Cookie-Einstellungen
NBA

Miami auch in Utah ohne Chance

Von SPOX

München - Wenn es so weitergeht, dann muss Miami-Coach Pat Riley noch lange auf seinen 1200 Sieg in seiner Trainer-Karriere warten. Bei den Utah Jazz verloren die Heat 101:110 und kassierten damit im 17. Spiel die 13. Niederlage.

Besserung ist kaum in Sicht: Die Heat haben noch vier Partien auf ihrem "West-Coast-Trip" zu absolvieren. Dwyane Wade erzielte 26 Punkte für Miami, traf aber nur die Hälfte seiner Freiwürfe (6/12). Als Team verwandelten die Heat nur 16 von 31 von der Linie.

Für Utah (13-5) trafen Mehmet Okur (25 Punkte), Deron Williams und Carlos Boozer (beide 24 Zähler) am besten. Utah-Coch Jerry Sloan verlängerte vor der Partie seinen Vertrag um eine weitere Saison bis 2009.

Die Orlando Magic (16-4) bleiben nach einem 123:117-Erfolg nach Overtime bei den Golden State Warriors (9-8) das beste Auswärtsteam der Liga. Beste Spieler in Reihen der Magic waren Jameer Nelson (22 Punkte, 11 Assists) und Dwight Howard (18 Punkte, 23 Rebounds, 7 Blocks).

Für die Warriors, die nach sechs Siegen in Serie zum ersten Mal wieder eine Niederlage einstecken mussten, erzielte Stephen Jackson 25 Punkte. 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung