Cookie-Einstellungen
MLB

Fabelrekord von Ichiro Suzuki

Von Philipp Dornhegge
Ichiro Suzuki spielt seit 2001 in Seattle und hat in jedem Jahr mindestens 200 Hits verbucht
© Getty

Zum neunten Mal in Folge hat Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners in einer Saison mindestens 200 Hits gemacht. Damit zieht der Japaner am bisher führenden Willie Keeler vorbei.

Ichiro Suzuki hat einen Fabel-Rekord aufgestellt. Beim 5:0-Sieg seiner Seattle Mariners gegen die Texas Rangers gelang dem Rightfielder sein 200. Hit der Saison.

Diese Zahl erreichte Suzuki nun in der neunten Saison in Folge. Damit übertrumpfte er die bisherige Bestleistung von Willie Keeler (acht Saisons) aus den Jahren 1894-1901.

Bei seinem zweiten At-Bat des Abends schlug er den Ball Richtung Rangers-Shortstop Elvis Andrus, lief zur ersten Base und brachte einen Run zum 2:0 nach Hause.

Bierdusche in der Kabine

"Einen 108 Jahre alten Rekord fallen zu sehen ist schon etwas Besonderes", freute sich Mariners-Manager Don Wakamatsu. Das sahen auch Suzukis Teamkollegen so: Ken Griffey Jr. packte sich den 35-Jährigen, legte ihn sich über die Schulter und trug ihn in die Umkleidekabine, wo ihn die Mitspieler mit einer Bierdusche erwarteten.

"Dass ich diesen Moment mit solchen Mitspielern, und insbesondere Griffey, erleben darf, ist eine wundervolle Sache", war Suzuki sichtlich gerührt.

Auf Platz drei in der ewigen Bestenliste liegt übrigens der Red-Sox-Hall-of-Famer Wade Boggs, der zwischen 1983 und 1989 sieben Saisons in Folge mindestens 200 Hits verbuchte.

Jeter knackt uralten Yankees-Rekord

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung