Cookie-Einstellungen
NHL

Letzte Warnung für die Flyers

Von SPOX
NHL, Philadelphia
© Getty

München - Die Philadelphia Flyers haben von der NHL eine letzte Verwarnung bekommen. Noch ein übles Foul, noch ein Hit gegen den Kopf eines gegnerischen Spielers, und es wird ernsthafte Konsequenzen geben.

Dann wird mehr passieren, als dass nur der jeweilige Spieler gesperrt wird. Die Flyers sind diese Saison schon mehrfach negativ aufgefallen. Los ging es schon in der Preseason, als Steve Downie nach einem Foul an Ottawas Dean McAmmond 20 Spiele gesperrt wurde.

Es folgten Attacken von Jesse Boulerice (25 Spiele Sperre),  Randy Jones (2), Scott Hartnell (2) und zuletzt Riley Cote (3).

Sieg für die Hurricanes 

Die Carolina Hurricanes haben nach ihrer Klatsche bei den Buffalo Sabres die richtige Antwort gegeben und sich mit einnem 4:0-Erfolg bei den New York Rangers zurückgemeldet. 

Die Tore für Carolina erzielten Cory Stillman (2), Scott Walker und David Tanabe. Dennis Seidenberg steuerte einen Assist bei.

Siege gab es auch für Marco Sturm (ein Assist) und die Boston Bruins (3:1 bei den New York Islanders) sowie für Christian Ehrhoff und die San Jose Sharks (3:2 bei der Colorado Avalanche).

In Pittsburgh führte ausnahmsweise mal nicht Sidney Crosby die Penguins zum Sieg. Hauptverantwortlich für das 3:1 gegen die Phoenix Coyotes waren mit Kris Letang und Tyler Kennedy zwei neue starke Rookies.  

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung