Cookie-Einstellungen

Deutsche Fahnenträger bei Winterspielen: Legenden unter sich

 
Claudia Pechstein (Foto) und Francesco Friedrich tragen in Peking die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele 2022. Sie stehen damit in einer Reihe mit den größten deutschen Wintersport-Legenden.
© getty
Claudia Pechstein (Foto) und Francesco Friedrich tragen in Peking die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele 2022. Sie stehen damit in einer Reihe mit den größten deutschen Wintersport-Legenden.
Innsbruck 1976, Wolfgang Zimmerer: Nach seinem Olympiasieg im Zweier-Bob vier Jahre zuvor in Sapporo durfte Zimmerer das deutsche Aufgebot als Fahnenträger in Innsbruck anführen. Anschließend holte er Silber im Zweier-, sowie Bronze im Vierer-Bob.
© getty
Innsbruck 1976, Wolfgang Zimmerer: Nach seinem Olympiasieg im Zweier-Bob vier Jahre zuvor in Sapporo durfte Zimmerer das deutsche Aufgebot als Fahnenträger in Innsbruck anführen. Anschließend holte er Silber im Zweier-, sowie Bronze im Vierer-Bob.
Lake Placid 1980, Urban Hettich: Bei seiner dritten Teilnahme an den Olympischen Winterspielen wurde Urban Hettich die Ehre als Fahnenträger zuteil. Vier Jahre zuvor holte der Nordische Kombinierer Silber - in Lake Placid ging Hettich jedoch leer aus.
© getty
Lake Placid 1980, Urban Hettich: Bei seiner dritten Teilnahme an den Olympischen Winterspielen wurde Urban Hettich die Ehre als Fahnenträger zuteil. Vier Jahre zuvor holte der Nordische Kombinierer Silber - in Lake Placid ging Hettich jedoch leer aus.
Sarajevo 1984, Monika Pflug: Mit nur 17 Jahren gewann Monika Pflug 1972 in Sapporo völlig überraschend Gold über die 1000 Meter im Eisschnellauf. 12 Jahre später durfte sie die Fahne der BRD bei den Spielen in Sarajevo tragen.
© imago
Sarajevo 1984, Monika Pflug: Mit nur 17 Jahren gewann Monika Pflug 1972 in Sapporo völlig überraschend Gold über die 1000 Meter im Eisschnellauf. 12 Jahre später durfte sie die Fahne der BRD bei den Spielen in Sarajevo tragen.
Calgary 1988, Peter Angerer: Nachdem er 1984 in Sarajevo einen kompletten Medaillen-Satz holte, wurde der Biathlet vier Jahre später zum Fahnenträger der BRD ernannt. In Calgary holte Angerer noch einmal Silber mit der Staffel.
© imago
Calgary 1988, Peter Angerer: Nachdem er 1984 in Sarajevo einen kompletten Medaillen-Satz holte, wurde der Biathlet vier Jahre später zum Fahnenträger der BRD ernannt. In Calgary holte Angerer noch einmal Silber mit der Staffel.
Albertville 1992, Wolfgang Hoppe: Doppel-Gold in Sarajevo, zwei Mal Silber in Calgary. Bobfahrer Wolfgang Hoppe war nach seinen großen olympischen Erfolgen der erste Fahnenträger eines vereinten Deutschlands. In Albertville holte er nochmals Silber.
© imago
Albertville 1992, Wolfgang Hoppe: Doppel-Gold in Sarajevo, zwei Mal Silber in Calgary. Bobfahrer Wolfgang Hoppe war nach seinen großen olympischen Erfolgen der erste Fahnenträger eines vereinten Deutschlands. In Albertville holte er nochmals Silber.
Lillehammer 1994, Mark Kirchner: Nach glanzvollen Auftritten bei den Spielen zwei Jahre zuvor in Albertville (2x Gold, 1x Silber) führte Biathlet Mark Kirchner das deutsche Aufgebot als Fahnenträger an. Anschließend holte er nochmal Gold mit der Staffel.
© imago
Lillehammer 1994, Mark Kirchner: Nach glanzvollen Auftritten bei den Spielen zwei Jahre zuvor in Albertville (2x Gold, 1x Silber) führte Biathlet Mark Kirchner das deutsche Aufgebot als Fahnenträger an. Anschließend holte er nochmal Gold mit der Staffel.
Nagano 1998, Jochen Behle: "Wo ist Behle?" Die mehrfach geäußerte Frage von ZDF-Reporter Moravetz machte den Langläufer bei den Spielen 1980 bekannt, als er in Führung liegend nicht gezeigt wurde. 1998 stand Behle dann im Mittelpunkt - als Fahnenträger.
© getty
Nagano 1998, Jochen Behle: "Wo ist Behle?" Die mehrfach geäußerte Frage von ZDF-Reporter Moravetz machte den Langläufer bei den Spielen 1980 bekannt, als er in Führung liegend nicht gezeigt wurde. 1998 stand Behle dann im Mittelpunkt - als Fahnenträger.
Salt Lake City 2002, Hilde Gerg: Gold im Slalom und Bronze in der Kombination. Hilde Gerg durfte als erste Skirennläuferin nach ihren Erfolgen in Nagano die deutsche Fahne tragen. Bei den Spielen in Salt Lake City ging sie allerdings leer aus.
© getty
Salt Lake City 2002, Hilde Gerg: Gold im Slalom und Bronze in der Kombination. Hilde Gerg durfte als erste Skirennläuferin nach ihren Erfolgen in Nagano die deutsche Fahne tragen. Bei den Spielen in Salt Lake City ging sie allerdings leer aus.
Turin 2006, Kati Wilhelm: Die erfolgreichste Biathletin bei Winterspielen durfte 2006 die deutsche Delegation ins Stadio Olimpico führen. Nach Doppel-Gold und Silber in Salt Lake City holte sie auch in Turin ein Mal Gold und zweimal Silber.
© getty
Turin 2006, Kati Wilhelm: Die erfolgreichste Biathletin bei Winterspielen durfte 2006 die deutsche Delegation ins Stadio Olimpico führen. Nach Doppel-Gold und Silber in Salt Lake City holte sie auch in Turin ein Mal Gold und zweimal Silber.
Vancouver 2010, Andre Lange: Der Erbe von Wolfgang Hoppe trat nicht nur im Eiskanal, sondern auch als Fahnenträger in die Fußstapfen des legendären Bobfahrers. Mit vier Goldmedaillen und einer Silbernen übertrumpfte Lange Hoppe sogar noch.
© getty
Vancouver 2010, Andre Lange: Der Erbe von Wolfgang Hoppe trat nicht nur im Eiskanal, sondern auch als Fahnenträger in die Fußstapfen des legendären Bobfahrers. Mit vier Goldmedaillen und einer Silbernen übertrumpfte Lange Hoppe sogar noch.
Sotschi 2014, Maria Höfl-Riesch: Nach Doppel-Gold in Vancouver führte die Skirennläuferin die deutsche Delegation in Sotschi vier Jahre später ins Olympiastadion. 2014 verteidigte sie ihren Titel in der Super-Kombi und holte zudem Silber im Super-G.
© getty
Sotschi 2014, Maria Höfl-Riesch: Nach Doppel-Gold in Vancouver führte die Skirennläuferin die deutsche Delegation in Sotschi vier Jahre später ins Olympiastadion. 2014 verteidigte sie ihren Titel in der Super-Kombi und holte zudem Silber im Super-G.
Pyeongchang 2018, Eric Frenzel: Nach Gold im Einzel von der Normalschanze und Silber im Team durfte der Kombinierer 2018 die Fahne ins Olympiastadion tragen. Das beflügelte Frenzel: 2018 holte er direkt noch zweimal Gold und einmal Bronze.
© imago images
Pyeongchang 2018, Eric Frenzel: Nach Gold im Einzel von der Normalschanze und Silber im Team durfte der Kombinierer 2018 die Fahne ins Olympiastadion tragen. Das beflügelte Frenzel: 2018 holte er direkt noch zweimal Gold und einmal Bronze.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung