Cookie-Einstellungen
NHL

Bruins sichern sich Platz eins im Osten

SID
Blake Wheeler (rechts) und die Boston Bruins haben derzeit gut lachen
© Getty

Dank eines hart erkämpften 1:0-Erfolgs gegen die New York Rangers sind die Boston Bruins nicht mehr vom ersten Platz der Eastern Conference zu verdrängen.

Die Boston Bruins haben sich vier Spieltage vor Schluss der Vorrunde Platz eins in der Eastern Conference gesichert.

Durch das 1:0 gegen die New York Rangers liegt das Team des am Knie verletzten deutschen Nationalstürmers Marco Sturm mit jetzt 112 Punkten uneinholbar zehn Zähler vor Verfolger Washington Capitals.

Wheeler und Thomas spielentscheidend

Spielentscheidender Mann für Boston war Blake Wheeler, der in der zehnten Spielminute auf Vorarbeit von P.J. Axelsson und Dennis Wideman vor 17.656 Zuschauern den einzigen Treffer der Begegnung markierte.

Bruins-Goalie Tim Thomas hielt mit 31 Saves seinen Kasten sauber.

In den anstehenden Playoffs treffen die Bruins somit auf den Achten der Konferenz. Momentan sind das ausgerechnet die Rangers (89), die noch zwei Punkte Vorsprung auf die Florida Panthers (87) haben.

Auch die Buffalo Sabres von Jochen Hecht haben als Zehnte mit 85 Punkten noch Chancen auf die Playoff-Teilnahme.

Alle NHL-Ergebnisse auf einen Blick

Werbung
Werbung