Sieg perfekt machte.

Milwaukee Brewers (52-42) - Philadelphia Phillies (30-60) 2:5 BOXSCORE

  • Nach fünf Innings lagen die Brewers mit 2:1 vorne, doch dann trat Right Fielder Nick Williams im sechsten Inning mit geladenen Bases an die Platte und hämmerte einen Grand Slam auf die Tribüne im Miller Park - sein erster überhaupt.
  • Der ordentliche Auftritt von Rechtshänder Matt Garza (5 IP, ER) war damit für die Katz. Jeremy Hellickson (5 IP, 4 H, 2 ER) wiederum bekam daraufhin den Sieg gutgeschrieben.

San Diego Padres (40-51) - San Francisco Giants (35-58) 7:1 BOXSCORE

  • Nach sieben Runs in den ersten drei Innings war die Messe bereits gelesen. Catcher Hector Sanchez schlug einen 3-Run-Homer im ersten Inning, Third Baseman Cory Spangenberg legte einen weiteren 3-Run-Shot im dritten nach.
  • Giants-Starter Jeff Samardzija kassierte alle sieben Runs auf neun Hits, hielt aber dennoch sechs Innings durch und beschützte damit immerhin den Bullpen.
  • Padres-Starter Trevor Cahill wiederum pitchte 6 2/3 Innings und gab einen Run auf acht Hits ab (8 Strikeouts).
Werbung
Werbung