Cookie-Einstellungen
US-Sport

Auktion: Trikots von Obama, Jordan und Kaepernick mit Rekordpreisen

SID
Michael Jordan (l.) und der damalige US-Präsident Barack Obama im Jahr 2016.

Rekordpreise haben Sport-Trikots des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, von Basketball-Legende Michael Jordan und Footballer Colin Kaepernick am Freitag auf einer Online-Auktion von Julien's erzielt.

Spitzenreiter war Jordan, dessen Rookie-Trikot mit der Nummer 23 bei den Chicago Bulls 320.000 Dollar erzielte. Nie wurde für ein Jersey der Basketball-Legende mehr gezahlt.

Obamas Trikot mit der Nummer 23, das der spätere US-Präsident auf der Punahou School 1979 als Mitglied der Hawaii-State-Meistermannschaft getragen hatte, wechselte für 192.000 Dollar den Besitzer. Das ist eine Höchstmarke für High-School-Trikots. Auf 128.000 Dollar kam das Jersey mit der Nummer 7 von Kaepernick, das er am 2. Oktober 2011 bei seinem Debüt in der NFL überstreifen durfte.

Der ehemalige Quarterback Kaepernick hatte im September 2016 die "Take a Knee"-Bewegung angestoßen und war damit in der NFL und Teilen der US-Öffentlichkeit in Ungnade gefallen. Mit dem Kniefall während der Nationalhymne hatte er ein Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt gesetzt.

Nach dem Ende der NFL-Saison 2016 wurde Kaepernick von den San Francisco 49ers entlassen und fand seitdem kein neues Team. Als Grund für dieses Problem werden auch seine politischen Statements vermutet.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung