Cookie-Einstellungen
NHL

Brodeur-OP erfolgreich - lange Zwangspause

SID

Die Ellbogen-Operation bei Martin Brodeur ist erfolgreich verlaufen. Der Goalie von NHL-Klub New Jersey Devils wird seinem Team dennoch mindestens bis Februar fehlen.

Star-Torhüter Martin Brodeur von den New Jersey Devils hat sich einer Operation am linken Ellbogen unterzogen. Laut Klub-Manager Lou Lamoriello verlief der Eingriff hundertprozentig erfolgreich. Dennoch wird der Goalie seinem Team drei bis vier Monate fehlen.

Der 36 Jahre alte Kanadier, der die Devils zu drei Stanley-Cup-Siegen führte, wird frühestens im Februar, möglicherweise auch erst im März wieder spielen können.

Brodeur, der in seiner 13. Saison für New Jersey spielt, zog sich die Verletzung am vorigen Samstag beim 6:1-Erfolg gegen die Atlanta Thrashers zu. Dem Keeper fehlen nur noch fünf Shutouts zur ewigen NHL-Rekordmarke von Terry Sawchuk (103) und sieben Siege zum Rekord von Patrick Roy (551).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung