Cookie-Einstellungen
NBA

Celtics vertreiben Fans aus der Halle

Von SPOX
Rajon Rondo (M.) ist bei den Boston Celtics der Spieler der Stunde
© Getty

Die Boston Celtics haben ihre Siegesserie durch einen klaren Erfolg gegen die New York Knicks ausgebaut und damit einen persönlichen und einen NBA-Uralt-Rekord eingestellt. Während die Dallas Mavericks in Washington gewannen, mussten sich die Detroit Pistons in Atlanta geschlagen geben. Die Cleveland Cavaliers siegten in Oklahoma - wieder einmal dank LeBron James.

Manchmal sind die Celtics einfach zu gut. Zu gut zumindest für die Fans im Banknorth Garden. Noch dazu, wenn im Lokalderby gegen die Knicks einige New Yorker Fans zu Besuch sind und gleichzeitig die New York Jets um den Einzug in die NFL-Playoffs kämpfen.

40:21 fertigten die Celtics die Knicks im ersten Viertel ab, was einige Zuschauer dazu veranlasste, sich um die Fernseher in der Halle zu scharen und sich die Jets anzusehen.

Celtics stellen Startrekord ein

Am Ende verlor New York, sowohl im TV als auch in der Halle. 124:105 hieß es am Ende für Boston, und zwar dank mannschaftlicher Geschlossenheit - sieben Spieler punkteten zweistellig - und dank Rajon Rondo, der 26 Punkte erzielte und vor allem im dritten Viertel machte, was er wollte.

"Rondo war im dritten Viertel unglaublich. Er hat total das Kommando übernommen", sagte Kevin Garnett. "Er hat ein nahezu perfektes Spiel gemacht."

Nahezu perfekt ist auch der Saisonstart der Celtics. Mit einer Bilanz von 26-2 stellte das Team aus Massachusetts den NBA-Startrekord ausgerechnet der Knicks (1969/70) und der Philadelphia 76ers (1966/67) ein. Zudem egalisierte Boston den eigenen Hausrekord von 18 Siegen in Folge.

Atlanta Hawks - Detroit Pistons 85:78: Mike Bibby erwischte ein perfektes Spiel von der Dreierlinie (6 von 6) und feuerte seine Hawks mit insgesamt 27 Punkten zum Sieg gegen die Pistons.

Während Atlanta nun mit einer Bilanz von 17-10 gut dasteht, geht die Talfahrt von Detroit (14-11) weiter. Die Pistons haben im Dezember bereits fünf Spiele verloren.

Oklahoma City Thunder - Cleveland Cavaliers 91:102: LeBron James führte die Cavs zum Abschluss einer Vier-Spiele-Auswärtstour mit 31 Punkten zum Sieg bei den Thunder.

Danach nahm James den Startrekord der Cavaliers von 23-4 zum Anlass, einen Statusbericht aus Cleveland abzugeben. "Wir spielen großartiges Basketball und haben ein tolles Team", sagte James und warnte: "Klar könnten wir uns auf unserem Startrekord ausruhen und selbstzufrieden sein, aber wir müssen trotzdem noch besser werden."

NBA: Alle Ergebnisse im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung