Cookie-Einstellungen
MLB

San Francisco Giants stehen im Halbfinale

SID
Duell an der Home Plate: Braves-Catcher Brian McCann gegen Pat Burrell von den Giants
© Getty

Die San Francisco Giants haben das Halbfinale der Postseason erreicht. Die Giants gewannen in der National League mit 3:2 gegen die Atlanta Braves und holten damit in der Best-of-five-Serie den entscheidenden dritten Sieg.

Im Halbfinale trifft San Francisco auf den letztjährigen Vizemeister Philadelphia Phillies, der sich in drei Spielen gegen die Cincinnati Reds durchgesetzt hatte.

Acht Jahre ist es her, seit die Giants letztmals eine Playoff-Serie gewinnen konnten. Entsprechend ausgelassen wurde im gegnerischen Turner Field gefeiert.

Fünf Innings gelang den Gästen allerdings offensiv nichts, ehe Cody Ross per Homerun zum 1:1 ausglich. Omar Infante hatte die Braves in Führung gebracht.

Brian McCann, der zum ersten Run das RBI verbuchte, lief Ende des sechsten Innings nach seinem Homerun selbst zur Home Plate und brachte Atlanta wieder in Führung.

Bobby Cox sagt Goodbye

Im siebten Abschnitt jedoch nahm San Francisco zunehmend Fahrt auf, Runs von Buster Posey und Aubrey Huff waren die Folge und bedeuteten den Sieg.

So erfreulich der Sieg für die Giants auch war, selbst hartnäckigste Anhänger werden nicht umhin gekommen sein, auch mit den Braves zu fühlen. Denn mit Bobby Cox beendete einer der beliebtesten und renommiertesten Manager der MLB-Historie seine Laufbahn.

Kein Wunder, dass der Gegner selbst im Moment des Sieges innehielt, als Cox aus dem Dugout kam, und artig applaudierte. Bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Partie kamen dem 69-Jährigen die Tränen.

"Es fühlt sich gar nicht an wie das letzte Mal, aber das ist es definitiv", sagte Cox und musste mehrfach schlucken. "Ich werde meine Uniform nie wieder anziehen."

Alle Playoff-Ergebnisse

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung