Cookie-Einstellungen
NHL

Schneider soll Canadiens-Talfahrt stoppen

SID
Mathieu Schneider trägt wieder das Trikot der Montreal Canadiens
© sid

Ein alter Bekannter soll den Negativlauf der Canadiens in der NHL stoppen. Mathieu Schneider, Stanley-Cup-Sieger mit Montreal 1993, kehrt zum Fünften der Eastern Conference zurück.

Erfahrung soll das Mittel gegen den aktuellen Anti-Lauf der Montreal Canadiens von zehn Niederlagen aus den letzten 13 Partien in der NHL sein, und altbekannte dazu: Mathieu Schneider kehrt in die kanadische Metropole zurück.

Der 39 Jahre alte Verteidiger kommt von den Atlanta Thrashers und soll seine Führungsqualitäten bei den Habs voll ausspielen. Im Gegenzug erhält die den Play-off-Rängen fast aussichtslos hinterherhechelnde Truppe aus Georgia zwei Draft-Picks, den Zweitrunden-Pick in diesem Jahr und die dritte Wahl bei den Drafts 2010.

Gainey überzeugt von Schneider

"Wir hatten nach einem Verteidiger Ausschau gehalten, der sich auch in die Offensive einschaltet und Gefahr vor dem gegnerischen Tor entwickelt. Mathieu ist so ein Spieler und erfahren dazu. Er wird unserem Kader Tiefe verleihen und eine Bereicherung für unser Powerplay sein", sagte Bob Gainey, General Manager der Canadiens.

Der alte Haudegen wurde 1987 von Montreal gedraftet und hielt in der Saison 1992/93 im Trikot der Canadiens den Stanley Cup hoch, zugleich der letzte große Wurf des Liga-Gründungsmitglieds. In dieser Spielzeit machte Schneider für Atlanta in 44 Partien vier Tore und bereitete elf Treffer vor.

Die Montreal Canadiens belegen trotz des Durchhängers momentan den fünften Platz in der Eastern Conference, welcher die Teilnahme an der Play-off-Runde bedeuten würde.

Alle Ergebnisse der NHL im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung