Cookie-Einstellungen

Tag 10: Da Silva schreibt Olympia-Geschichte - Felix verliert

Der zehnte Tag auf einen Blick05:20 UHRDer krönende Abschluss!05:00 UHRLeichtathletik, Herren: Da Silva holt Gold04:50 UHRLeichtathletik, Herren: Gold für Rudisha03:46 UHRTischtennis, Herren: China marschiert ins Finale02:45 UHRGewichtheben, Herren: Gold für Nurudinov01:38 UHRBoxen, Herren: Gold für Tishchenko00:46 UHRRingen, Herren: Nunez holt Gold23:52 UHRRingen, Herren: Popp ohne Chance23:23 UHRRadsport, Omnium: Gold für Viviani23:19 UHRRingen, Herren: Gold für Chakvetadze22:49 UHRRingen, Herren: Kudla sichert sich Bronze22:30 UHRTischtennis, Herren: Deutschland unterliegt Japan22:28 UHRHandschlag-Eklat: Ägyptischer Judoka nach Hause geschickt22:25 UHRKanu: Stefan Henze gestorben21:26 UHRTurnen, Schwebebalken: Gold für Sanne Wevers!21:19 UHRTischtennis, Mannschaft: Boll verliert21:06 UHRTischtennis, Mannschaft: Sieg für Ovtcharov!20:28 UHRTurnen, Sprung: Gold nach Nordkorea20:22 UHRTurnen, Ringe: Gold nach Griechenland19:28 UHRHockey, Damen: Deutschland im Halbfinale!19:03 UHRDressur, Einzel: Zwei Medaillen für DOSB18:33 UHRReiten, Dressur: Silber für Isabell Werth!18:29 UHRLeichtethletik, Hammerwurf: Heidler wird Vierte16:54 UHRLeichtathletik, 3000 Meter Hindernis: Krause wird Sechste16:24 UHRHammerwerfen: Weltrekord!16:18 UHRFreiwasserschwimmen: Gold für van Rouvendaal16:00 UHRMcDonald's-Chaos im Olympischen Dorf15:00 UHRBolt: "Ich kann unsterblich werden"14:44 UHRBolt und Gatlin sauer auf Organisatoren13:57 UHRAlle Entscheidungen des Tages13:45 UHRTag 10: Schnell wie der Blitz!13:38 UHR
Aktualisieren
05:20 Uhr

Der zehnte Tag auf einen Blick

Die Entscheidungen des Tages

Schwimmen, Freiwasser 10km, Frauen: Härle wird Sechste - van Rouwendaal holt Gold

Reiten, Dressur Einzel, Grand Prix Kür, Frauen: Dujardin und Valegro verteidigen Gold

Leichtathletik, Hammerwurf, Frauen: Heidler Vierte - Wlodarczyk mit Weltrekord

Leichtathletik, 3000m Hindernis, Frauen: Krause ohne Medaille - Chebet holt Gold

Segeln, Laser Radial Medalrace, Frauen (verschoben)

Segeln, Laser Radial Medalrace, Männer (verschoben)

Turnen, Ringe, Männer: Weltmeister Petrounias schnappt sich Gold

Turnen, Pferdsprung, Männer: Ri Se-gwang gewinnt Gold am Sprung

Gewichtheben, Männer (Klasse bis 105kg), Gruppe B: Abbood Sieger der B-Gruppe - Spieß Zweiter

Turnen, Schwebebalken, Frauen: Wevvers gewinnt - Biles nur Bronze

Radsport Bahn, Omnium, Männer: Kluge fährt am Podest vorbei - Viviani holt Gold

Ringen, Griechisch-Römisch (bis 85kg), Männer: Kudla holt Bronze - Gold an Tschakwetadse

Ringen, Griechisch-Römisch (bis 130kg), Männer: Lopez Nunez holt wieder Ringer-Gold

Gewichtheben, Männer (Klasse bis 105kg), Gruppe A: Ruslan Nurudinow feiert Goldmedaille

Boxen, Schwergewicht, Männer: Tischtschenko kürt sich zum Olympiasieger

Leichtathletik, Stabhochsprung, Männer: Da Silva schockt Lavillenie und knackt Rekord

Leichtathletik, 800m, Männer: Rudisha verteidigt Titel über 800 Meter

Leichtathletik, 400m, Frauen: Miller verhindert historisches Gold von Felix

Die Schlagzeilen des Tages

Kanu: Henze erliegt schweren Verletzungen

Leichtathletik: Stepanowa deutet Vergeltungsschläge an

Leichtathletik: Klischina darf bei Olympia starten

Handball: DHB-Team macht Gruppensieg perfekt

Radsport: Kluge fährt am Podest vorbei

Tischtennis: Boll und Co. kämpfen um Bronze

05:00 Uhr

Der krönende Abschluss!

Man soll bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist. Und ganz ehrlich? Wie soll ein solch dramatisches Ende noch getoppt werden? Die Antwort: Gar nicht. Deswegen mache ich mich nun noch auf die Suche nach allen Entscheidungen sowie den Meldungen des Tages. Die Übersicht gibt es also wie gewohnt in wenigen Minuten hier im Ticker. Ich verabschiede mich aber schon jetzt. Morgen legt Kollege Petri zur gewohnten Zeit los, ich bin dann wieder in der Nachtschicht da. Schlaft gut!

04:55 Uhr

Basketball, Herren: Kroatien triumphiert

Kroatien schlägt Litauen mit 90:81, aber jetzt wird es verrückt: In der Gruppe B sind gleich vier Mannschaften punktgleich mit acht Zählern. Eine Mischung aus direkten Vergleichen und Korbdifferenzen sorgt dann für folgendes Bild: 1. Kroatien, 2. Spanien, 3. Litauen und 4. wird Argentinien. Für Brasilien und Nigeria sind die olympischen Spiele damit leider beendet. Somit stehen natürlich auch die Viertelfinalpartien fest: Australien trifft auf Litauen, Spanien auf Frankreich, die USA auf Argentinien - und das wohl hitzigste Spiel wird die Partie Serbien gegen Kroatien.

04:50 Uhr

Leichtathletik, Herren: Da Silva holt Gold

Ich drehe hier in der Redaktion völlig durch! Gut, dass ich gerade alleine bin! Die würden mich einweisen. Ist das irre! Da Silva knackt 6,03 Meter - und übernimmt die Führung. Jetzt ist Lavillenie aber mal sowas von unter Druck. Der Franzose hat schon zweimal die aktuelle Bestleistung seines Gegners gerissen. Gibt's die Mega-Sensation??? UPDATE Es gibt sie!!! Da Silva hat es geschafft! Er ist Olympiasieger, hat den Olympiarekord geknackt, Sportgeschichte geschrieben - und kann sein Glück selbst kaum fassen. Bronze geht übrigens an Sam Kendricks aus den USA.

04:40 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie mit Rekord

Ist das geil, was hier passiert! Lavillenie macht seinem guten Ruf alle Ehre - und überquert auch die 5,98 Meter im ersten Versuch - was olympischen Rekord bedeutet! Und was macht da Silva? Lässt die Höhe aus, um gleich bei 6,03 Metern einzusteigen. Kann man machen. Wird nicht helfen, aber kann man definitiv machen!

04:32 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie fliegt

Easy going ist gar kein Ausdurck für das, was der Franzose hier springt. Auch über die 5,93 Meter geht es im ersten Versuch, als würde er nie etwas anderes tun. Und alle anderen um ihn herum scheitern an dieser Vorgabe ... UPDATE Nicht alle! Das Stadion bebt, denn der Brasilianer Thiago da Silva hat soeben 5,93 Meter überquert und damit einen neuen Südamerikarekord aufgestellt - das reicht für Rang zwei hinter Lavillenie.

04:27 Uhr

Leichtathletik, Herren: Duo erneut ohne Chance

Die gute Nachricht zuerst: John wird diesmal nicht disqualifiziert. Das war es dann aber auch schon. Der Deutsche bricht nach 60 Metern des Rennens komplett ein. Am Ende stehen 14,13 Sekunden zu Buche. Und auch Bühler legt in 13,90 Sekunden keine sonderlich gute Zeit hin. Der Traum vom Halbfinale ist somit endgültig ausgeträumt. Schade! Der Jamaikaner Deuce Carter nutzt in 13,51 Sekunden als einziger Starter die Chance und schafft doch noch den Einzug in die nächste Runde.

04:23 Uhr

Leichtathletik, Herren: Zweite Chance für Hürdenläufer

Das ist jetzt aber mal wirklich stark vom IOC! Die Veranstalter haben sich erbarmt, die 110-Meter-Hürdenläufer von vorhin nochmal laufen zu lassen. Der erste Auftritt in dieser Disziplin war ja im wahrsten Sinne des Wortes abgesoffen. Können John und Bühler profitieren?

04:20 Uhr

Leichtathletik, Damen: Diskus-Trio im Finale

Gute Nachrichten gibt es vom Diskuswerfen! Nicht nur Nadine Müller (5./63,67 Meter) und Julia Fischer (9./61,83) haben es in den Endkampf geschafft - auch Shanice Craft rutscht mit ihren 60,23 Metern als Zwölfte gerade noch so ins Finale um die Medaillen! Glückwunsch.

04:17 Uhr

Handball, Herren: Die Revanche steht

Jetzt ist es amtlich: Das Team vom Persischen Golf lässt die Argentinier nicht mehr rankommen und siegt letztendlich verdient mit 22:18. Die Folge? Am Mittwoch gibt es die Revanche zwischen Deutschland und Katar. Zeit, um Rache zu nehmen!

04:11 Uhr

Leichtathletik, Damen: Miller schlägt Felix

Ich habe ein Déjà-vu! Nach einem knallharten Rennen fällt beziehungsweise springt Shaunae Miller von den Bahamas in 49,44 Sekunden über die Ziellinie. Allyson Felix ist auf Augenhöhe, am Ende fehlen jedoch wenige Zentimeter (49,51 Sekunden). Die US-Amerikanerin ist geschlagen! Platz drei geht an Shericka Jackson (49,85). Wäre die Strecke nur einen halben Meter länger gewesen ...

04:06 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie legt los

Das ist doch unfair! Die Konkurrenz müht sich auf der Anlage ab, Lavillenie steigt erst bei 5,75 Metern ein - und segelt locker drüber. Was für ein Statement des kleinen Franzosen!

04:02 Uhr

Leichtathletik, Herren: Barber ist raus!

Das war's! Der kanadische Weltmeister Shawn Barber scheitert beim Stabhochsprung bereits bei 5,65 Metern. Ebenfalls ausgeschieden sind der Tscheche Michal Balner, der Grieche Konstadinos Filippidis, der Argentinier German Chiaraviglio sowie der Japaner Daichi Sawano. Sechs Athleten bleiben übrig - und Lavillenie wartet noch immer.

03:57 Uhr

Angriff auf Zimmermädchen: Bulgarischer Athlet verhört

Leider müssen wir kurz weg vom Sportlichen: Ein bulgarischer Athlet soll im Olympischen Dorf mehrere Zimmermädchen angegriffen und verletzt haben. Der namentlich nicht genannte Sportler wurde wegen der Vorwürfe bereits verhört, dies teilte die Polizei mit. Es wurde eine Ermittlung eingeleitet. Angeblich schlug der Bulgare eine der Frauen, nachdem er sie aufgefordert hatte, sein Zimmer zu verlassen. Dann ging er auch auf die anderen los. Die Zimmermädchen wollten lediglich sauber machen.

03:46 Uhr

Leichtathletik, Herren: Gold für Rudisha

Was für ein verrückter Lauf über die 800 Meter der Herren! Alfred Kipketer zieht das Tempo am Anfang an wie ein Verrückter, David Lekuta Rudisha ist aber einfach nicht zu schlagen. Nach der doppelten Stadionrunde steht auf der Anzeige die Weltjahresbestzeit (1:42,15 Minuten) für den Kenianer, der sich somit die Goldmedaille sichert. Silber geht an Makhloufi Taoufik aus Algerien (1:42,61) und Bronze an den US-Amerikaner Clayton Murphy (1:42,93).

03:39 Uhr

Leichtathletik, Damen: Müller lässt es krachen

Wow, starker Versuch von Müller! Die Deutsche kann Feierabend machen, ihre 63,67 Meter werden in jedem Fall für das Finale im Diskuswerfen reichen. Herzlichen Glückwunsch!

03:34 Uhr

Leichtathletik, Damen: Müller und Fischer am Start

Diskus-Time, Baby! In der Gruppe B werfen mit Nadine Müller und Julia Fischer gleich zwei deutsche Damen mit. Und Fischer legt auch direkt mal einen guten Start hin - wobei es dann doch etwas schade ist, dass ihr mit ihren 61,83 Metern genau 17 Zentimeter zur Qualifikationsweite fehlen. Aber das sollte sie im nächsten Versuch beheben können. Come on!

03:30 Uhr

Leichtathletik, Herren: Zweite Chance für Hürdenläufer?

Das wäre doch mal eine feine Aktion! Die Hürdensprinter, die vom Wetter vorhin so brutal beeinträchtigt wurden, sollen ihren Vorlauf am Ende der Session wiederholen dürfen. Das wäre einfach nur fair! Auch John und Bühler könnten so doch noch etwas Gescheites auf die Bahn bringen.

03:26 Uhr

Volleyball, Herren: Kanada feiert Sieg

Ach, was soll es, schauen wir halt einfach, was sonst noch so passiert. Eine kleine Überraschung hat es beispielsweise soeben in der Vorrunde beim Volleyball gegeben. Die Herren aus Kanada schlagen die Italiener mit 3:1 Sätzen! Aber: Italien wird trotzdem als Gruppenerster in das Viertelfinale einziehen. Die Kanadier haben ihre Teilnahme mit diesem Sieg jedoch auch gesichert. Und gleich kämpfen noch Brasilien und Frankreich um den letzten verbleibenden Slot!

03:23 Uhr

Leichtathletik, Herren: Hochsprunganlage kaputt?

Mein Gott, da läuft ja nichts zusammen! Nun scheint auch noch der Motor der Anlage beim Stabhochsprung defekt zu sein. Hoffentlich bekommen die Verantwortlichen das Problem schnell in den Griff. Der Zeitplan ist zwar sowieso schon im Eimer, dennoch brauche ich nicht noch weitere Verzögerungen. Ich will endlich eine verdammte Flugshow sehen! Sonst muss ich mir noch einen Stab besorgen und hier über die Bildschirm-Reihe der Fußball-Redaktion segeln!

03:18 Uhr

Leichtathletik, Damen: Was passiert beim Diskuswurf?

Ganz einfach: Mit Perkovic, Bin, Caballero und Sanuels haben mittlerweile vier Damen weiter als 62,00 Meter geworfen und somit die Sollweite für Finale erfüllt. Shanice Craft liegt mit ihren 60,23 Metern mittlerweile nur noch auf Platz sieben der ersten Gruppe. Das ist nicht gut.

03:14 Uhr

Handball, Herren: Katar mit gutem Start

Natürlich passiert in Rio aktuell mehr als die Action im Olympiastadion. Unter anderem wird auch Handball gespielt. Nach 17 Minuten führt Katar mit 8:4 gegen Argentinien. Warum uns das interessieren sollte? Weil es Handball ist! Kleiner Scherz. Hier kommt der wahre Grund: Gewinnt das Team von der Arabischen Halbinsel treffen sie in der K.o.-Phase auf Deutschland! Dies würde dem Team von Dagur Sigurdsson die Möglichkeit zur Revanche für das verlorene WM-Viertelfinale 2015 geben.

03:07 Uhr

Hockey, Damen: Niederlande gegen Deutschland

Das war dann im Endeffekt doch deutlich enger als gedacht! Die Niederlande bringen den knappen 3:2-Sieg nach zwischenzeitlicher 3:0-Führung mit ordentlich Zittern über die Zeit. Somit kommt es im Halbfinale zum Duell mit Deutschland. Im zweiten Semifinale stehen sich Neuseeland und Großbritannien gegenüber. Ganz ehrlich? Diese Niederländerinnen sind schlagbar!

03:04 Uhr

Leichtathletik, Damen: Baumann geht unter

Liebe Jackie Baumann, das war scheiße (und damit bleibe ich nur beim Wortlaut unserer 400-Meter-Hürden-Läuferin). Die Deutsche geht das Rennen deutlich zu forsch an und knickt in der zweiten Hälfte aber mal so richtig ein. An den letzten Hürden sieht das brutal unkoordiniert aus. Das Resultat? Die Tübingerin scheidet in schwachen 59,04 Sekunden als Sechste ihres Laufes aus.

02:58 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie pokert

Es ist, wie es immer ist: Lavillenie geduldet sich noch ein wenig und wird erst bei 5,75 Metern einsteigen. Die ersten Springer fangen 25 Zentimeter tiefer an. Es kann also noch einen Moment dauern, ehe der große Favorit endlich mit seiner hoffentlich spektakulären Flugshow beginnt.

02:54 Uhr

Leichtathletik, Damen: Perkovic eiskalt

Was für ein Diskus-Wurf - und das mit dem Rücken zur Wand! Sandra Perkovic aus Kroatien geht in dieser Qualifikation in Führung und das mit 64,81 Metern - fast drei Meter mehr als die Chinesin Feng. Die große Favoritin hatte zuvor zwei Fehlversuche, ein weiterer und es wäre Schluss gewesen.

02:52 Uhr

Leichtathletik, Herren: Fairness beim Stabhochsprung

Die Vernunft hat gesiegt! Alle bisherigen Versuche, ein gültiger war ohnehin nicht dabei, sind gestrichen worden. Es geht also von vorne los.

02:49 Uhr

Leichtathletik: Bolt bekommt Gold überreicht

Ich lasse das folgende Video einfach mal ohne Kommentar stehen. App-User? Klick it!

02:48 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie muss noch warten

Und wieder ab zur Leichtathletik. Die Stabhochspringer sind inzwischen auch wieder zurück, aber aktuell springen sie nicht, sondern diskutieren nur. Und zwar ob die Fehlversuche während der Überflutung der Anlage zuvor gestrichen werden sollen oder nicht. Der Fairness halber kann es hier eigentlich nur eine Entscheidung geben. Keine Ahnung, warum das so lange dauert.

02:45 Uhr

Tischtennis, Herren: China marschiert ins Finale

Wenig Aufregendes gibt es beim Tischtennis zu vermelden: Am Ende setzt sich China komplett ungefährdet und mit 3:0 gegen Südkorea durch und zieht in das Finale des Mannschaftswettbewerbs ein, in dem es dann morgen auf Japan geht. Im Spiel um Bronze wird die deutsche Mannschaft auf Südkorea treffen.

02:39 Uhr

Wasserball, Damen: Die Halbfinals stehen

Kleiner Einwurf zu später Stunde: Die Halbfinals im Wasserball der Damen stehen fest, nachdem sich Italien im letzten Viertelfinale deutlich mit 12:7 gegen China durchsetzen konnte. Ungarn und die USA sowie Russland und Italien werden jeweils einen Finalteilnehmer ausspielen.

02:33 Uhr

Hockey, Damen: Niederlande durch

Aus gegebenem Anlass verlassen wir das Olympiastadion kurz - und schauen zum Hockey. Hier ist die Entscheidung wohl endgültig gefallen. Kelly Jonker legt einen weiteren Treffer für die Niederlande nach, es steht 3:0. Update Oder doch nicht? Florencia Habif verkürzt in der 41. Minute auf 1:3.

02:26 Uhr

Leichtathletik, Herren: Traber im Halbfinale

Ein Fehlstart des Franzosen Wilhelm Belocian sorgt für zusätzliche Spannung im vierten Vorlauf über 110 Meter Hürden. Der Dritte der letzten Europameisterschaft ist vorzeitig raus! Der zweite Start klappt besser - und Gregor Traber wird Dritter! Die Zeit ist nur sekundär, das Halbfinale-Ticket gebucht. Stark.

02:21 Uhr

Handball, Herren: Kroatien beendet Demütigung

Es ist endlich vorbei! 41 Tore schenkt Kroatien den bemitleidenswerten Tunesiern innerhalb von nur 60 Minuten ein und gewinnt so das abschließende Gruppenspiel mit 41:26. Es ist der höchste Sieg im laufenden Turnier. Somit beenden die Nordafrikaner die Vorrunde als Tabellenletzter der Gruppe A, während die Kroaten punktgleich mit Tabellenführer Frankreich auf dem zweiten Rang landen.

02:18 Uhr

Leichtathletik, Herren: Es geht weiter

Der Regen lässt immer weiter nach, im Olympiastadion tut sich etwas. Die Hürdenläufer machen sich für den dritten Vorlauf bereit. Zu den Pechvögeln gehört der französische Europameister Dimitri Bascou, der das Ding aber sicher nach Hause bringt. Für das Highlight sorgt allerdings der Brasilianer Joao de Oliveira, der das Rennen mit seiner persönlichen Bestzeit auf Platz vier abschließt - und das mit einem Hecht über die Linie, der einem Boris Becker in seinen besten Tagen alle Ehre gemacht hätte.

02:14 Uhr

Basketball, Herren: Klare Sache für Spanien

Ein Sieg musste her, das Endergebnis dürfte alle Fans der spanischen Basketballer zufrieden stimmen. Gegen Argentinien lassen Pau Gasol und Co. nichts anbrennen. Nach vier Vierteln steht ein klares 92:73 auf der Anzeigetafel.

02:08 Uhr

Hockey, Damen: Niederlande erhöht

Machen wir es kurz: Der Favorit baut die Führung Mitte des zweiten Viertels in Person von Laurien Leurink aus. Aktueller Stand? 2:0.

02:04 Uhr

Handball, Herren: Tunesien beweist Moral

Chancen auf einen Sieg gibt es keine, dennoch beweist der Außenseiter aus Tunesien in der Future Arena zumindest Herz. Aber es bleibt eine klare Angelegenheit für Kroatien. Elf Minuten vor Schluss führen die Kroaten mit 12 Toren (35:23). Igor Karacic und Tunesiens Ousamma Boughanmi stehen mittlerweile bei sieben Treffern.

02:01 Uhr

Tischtennis, Herren: China macht ernst

Da bei der Leichtathletik aktuell absolut nichts passiert - wie auch bei all dem Regen - schauen wir mal wieder zum Tischtennis. Die ganzen sensationellen Gedanken, die man bei China gegen Japan im ersten Match bekam, sind allerdings inzwischen wie weggeblasen. Stattdessen ist der Chef höchstpersönlich im Einsatz. Long Ma wird seiner Rolle auch gerecht - und macht kurzen Prozess: Die ersten beiden Sätze gegen Sae-Hyuk Joo gewinnt der Chinese mit 11:1 und 11:4. Update Auch Satz Nummer drei geht mit 11:4 an den Favoriten. Insgesamt steht es nun 2:0 für China.

01:56 Uhr

Hockey, Damen: Niederlande führt

Während im Olympiastadion nichts mehr geht, wird beim Hockey auch weiterhin gespielt. Die Niederlande führt gegen Argentinien zu Beginn des zweiten Abschnitts mit 1:0. Getroffen hat übrigens Lidewij Welten.

01:53 Uhr

Leichtathletik, Herren: Stabhochsprung verschoben

Mal ehrlich: Es ist schon ein wenig lächerlich, bei diesem Wetter Rennen zu starten - oder überhaupt irgendetwas zu machen. Alexander John und Matthias Bühler sind über die 110 Meter Hürden jedenfalls raus. John wurde disqualifiziert, Bühler ist am Ende chancenlos. Der Stabhochsprung ist soeben verlegt worden.

01:50 Uhr

Leichtathletik, Damen: Craft legt vor

Nach ihrem ersten Versuch liegt Shanice Craft mit 60,23 Metern an der Spitze ihrer Diskus-Qualifikationsgruppe - knappe drei Meter vor der Nigerianerin Chinwe Okoro. Das sieht doch schon mal gut aus. Und inwiefern das Wetter in Rio heute Topleistungen erlaubt, wird man sowieso erst noch sehen müssen: Momentan regnet es in Strömen. Jeder, der gerade im Stadion ist, dürfte wenig Spaß haben. Wenn das so weiter geht, dann können die Vorläufe über die 110 Meter Hürden auch ins Ziel schwimmen. Irre, wie nass die Athleten bereits vor dem Start sind.

01:44 Uhr

Badminton, Mixed: China? Raus!

Die Sensation ist perfekt, das Finale bestreiten Malaysia und Indonesien! Ahmad und Natsir gewinnen auch Satz 2 mit 21:15 und das ist sogar eine noch größere Sensation als der Erfolg der Malaysier zuvor, denn Zhang und Zhao waren die Nummer eins der Setzliste. Beide chinesischen Teams nur um Bronze, das wird kein Straßenfeger im Reich der Mitte.

01:42 Uhr

Tischtennis, Herren: China kann (vorerst) durchatmen

Das war knapp! Am Ende verhindert der zweimalige Weltmeister Zhang dann aber doch die Sensation - und gewinnt sein Match gegen Jeoung denkbar knapp mit 3:2 nach Sätzen und bringt sein chinesisches Team in diesem Halbfinale somit mit 1:0 in Führung. Das Niveau ist noch immer beachtlich.

01:38 Uhr

Gewichtheben, Herren: Gold für Nurudinov

Spannung pur beim Gewichtheben! Simon Martirosyan tritt auf die Bühne. Er probiert sich an 234 Kilogramm, es ist sein letzter Versuch. Gelingt dieser, so würde er an Ruslan Nurudinov aus Usbekistan doch noch vorbeiziehen. Aber der Armenier schafft es nicht! Martirosyan bleibt nur die Silbermedaille. Gold geht an den Nurudinov! Bronze sichert sich Alexandr Zaichikov aus Kasachstan. Und wie haben sich die Deutschen geschlagen? Jürgen Spieß wird guter Neunter.

01:34 Uhr

Hockey, Damen: Niederlande gegen Argentinien

Auch bei den Damen auf dem Hockey-Feld wird wieder gespielt. Nach einem kleinen Regenschauer sind auf dem Platz jedoch schwierige Bedingungen vorzufinden. Den niederländischen Fans ist das egal, die sind richtig heiß auf einen Sieg ihres Teams. Aktuell steht es gegen Argentinien allerdings noch 0:0.

01:30 Uhr

Leichtathletik, Herren: Lavillenie gegen den Rest

Im Olympiastadion steht in wenigen Minuten die Entscheidung im Stabhochsprung an. An der Favoritenrolle von Lavillenie gibt es nichts zu rütteln. Das Wetter könnte jedoch für Probleme sorgen. Aktuell ist es relativ windig. Gibt es dennoch eine große Flugshow? Wir werden es gleich sehen.

01:26 Uhr

Wasserball, Damen: Italien auf Kurs

Auch über und vor allem unter Wasser geht es knallhart zur Sache. Beim Duell zwischen Italien und China geben es sich die Damen nämlich so richtig. Mitte des dritten Viertels liegen die Italienerinnen mit einem kleinen Polster von 7:4 in Führung. Im Halbfinale wartet auf den Sieger übrigens Russland. Es gibt angenehmere Lose.

01:23 Uhr

Handball, Herren: Kroatien gnadenlos

Ohje, das ist wirklich bitter, was die Tunesier in der Future Arena über sich ergehen lassen müssen. Ein Angriff nach dem anderen setzt dem Außenseiter immer weiter zu. Auf der Anzeigetafel sehen die Zuschauer inzwischen ein klares 20:7 zu Gunsten der Kroaten. Einfach brutal.

01:18 Uhr

Basketball, Herren: Spanien marschiert

Warum die Spanier genau mit den Schiedsrichtern hadern, kann ich nicht nachvollziehen. Der Vorsprung lässt allerdings keine Fragen offen. Aktuell steht es 63:47 kurz vor Ende des dritten Viertels. Es sieht zudem nicht so aus, als ob die Argentinier nochmals zurück in die Partie finden könnten. Aber lassen wir uns einfach mal überraschen.

01:16 Uhr

Tischtennis, Herren: China dreht auf

Beim Tischtennis läuft es derweil besser für das Reich der Mitte. Zhang hat die Sätze zwei und drei gegen den Koreaner Jeoung gewonnen und führt im vierten Durchgang mit 9:8.

01:11 Uhr

Gewichtheben, Herren: Bartlomiej ist raus

Das hatte sich das polnische Teams sicher anders vorgestellt! Denn für Wojciech Bartlomiej ist der Wettkampf bereits vorbei. Drei Fehlversuche beim Stoßen bedeuten die Disqualifikation. Vorn liegt nach der ersten Runde beim Stoßen der Usbeke Efremov vor dem Chinesen Yang und dem Armenier Martirosyan.

01:04 Uhr

Handball, Herren: Kroatien macht Dampf

Humorlos! Auf eine andere Art und Weise kann man die Vorstellung der Kroaten bislang nicht bezeichnen. Die Favoriten kennen keine Gnade und führen Tunesien bislang nach allen Regeln der Kunst vor. Nach nur acht gespielten Minuten steht es folglich bereits 8:2.

01:00 Uhr

Tischtennis, Herren: Südkorea mit gutem Start

Werfen wir doch mal einen Blick zum Tischtennis. Im ersten Einzel zwischen China und Südkorea hat Zhang den ersten Satz gegen den Koreaner Jeoung gleich mal verloren! Die Qualität der Partie weiß bislang durchaus zu überzeugen. Das ist teilweise extrem stark, was aktuell geboten wird. Ob die deutschen Cracks um Boll zuschauen?

00:55 Uhr

Handball, Herren: Kroatien und Tunesien in Aktion

In der Future Arena beginnt übrigens in diesen Momenten das Vorrundenspiel zwischen Kroatien und Tunesien. Gespielt wird in der Gruppe A. Die Kroaten können mit einem Sieg in der Tabelle noch nach oben klettern, den Viertelfinaleinzug haben die Favoriten um ihren Superstar Domagoj Duvnjak aber bereits sicher. Für Tunesien ist das Turnier hingegen nach diesem Spiel auf jeden Fall vorbei. Gelingt wenigstens der gute Abschluss?

00:46 Uhr

Boxen, Herren: Gold für Tishchenko

Die Entscheidung ist gefallen! Zwei der drei Kampfrichter sehen Tishchenko auch in Runde drei vorne - und das reicht zum Sieg im Schwergewicht! Das Publikum ist mit der Entscheidung allerdings eher nicht so ganz einverstanden und quittiert diese mit lauten Buh-Rufen. Tishchenko ist das alles herzlich egal, er sichert sich nach dem Welt- und Europameistertitel auch den Olympiasieg. Glückwunsch. Ach, bevor es untergeht: Bronze teilen sich Erislandy Savon aus Kuba und Rustam Tulaganov aus Usbekistan.

00:40 Uhr

Gewichtheben, Herren: Nurudinov legt vor

Beim Gewichtheben ist der erste Durchgang übrigens absolviert. In Führung liegt der Usbeke Ruslan Nurudinov mit 315 Kilogramm vor dem Chinesen Zhe Yang mit 210. Die Medaillenhoffnungen von Spieß haben sich damit wohl endgültig zerschlagen. Der Chinese und der Usbeke sind die Einzigen, die bislang mehr als 190 Kilo gerissen haben.

00:36 Uhr

Hockey, Damen: Großbritannien im Halbfinale

Apropos Entscheidung: Beim Hockey ist das Viertelfinale der Damen zwischen Großbritannien und Spanien vorbei. Die Britinnen gewinnen am Ende doch mehr als locker mit 3:1 und ziehen in die Vorschlussrunde ein, in der sie nun auf Holland oder Argentinien treffen.

00:34 Uhr

Boxen, Herren: Kampf um die Krone im Schwergewicht

Endlich! Es gibt wieder eine Entscheidung! Im Seilgeviert steht der letzte Fight des Abends an - und was für einer. Im Schwergewicht bis 91 Kilogramm geht es gleich um Gold. Evgeny Tishchenko aus Russland und Vassiliy Levit aus Kasachstan werden es sich sicher richtig geben - und dabei ganz nebenbei die Goldmedaille unter sich ausmachen.

00:27 Uhr

Tischtennis, Herren: Wer trifft auf Deutschland

Warten macht keinen Spaß, deshalb ziehen wir erstmal weiter. Und zwar zum Tischtennis. Auch hier geht es allerdings erst in wenigen Minuten los. Im Halbfinale des Teamwettbewerbs hofft im Rio Pavilion 3 Südkorea auf das Wunder gegen die stets übermächtigen Chinesen um Olympiasieger Ma Long, Silbermedaillen-Gewinner Zhang Juke und den Weltranglisten-Dritten Xu Xin. Das klingt nach einer klaren Sache. Der Verlierer bekommt es im Spiel um Bronze mit Deutschland zu tun.

00:23 Uhr

Badminton, Mixed: Das große Warten

Aktuell passiert in Rio leider nicht wirklich so viel, beim Badminton warten wir etwa nach wie vor auf den Beginn der beiden Halbfinals im Mixed. Zur Erinnerung: Im ersten Semifinale treffen Zhang und Zhao aus China auf Ahmad und Natsir aus Indonesien, im zweiten stehen sich Chan und Goh aus Malaysia und die Paarung Xu und Ma aus dem Reich der Mitte gegenüber.

00:18 Uhr

Basketball, Herren: Spanien legt vor

Auch beim Basketball geht es zur Sache - und die Fans sind heiß. Das erste Viertel der Partie zwischen Spanien und Argentinien ist in dieser Sekunde zu Ende gegangen. Die Spanier führen aktuell mit 25:15. Beide Teams haben allerdings noch Luft nach oben. Jetzt heißt es jedoch erstmal ausruhen.

00:15 Uhr

Gewichtheben, Herren: Es wird spannend

So, zurück zum Sportlichen: In der Klasse bis 105 Kilogramm hat das Finale im Gewichtheben begonnen. Mal sehen, wer zuerst einen raushaut.

00:11 Uhr

Petri vs. McDonalds: Das Update

Der Kollege Petri hat nicht gelogen! Er war tatsächlich bei McDonalds. Die Ausbeute fiel allerdings eher mau aus - finde ich zumindest. Aber seht selbst.

00:07 Uhr

Radsport, Omnium: Trott zur Halbzeit vorn

Während die Herren schon durch sind, befinden sich die Damen beim Omnium mitten im Wettkampf. Drei von sechs Disziplinen sind absolviert. In Führung liegt Laura Trott aus Großbritannien mit 118 Punkten vor Jolien D'Hoore aus Belgien mit 110 und Sarah Hammer aus den USA mit 108. Mit 52 Punkten nur auf Rang elf dabei ist die einzige deutsche Starterin, Anna Knauer.

00:02 Uhr

Boxen, Herren: Yeleussinov mit Bronze

Beim Boxen gibt es einen Medaillengewinner! Daniyar Yeleussinov Kasachstan holt sich im Weltergewicht mit einem klaren Punktsieg gegen den Franzosen Souleymane Diop Cissokho die Medaille für den dritten Platz.

23:56 Uhr

Rio: Soldaten verrückt nach Ansteckern

Pins, jeder liebt diese Dinger! Selbst die Soldaten in Rio sind ganz verrückt nach den kleinen Ansteckern. Im Olympiapark Deodoro sprechen sie hinter den Kulissen deshalb Medienvertreter an und fragen höflichst nach einem Pin. Dafür nehmen die jungen Männer auch mal die Hände vom Maschinengewehr (das ist aber nett) und bieten an, Jacken oder Essen und Getränke festzuhalten, während der Angesprochene seinen Rucksack durchsucht. Was genau passiert, wenn man keinen Pin dabei hat, ist hier allerdings nicht überliefert.

23:52 Uhr

Ringen, Herren: Nunez holt Gold

Der Olympiasieger heißt zum dritten Mal in Folge Mijain Lopez Nunez! Der Kubaner zeigt im Superschwergewichts-Duell seinem Gegner Riza Kayaalp aus der Türkei eindeutig die Grenzen auf. Eine Challenge des Türken, während selbiger Nunez sogar ein kleines Tänzchen einlegt, geht ebenfalls ins Leere. Glückwunsch nach Kuba!

23:46 Uhr

Radsport, Omnium: Kluge nicht unbedingt happy

Mit der Medaille hat es nicht geklappt, entsprechend schlecht fällt die Laune beim Deutschen aus. "Ich habe mir mehr erhofft, aber ich hatte einfach nicht die Beine. Ich bin jetzt nicht gerade happy", so Kluge, der sich allerdings als fairer Verlierer präsentiert. "Viviani ist ein verdienter Sieger." Kopf hoch, Roger.

23:42 Uhr

Ringen, Herren: Semenov holt Bronze

Bleiben wir beim Ringen: Bei den schweren Jungs in der griechisch-römischen Klasse bis 130 Kilogramm ist die zweite Bronzemedaille vergeben worden. Bronze holt sich Sergey Semenov aus Russland - und zwar nach einem 6:0 gegen Heiki Nabi aus Estland. Glückwunsch!

23:38 Uhr

Ringen mal anders

"Ringen römisch/katholisch - der russische Ringer Analtoni Popov wurde wegen seines orthodoxen Stils nachträglich disqualifiziert" - Gelbe Karte, zwoelfi! Und das mit gutem Grund! Ok, ich gebe es zu, ich musste kurz schmunzeln, verwarne mich also selbst ebenfalls.

23:34 Uhr

Hockey, Damen: Großbritannien hat Spaß

Locker, flockig - und ohne jede Mühe cruisen die Britinnen gerade gegen Spanien Richtung Halbfinale. Kurz vor Ende des zweiten Viertels steht es bereits 3:0. Wirkliche Gegenwehr sucht man aktuell vergebens. Mal schauen, wie hoch die Klatsche am Ende wird.

23:30 Uhr

Volleyball: Thaisa nach Wadenverletzung wieder fit

Gute Nachrichten für alle Fans der brasilianischen Volleyballerinnen! Thaisa quälte sich vor Olympia lange mit einer Verletzung an der linken Wade herum. "Ich habe so gelitten", erzählte die Mittelblockerin. "Ich habe deshalb viele schlaflose Nächte gehabt." Selbst in Rio hatte sie noch Probleme. Mittlerweile sind die Schmerzen bei der 29-Jährigen aber glücklicherweise abgeklungen und sie kann weiter das Ziel Gold-Triple verfolgen. "Ich bin bereit für alles, was jetzt kommt", strahlte sie heute.

23:27 Uhr

Handball, Herren: Schweden feiert Sieg

Die Schweden besiegen Brasilien deutlich mit 30:19 - und haben dennoch keinen Grund, sich wirklich zu freuen. Denn das Resultat ändert nichts mehr am letzten Platz für die Skandinavier. Die Gastgeber ziehen im Gegenzug ins Viertelfinale ein. Erster in Gruppe B wird aber Deutschland vor Slowenien und Brasilien. Polen landet auf Platz vier. Ausgeschieden sind Ägypten und Schweden.

23:23 Uhr

Ringen, Herren: Popp ohne Chance

Das war maximal ein Quickie im Griechisch-Römisch-Superschwergewicht! Der Deutsche muss nach zwei Verwarnungen in die Bodenlage. Dort lässt ihm der Aserbaidschaner dann in wenigen Sekunden keine Chance. Zunächst gelingen dem Favoriten zwei Punkte und wenige Augenblicke später sogar der Schultersieg nach 1:47 Minuten. Schade für Popp, aber da war heute nichts zu holen.

23:19 Uhr

Radsport, Omnium: Gold für Viviani

Schluss. Aus. Vorbei! Das war es! Viviani aus Italien sichert sich den Platz ganz oben auf dem Podium! Cavendish schnappt sich Silber, Bronze geht an Hansen. Und Kluge? Der Deutsche landet am Ende auf einem respektablen sechsten Platz.

23:13 Uhr

Wasserspringen, Herren: Deutsche sind durch

Sauber! Hausding gibt sich bei seinem letzten Sprung keine Blöße und zieht auf Platz drei. Feck ist bei inzwischen noch elf verbleibenden Springern Sechster. Da die ersten 18 die Vorausscheidung erfolgreich abschließen, sind beide deutschen Teilnehmer somit für das Halbfinale qualifiziert.

23:11 Uhr

Radsport, Omnium: Kluge versucht alles

Kluge attackiert! Der Deutsche legt schon gut eine halbe Runde vor dem Rest des Feldes und schickt sich an, weitere Punkte gut zu machen. Eine schlechte Nachricht erreicht uns dagegen von Sang-Hoon Park. Der Südkoreaner war nach einer Berührung mit Cavendish gestürzt und musste schwer verletzt abtransportiert werden. An dieser Stelle natürlich gute Besserung!

23:06 Uhr

Beachvolleyball, Herren: Brouwer und Meeuwsen weiter

Die Niederlande hat ein Team im Halbfinale! Welch eine Überraschung! Warum die Ironie? Die Paarung im Viertelfinale war eine rein niederländische Angelegenheit. Am Ende haben Brouwer und Meeuwsen die Nase vorn und setzen sich in zwei Sätzen gegen ihre Landsmänner Nummerdor und Varenhorst durch. Willkommen im Halbfinale!

23:03 Uhr

Gewichtheben, Herren: Spieß Zweiter der B-Gruppe

Kurz und bündig: In der Klasse bis 105 Kilogramm hat sich der Deutsche den zweiten Platz in der B-Gruppe gesichert. Der 32-Jährige, vor vier Jahren bei den Spielen in London Neunter, kam auf einen Zweikampfwert von 390 Kilogramm (170 Kilo im Reißen und 220 Kilo im Stoßen). Den Sieg sicherte sich Salwan Jasim Abbood aus dem Irak (394/180+214).

23:00 Uhr

Handball, Herren: Schweden auf Kurs

Was geht eigentlich in der Future Arena so ab? Handball, was sonst! Die ausgeschiedenen Schweden führen inzwischen mit sieben Punkten gegen den für das Viertelfinale qualifizierten Gastgeber aus Brasilien. Wirkliche Auswirkungen auf den Endstand in der Gruppe B hat die Partie allerdings nicht.

22:57 Uhr

Radsport, Omnium: Kluge unter Druck

Es wird immer enger, die Rundenzahl purzelt. Kluge benötigt deshalb unbedingt einen weiteren Rundengewinn, um sich nach vorne zu schieben. Vielleicht kann er eine Allianz mit Hansen schließen, der sich im nächsten Sprint wieder fünf Punkte sichert - und in der Gesamtwertung weiter an Elia Viviana auf Rang eins heranrückt. Ist das spannend!

22:54 Uhr

Wasserspringen, Herren: Deutsche in Lauerstellung

Werfen wir doch nochmals einen Blick zum Wasserspringen. Cesar Castro aus Brasilien schließt in diesem Moment die vorletzte Runde ab. Hausding belegt Rang sieben, Feck Platz zehn. Den deutschen Wasserspringern fehlt somit nicht mehr viel, um den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen. Die ersten 18 Springer kommen weiter. Das sollte doch nun wahrlich kein Problem zu sein.

22:49 Uhr

Ringen, Herren: Gold für Chakvetadze

Wir wollen ja nichts unter den Tisch fallen lassen! Kudla-Bezwinger Davit Chakvetadze aus Russland gewinnt in einem am Ende einseitigen Gold-Duell gegen den amtierenden Weltmeister Schan Belenjuk. Der Ukrainer führt zunächst mit 2:0, doch dann zieht Chakvetadze davon. Glückwunsch!

22:44 Uhr

Radsport, Omnium: Cavendish sorgt für Crash

Nach mir die Sintflut! Das dürfte sich gerade Cavendish gedacht haben. Der Brite rutscht ganz leicht auf der Bahn und lässt hinter ihm eine Massenkarambolage zurück. Gut, dass weder ein Führender noch Kluge betroffen waren ...

22:38 Uhr

Wasserspringen, Herren: Fleck stark

Während es beim Radsport im wahrsten Sinne rund geht (hehe), hat Fleck den nächsten starken Sprung ins Wasser gebracht. Der Deutsche holt 62,90 Punkte im vorletzten Versuch - und übernimmt vorerst den dritten Platz.

22:34 Uhr

Radsport, Omnium: Kluge greift nach Edelmetall

Auch im Radsport wird es langsam aber sicher spannend. Worum geht's? Im Omnium der Männer geht es jetzt an die Entscheidung. Und natürlich lohnt es sich dabei, einen Blick auf Roger Kluge zu werfen, der für eine Medaille im abschließenden Punkterennen allerdings ordentlich sammeln müsste. Derzeit liegt er 18 Punkte hinter dem drittplatzierten Titelverteidiger Lasse Hansen aus Dänemark. Deshalb heißt es jetzt auch: Alles oder nichts!

22:30 Uhr

Ringen, Herren: Kudla sichert sich Bronze

Denis Kudla, Ladies and Gentlemen! Der Deutsche sichert sich in einem harten Kampf auf der Matte den dritten Platz! Sein Gegenüber, Viktor Lorincz, kann sein Pech nicht fassen - und geht leer aus. Randnotiz: Kudla beschert dem Deutschen Ringer-Bund somit das erste olympische Edelmetall seit 2008.

22:28 Uhr

Tischtennis, Herren: Deutschland unterliegt Japan

Das war es! Schade für die deutschen Herren! Mizutani bringt auch im dritten Satz die Bälle nach Belieben auf die Platte. Egal, ob es ein kurzer Schnittball, ein Schmetterball oder auch der lange Vorhandspin ist, die Punkte macht der Japaner. Gegen Steger gewinnt er das gesamte Spiel in kaum mehr als einer Viertelstunde mit 11:5, 11:4 und 11:4. Insgesamt setzt sich Japan somit mit 3:1 durch. Der Gold-Traum der deutschen Mannschaft ist damit beendet. Nun gilt es, sich neu zu fokussieren - und zumindest das Edelmetall noch zu sichern.

22:25 Uhr

Handschlag-Eklat: Ägyptischer Judoka nach Hause geschickt

Richtig so! Der ägyptische Judoka Islam El Shehaby ist wegen des Handschlag-Eklats bei den nach Hause geschickt worden! Das nationale olympische Komitee Ägyptens entschied sich für diesen Schritt, da El Shehaby sich nach seiner Niederlage gegen Or Sasson geweigert hatte, dem Israeli die Hand zu geben. Das Internationale Olympische Komitee verurteilte zuvor den Vorgang. In einer Mitteilung der IOC-Disziplinarkommission hieß es, El Shehaby habe sich nicht entsprechend der Regeln des Fair Play und der olympischen Werte verhalten. Der Judoka habe einen "strengen Verweis für unangemessenes Verhalten" erhalten. Nun gab es den Rauswurf!

22:23 Uhr

Tischtennis, Herren: Steger unter Druck

Das geht viel zu schnell! Die für Werder Bremen in der Bundesliga spielende deutsche Nummer drei bekommt eine Lehrstunde. Steger verliert den zweiten Durchgang ohne den Hauch einer Chance mit 4:11. Bei einer Pleite auch im dritten Satz verpasst Deutschland das Endspiel - und spielt "nur" um Bronze. Beißen, Basti!

22:21 Uhr

Wasserspringen, Herren: Deutsche stark

Dieses Becken! Naja, was soll's. Viel wichtiger ist, was die Sportler ins Wasser bringen. Und das sieht aus deutscher Sicht gar nicht mal so schlecht aus. Patrick Hausding (76,50) und Stephan Feck (77,50) können gerade zumindest einen starken Durchgang verbuchen. Die beiden liegen nach dem vierten Sprung auf den Plätzen fünf und sechs. Darauf lässt sich doch aufbauen.

22:16 Uhr

Seilkamera stürzt ab: Verletzte im Olympiapark

Aus dem Olympiapark gibt es leider eine schlechte Nachricht zu vermelden: Eine herabstürzende Seilkamera hat sieben Personen verletzt. Dies bestätigte Olympic Broadcasting Services in diesen Minuten. OBS ist verantwortlich für die offiziellen TV-Bilder von den Sommerspielen. Der Unfallort wurde umgehend abgesperrt und eine polizeiliche Untersuchung eingeleitet. Eine Frau musste mit einer Halskrause vom Unfallort weggefahren werden. Augenzeugen berichteten von blutverschmierten Gesichtern bei den Opfern. Klingt nicht wirklich spaßig.

22:13 Uhr

LIVE, LIVE, LIVE!

Kleiner Hinweis für alle Olympia-Fans unter Euch, die keine noch so kleine Kleinigkeit verpassen wollen. Natürlich seid Ihr wie immer hier im Ticker goldrichtig. Da wir aber einen Blick über den Tellerrand werfen, die Social-Media-Kanäle checken und auch sonst versuchen, jede wichtige Nachricht aus Rio unterzubringen, kann es sein, dass hier und da etwas unter den Tisch fällt. Etwa ein Satz im Volleyball oder ein Ballwechsel im Tischtennis zum Beispiel. Wer die maximale Dosis Olympia will, der sollte deshalb zusätzlich auch noch in unseren LIVETICKER. Rein da!

22:08 Uhr

Volleyball, Herren: Russland siegt deutlich

Wir lassen den ganzen Sand weg, fügen ein paar weitere Spieler hinzu - und sind somit beim Volleyball (ohne Beach). Denn auch hier gibt es Neuigkeiten! Im vorletzten Vorrundenspiel der Gruppe B besiegen die Russen den Iran klar mit 3:0. Wirklich traurig dürften aber auch die Unterlegenen nicht sein, denn beide Teams ziehen ins Viertelfinale ein. Auch das nächste Duell steht bereits kurz bevor. In fünf Minuten beginnt die Partie der ebenfalls qualifizierten Polen gegen die ausgeschiedenen Kubaner.

22:05 Uhr

Bachvolleyball, Herren: Brasilien zittert sich weiter

Aufatmen im Land des Gastgebers! Warum? Ganz einfach: Um ein Haar wäre Brasilien traurig geworden, denn die Herren Bruno Oscar Schmidt und Alison Cerutti hätten im Viertelfinale des Beachvolleyballturniers beinahe verloren. Erst ein 15:9 im dritten Satz macht gegen das amerikanische Duo Dalhausser/Lucena den Weg ins Halbfinale frei.

22:00 Uhr

Petri vs. McDonalds, Round 1: Fight!

Der Kollege Petri hat ja schon angekündigt, auf dem Heimweg noch bei einer McDonalds-Filiale seines Vertrauens vorbeizuschauen. Sein breites Grinsen dürfte dieses Vorhaben bestätigen. Die Messlatte für seine Bestellung liegt allerdings sehr hoch. Aber seht doch einfach selbst.

21:56 Uhr

Ringen, Herren: Gibt es Bronze für Popp?

Wir verlassen allerdings erstmal kurz die Tischtennis-Halle und springen zum Ringen. In der Klasse bis 130 Kilogramm stehen nämlich die Bronzematches fest! Der Deutsche Eduard Popp trifft auf Sabah Shariati aus Aserbaidschan, Sergey Semenov aus Russland bekommt es mitf Heiki Nabi aus Estland zu tun. Das klingt doch verdächtig nach meinem ersten Edelmetall des Tages!

21:53 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Deutschland kassiert Rückstand

Nein, das war nichts. Boll und Steger schaffen es leider nicht, im Doppel den wichtigen Punkt zu holen. Japan liegt somit aktuell 2:1 in Führung - und kann den Sack mit einem Sieg in einem der nun anstehenden Einzel-Duelle perfekt machen. Hoffen wir mal, dass die Deutschen doch noch die Wende schaffen. Nachdem ich gestern gesehen habe, was bei den Damen passiert ist, glaube ich definitiv an alles! Also: Auf geht's.

21:48 Uhr

Kanu: Trauer um Henze

Bevor wir aber nun loslegen - und uns auf eine lange Nacht freuen, möchte ich den Angehörigen von Stefan Henze ebenfalls mein tiefstes Beileid aussprechen. Unfassbar und unglaublich schwer zu verdauen, was da in Rio passiert ist.

21:45 Uhr

Staffelübergabe erfolgreich - mit Verzögerung

Wenn die Jamaikaner bei der Staffel über die 4x100 Meter der Herren so eine Übergabe hinlegen, dann kann sich Usain Bolt die nächste Goldmedaille abschminken. Bei SPOX reicht es immerhin für eine Teilnehmerurkunde. Besser als nichts.

21:38 Uhr

Höfling, übernehmen sie!

Und damit ist mein Tagwerk getan! Zwei Medaillen hab ich uns immerhin ertickert, jetzt ist der Kollege Jan Höfling dran und soll es gefälligst besser machen. Leichtathletik, Omnium, Gewichtheben und natürlich Tischtennis - ein bisschen was passiert ja heute auch noch.

Ich betätige mich jetzt als Ehrenolympionike und schau auf meinem Heimweg bei McDonald's vorbei (siehe Eintrag von 15 Uhr). Vielleicht wird es ja doch noch was mit der großen Karriere.

Wir sehen uns morgen wieder. Ich empfehle mich, ihr solltet das auch tun. Also mich empfehlen. Adios!

21:37 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Satzausgleich!

Aber abgeschrieben wird hier überhaupt nichts! Mit ein bisschen Glück durch Netzroller drehen Boll und Steger den Satz und gleichen durch ein 15:13 nach Sätzen aus. Weiter so!

21:30 Uhr

Tischtennis: Boll/Steger liegen zurück

Fast schon wie erwartet wird es im Doppel eine Herkulesaufgabe für das deutsche Duo. Der erste Satz ist weg, im zweiten liegt man 7:9 zurück.

21:26 Uhr

Kanu: Stefan Henze gestorben

Und manchmal ist Sport einfach nur unfassbar unwichtig. Schreckliche Nachrichten aus Rio: Der Kanuslalom-Trainer Stefan Henze ist heute an den Verletzungen seines Autounfalls vom Freitag gestorben. Mit 35.

Einfach nur scheiße. Mein tiefstes Beileid an die Angehörigen.

21:19 Uhr

Turnen, Schwebebalken: Gold für Sanne Wevers!

Die favorisierten USA sind geschlagen! Donnerwetter! Laurie Hernandez turnt zwar stark, bleibt aber auch hinter Wevers zurück - selbst ein Einspruch hilft nicht. Marine Boyer aus Frankreich liegt hinter Biles - und hat auch Einspruch eingelegt.

Als Letzte darf die Brasilianerin Flavia Saraiva auf den Balken, turnt aber auch nicht fehlerfrei! Wieder muss gewartet werden, wieder muss gerechnet werden. Das dauert!!!

Und dann steht das Urteil! Wevers vor Hernandez und Biles! Hup, Holland, Hup!

Gold: Sanne Wevers (Niederlande/15.466 Punkte)

Silber: Lauren Hernandez (15.333)

Bronze: Simone Biles (beide USA/14.733)

21:10 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Boll und Steger im Doppel

Daumen drücken jetzt im Doppel, ist ja nicht mehr unbedingt unsere Sahne-Disziplin. Timo Boll und Bastian Steger bekommen es mit Yoshimura und Niwa zu tun.

21:06 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Boll verliert

Da wäre die Tür zum Comeback fast noch aufgegangen! Im dritten Satz hat er sogar noch einmal Satzball, verliert dann aber doch noch 10:12. Damit gewinnt Mizutani mit 3:0, und wir warten auf das Doppel!

Mizutani - Boll 11:9, 11:5, 12:10

21:02 Uhr

Turnen, Schwebebalken: Sanne Wevers übernimmt die Spitze

Und da ist Biles schon verdrängt! Sanne Wevers aus den Niederlanden muss eine Ewigkeit auf ihren Score warten, aber dann hat sie einen rausgehauen! 15.466! Das muss eigentlich eine Medaille sein!

(Off Topic: Die Frisur von Wevers macht mir ja schon beim Hinschauen Kopfschmerzen. Die Haare sind derart knüppelhart zum Dutt nach hinten gezogen, als hätte man einen Industrie-Staubsauger benutzt. Das muss doch wehtun!)

20:57 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Boll hat es schwer

Der zweite Satz ist ganz schnell weg für den ehemaligen Weltranglistenersten, auch im dritten Durchgang liegt er zurück. Gibt es ein Comeback, oder ist nach den Einzeln alles pari?

20:51 Uhr

Turnen, Schwebebalken: Vorhang auf für die Königin

1,45 Meter groß, 47 Kilogramm Muskeln: Simone Biles hat schon drei Goldmedaillen in Rio eingesackt (Team, Mehrkampf, Sprung), jetzt könnte gleich die nächste anstehen. Sie darf auf den Schwebebalken. Sie müsste schon vom Gerät gehen oder dergleichen, damit sie hier zu schlagen ist.

Update Und Biles macht doch tatsächlich einen Fehler! Beim Salto rutscht sie ab, muss sich abstützen! Das ist ein Sturz! Damit wäre sie mit einer perfekten Leistung der Konkurrenz angreifbar! Die Wertung: 14.733.

20:48 Uhr

Rio: Lebenszeichen von Götzinho

Der Kollege hat mal fotografiert, wovon er sich in den Straßen Rios so ernährt. Ein Festmahl für Könige.

20:44 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Boll verliert Satz eins

Erster Dämpfer für Boll, der im ersten Satz schon 7:3 führt, dann aber doch noch 9:11 den Kürzeren zieht. Boll und Mizutani kennen sich gut von Fortuna Düsseldorf - mal sehen, wer den Gegner hier noch überraschen kann.

20:28 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: Sieg für Ovtcharov!

So sieht's aus, Freunde! Dimitrij Ovtcharov zeigt hier eine fantastische Tagesform und verpast Yoshimura eine Abreibung - die Nummer 21 der Welt sieht überhaupt kein Land.

Endstand: 11:8, 11:3, 11:3.

Jetzt hoffen wir, dass es Timo Boll ähnlich gut macht!

Update Sollte Timo Boll versagen, wechseln wir einfach Martin Kaymer oder Laura Siegemund ein - die beiden haben es auch drauf. Aber wer ist die Frau, die im Hintergrund des Videos Schnappatmung bekommt?

20:22 Uhr

Turnen, Sprung: Gold nach Nordkorea

Brummkreisel Kenzo Shirai wird am Ende auf Rang drei verdrängt, es gewinnt der Nordkoreaner Ro Se-gwang, Weltmeister am Sprungpferd von 2014 und 2015.

Gold: Ri Se-gwang (Nordkorea/15.691 Punkte)

Silber: Denis Abljasin (Russland/15.516)

Bronze: Kenzo Shirai (Japan/15.449)

In etwa 20 Minuten sind die Frauen am Schwebebalken dran.

20:17 Uhr

Tischtennis: Yoshimura mit dem Schlag des Abends

Jap, jetzt schon. Ich weiß, da kommen noch ein paar Matches - aber eben spielte der Japaner eine Rückhand hinter seinem Rücken und machte kurz darauf tatsächlich den Punkt. Sensationell.

Es sei ihm gegönnt! Ovtcharov holt auch Satz zwei und steht hier schon kurz vor dem ersten Punkt für Deutschland.

20:12 Uhr

Tischtennis: Ovtcharov holt Satz eins

Ein Auftakt, mit dem wir mehr als leben können! Dimitrij Ovtcharov bringt hier gute Aufschläge und punktet konstant über die starke Rückhand! 11:8 holt er den ersten Durchgang.

20:01 Uhr

Turnen, Sprung: Shirai legt einen hin!

Kenzo Shirai, der 19-Jährige aus Japan, ist dran. Bei seinem ersten Sprung 13 Salti und 45 Schrauben. Der zweite Sprung ist der Tsukahara mit zweieinhalb Schrauben - laaaaame! Er geht trotzdem in Führung.

19:59 Uhr

Tischtennis, Herren: Ovtcharov beginnt

Die deutsche nominelle Nummer eins beginnt gegen Maharu Yoshimura, danach kommt Boll vs. Mizutani. Quiet, please!

19:56 Uhr

Turnen, Sprung Männer: Jump around!

Die Ringer sind ja bekanntlich durch - jetzt wird gehüpft! Die Finalteilnehmer:

Nikita Nagorny (Russland)

Denis Abljasin (Russland)

Kenzo Shirai (Japan)

Ri Se-gwang (Nordkorea)

Marian Drăgulescu (Roumänien)

Tomás González (Chile)

Oleh Wernjajew und Ihor Radiwilow (Ukraine)

Radiwilow hat eben einen Dreifachsalto probiert, konnte ihn aber nicht stehen. Das sieht einfach nur abnormal aus, wie er sich da dreht - und fast einen Krater hinterlässt.

19:52 Uhr

Basketball: Team USA selbstkritisch

Erst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag werden die NBA-Cracks wieder im Einsatz sein, der Gegner steht noch nicht schlecht. Aber wenn man weiter so vor sich hin dümpelt, könnte es mit dem angepeilten Gold tatsächlich eng werden.

"Ich glaube, dass wir am Anfang dachten, dass wir ja sowieso dominieren werden und die Spiele nicht besonders schwierig werden", sagte etwa Paul George. "Diese Teams sind alle ziemlich gut. Sie haben den Luxus, dass sie schon sehr lange zusammen spielen. Das kann man gar nicht genug betonen. Das sieht man. Sie harmonieren einfach. Ich glaube, das ist der größte Unterschied."

Na dann frisch ans Werk, Coach K. Auf gute Harmonie.

19:45 Uhr

Tischtennis, Mannschaft: In 15 Minuten geht es los

Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger treffen auf das japanische Trio Jun Mizutani, Koki Niwa und Maharu Yoshimura. Vor allem Mizutani ist stark - er hat in der Einzelkonkurrenz die Bronzemedaille gewonnen und war damit quasi der beste Sterbliche.

19:30 Uhr

Stabhochsprung: An der Latte gescheitert

Wer gestern lange genug durchgehalten hat, weiß um das Versagen der Deutschen in der Qualifikation für den Stabhochsprung. Hätten sie wenigstens so gerissen wie der Japaner Hiroki Ogita. Ich sag nur: Street Cred ohne Ende!

19:28 Uhr

Turnen, Ringe: Gold nach Griechenland

Eleftherios Petrounias holt mit starken 16.000 Punkten Gold an den Ringen. Silber holt der Brasilianer Arthur Zanetti mit 15.766 Punkten, Bronze an Denis Abljasin mit 15.700.

Unfassbar, was das für Kraftprotze sind.

19:16 Uhr

Konferenzticker

Es geht mittlerweile auch im Segeln wieder zur Sache, dazu im Boxen und im Badminton. Wer nichts verpassen will, der klicke doch auf unseren Konferenzticker. Hier geht es lang.

19:07 Uhr

Handball: Deutschlands Sieg in der Analyse

Sorry, liebe Leute: Ich bin euch noch den ausführlichen Handball-Spielbericht vom Kollegen Felicinho Götzinho schuldig. Was der vor Ort alles so ausgemacht hat bei den Bad Boys, könnt ihr hier nachlesen.

19:03 Uhr

Hockey, Damen: Deutschland im Halbfinale!

In den letzten Minuten drücken die US-Ladies noch einmal, aber es gibt keinen gefährlichen Abschluss mehr. Schluss! Deutschland steht im Halbfinale - und zwar sowohl bei den Herren, als jetzt auch bei den Damen!

19:00 Uhr

Was bietet der Abend?

Die Turnherren legen jetzt gleich an den Ringen los. Und um 20 Uhr steigt das Halbfinale der deutschen Tischtennis-Herren gegen Japan. Der Sieger darf dann gegen China verlieren und sich mit Silber glücklich schätzen.

18:57 Uhr

Hockey, Frauen: Es wird noch einmal eng!

Knapp vier Minuten vor dem Ende fällt dann doch noch der Anschlusstreffer für die USA - ein Eigentor von Anne Schröder zum 2:1. Jetzt brennt es lichterloh vor dem deutschen Kasten.

Und jetzt tief durchatmen. Unterbrechung, weil sich eine Amerikanerin beim Torabschluss verletzt.

18:51 Uhr

Phelps ist eine wahre Inspiration

Ich ... ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Einfach nur ohne Worte.

18:42 Uhr

Hockey, Frauen: Deutschland führt weiter

Das ist eine absolut makellose Vorstellung bisher von den deutschen Hockey-Damen. Vor dem Turnier gehörten sie ja nicht zu den großen Favoriten - aber das hat ihnen offenbar niemand gesagt! Immer noch 2:0 gegen die USA, vierzehn Minuten verbleiben.

18:39 Uhr

Isabell Werth im Interview

"Es war heute natürlich schwer, hinterherzureiten. Die Stute war toll drauf. Ich bin super happy."

Das macht für die 47-Jährige, die schon 1992 in Barcelona dabei war, übrigens insgesamt ... sechs Goldmedaillen und vier Silbermedaillen bei Olympia. Holla!

18:36 Uhr

Tennis: Murray als perfekter Gentleman

Nette Geschichte aus dem Tenniszirkus:

Nachdem Andy Murray sein Einzelgold verteidigt hatte, bekam er in der BBC folgendes zu hören: "Sie sind die erste Person überhaupt, die zwei olympische Goldmedaillen gewonnen hat."

Murrays Antwort: "Naja, der Erste, der seinen Einzeltitel verteidigt hat. Ich glaube, dass Venus und Serena jeweils ungefähr vier gewonnen haben, aber den Einzeltitel eben nicht verteidigt haben."

Wo er Recht hat, hat er Recht. Venus Williams steht in der Tat bei vier Goldmedaillen und einer silbernen Plakette.

18:33 Uhr

Dressur, Einzel: Zwei Medaillen für DOSB

Das offizielle Endergebnis:

Gold: Charlotte Dujardin (Großbritannien/93.928 Prozentpunkte)

Silber: Isabell Werth (Rheinberg/89.071)

Bronze: Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage/87.142)

6.Dorothee Schneider (Framersheim/82.946)

Fantastisches Ergebnis, und auch ein fantastisches Mannschaftsergebnis. Kein Wunder, dass es im Team Gold gab - so wurde der Medaillensatz perfekt gemacht.

18:29 Uhr

Reiten, Dressur: Silber für Isabell Werth!

Und da ist das Ergebnis! Starke 89,071 Punkte für Isabell Werth, die Deutschland damit die zweite Medaille sichert!

Damit ist nur Überfliegerin Charlotte Dujardin nicht zu schlagen gewesen! Silber für Isabell Werth ,Bronze für Kristina Bröring-Sprehe!

Ich ziehe meinen Zylinder, Ladies!

18:25 Uhr

Reiten, Dressur: Werth gibt alles

Beschwingte Musik-Auswahl, weniger pompös als zuvor. Passt zu ihrem beschwingten Auftritt! Es riecht bisher nach einer Medaille ...

18:20 Uhr

Reiten, Dressur: Bühne frei für Werth

Jetzt ist die Altmeisterin an der Reihe. Die gute Nachricht: Kristina Bröring-Sprehe ist weiter auf Rang zwei, mindestens Silber hat die deutsche Equipe also schon sicher! Dorothee Schneider ist leider zurückgefallen, es liegt an Werth, die zweite Medaille einzufahren!

18:13 Uhr

Rio: Bolt ist doch nicht unschlagbar

Bei den Sprintern kann ihm vielleicht niemand das Wasser reichen. Aber Fernsehsportler? Da sieht es schon wieder ganz anders aus! Seht selbst.

18:05 Uhr

Handball: Der Gruppensieg ist perfekt!

Am Ende ist es ein 31:25 für Deutschland gegen Brasilien. Andreas Wolff ist mal wieder eine Wand - und damit sind die Bad Boys Gruppensieger in der Gruppe B!

Der Gegner im Viertelfinale steht noch nicht fest, ich sage aber natürlich Bescheid.

18:00 Uhr

Reiten, Dressur: Dorothee Schneider patzt

Es war eigentlich klar, dass sie an Dujardin nicht herankommt, aber da sind dann insgesamt auch zu viele kleine Fehler von ihr und Showtime drin, zu den Klängen von Queen und "The Show must go on".

Was gibt das in der Summe? 82,946 Prozent - das macht erst einmal Rang drei.

Aber da kommen ja noch ein paar. Zum Schluss natürlich Isabell Werth.

17:53 Uhr

Handball, Herren: Da brennt nichts mehr an!

Sechseinhalb Minuten noch, die Bad Boys führen mit 28:22. Jetzt sogar 29:22. Wir feiern dann schonmal den Gruppensieg mit einem kräftigen Schluck aus der Volvic-Pulle!

17:48 Uhr

Reiten, Dressur: Dujardin überragend!

Direkt nach Bröring-Sprehe kommt die Titelverteidigerin, Welt- und Europameisterin: Charlotte Dujardin auf Valegro. Der zeigt nochmal sein ganzes Können.

Ist sie heute zu schlagen? Die Jury vergibt 93,928 Prozentpunkte! Das sind noch einmal Welten zu Bröring-Sprehe. Ist damit Gold schon vergeben? Die zwei scheinen in einer eigenen Welt zu leben ...

17:45 Uhr

Hockey, Frauen: Deutschlands Doppelschlag!

Yessir! Marie Mavers ist per Nachschuss erfolgreich, dann macht Lisa Altenburg, die Frau von Herrentrainer Valentin Altenburg, den Robben: Sie zieht von links in die Mitte und haut das Ding ins lange Eck! 2:0 für Deutschland gegen die USA! Bombe!

17:42 Uhr

Ringen: Popp zieht den Kürzeren

Es hat nicht sollen sein: Eduard Popp kassiert vom Weltmeister Riza Kayaalp eine Packung und verliert mit 0:8.

17:34 Uhr

Reiten, Dressur: Bröring-Sprehe legt vor!

Ich als Dressur-Experte würde Kristina Bröring-Sprehe hier sehr weit oben einordnen, allerdings bin ich kein Carsten Sostmeier. Musikalisch auf jeden Fall sehr interessant, da hat sie ein halbes Dutzend Filmmusiken zusammengesteckt oder so. Sie ist auf jeden Fall mit ihrer Kür zufrieden!

Was sagt die Jury? 87,142 Prozent! Bäm!

17:32 Uhr

Hockey, Damen: Deutschland vs. USA

Das Viertelfinale der Damen läuft! Hoffen wir, dass es ähnlich gut ausgeht wie bei den Herren - vor mir aus auch nicht ganz so dramatisch, meine Pumpe macht das sonst nicht mehr mit.

0:0, noch gut zwölf Minuten im ersten Abschnitt zu spielen.

17:26 Uhr

Dressur, Einzel: Jetzt gehlt es um die Wurst

Das Viereck wurde noch einmal zurecht gemacht, es kommen die letzten sechs Pferde. 82,553 Prozentpunkte braucht es derzeit zur Führung, das ist schon eine Hausnummer, die der Brite Carl Hester vorgelegt hat. Aber wir haben ja noch drei Asse im Ärmel.

Den Anfang macht Kristina Bröring-Sprehe auf ihrem Hengst Desperados. Let's fetz!

17:26 Uhr

Handball: Die zweite Halbzeit läuft

Mit einer 15:12-Führung ging es für das Team von Dagur Sigurdsson in die Kabine. Nun werden die zweiten 30 Minuten absolviert. Hier geht es zum Einzelticker.

17:24 Uhr

Ringen: Hintertür für Denis Kudla

Ein Hoch auf die Hoffnungsrunden! Weil Chakvetadze auch sein Halbfinale gewinnt, kommt Denis Kudla in der Klasse bis 85 kg doch noch einmal zum Zug. Um 21.40 Uhr darf er wieder ran.

17:15 Uhr

Betty Heidler im Interview

"Das war ein echt schwieriger Wettkampf. Die Britin hat einen super letzten Wurf gehabt. Natürlich wäre ich mit der Bronzemedaille glücklicher, aber ich bin auch nicht unglücklich und gehe stolz aus dem Stadion.

Es ist ein schönes Ende, ich danke allen, die mir die Daumen gedrückt haben. Ich habe noch zwei Wettkämpfe und dann sage ich adieu und dann ist es gut. Es ist jetzt einfach auch Zeit, es gibt so viele schöne andere Dinge zu erleben."

An der Einstellung gibt es nichts zu rütteln!

17:08 Uhr

Ringen, Superschwergewicht: Eduard Popp im Halbfinale

Fett! Eduard Popp wirft im Viertelfinale Bashir Asgari Babajanzadeh Darzi (copy&paste for life!) aus dem Rennen und gewinnt mit 3:1. Jetzt muss er gegen den Weltmeister Riza Kayaalp aus der Türkei ran, aber auch da wird was gehen!

Ein Pfundskerl, dieser Popp! Schwer in Ordnung, seine Leistung heute.

16:58 Uhr

Handball: Deutschland liegt vorn

Fünfeinhalb Minuten noch zu spielen in der ersten Halbzeit, Deutschland führt hier mit 13:10 und scheint alles im Griff zu haben. Schon richtig stark, wie sich aus einer Gruppe von fast nur No-Names im letzten Jahr eine sensationelle Mannschaft geformt hat. Bad Boys!

Update Hahahaha, Andreas Wolff ist ein Killer! Den Wurf aus dem Rückraum hält er einfach mal mit seinen riesigen Pranken fest und leitet den Gegenstoß ein, Reichmann macht das 14:10. Dann wieder Wolff, wieder Reichmann - 15:10!

(Off Topic: Wusstet ihr, dass der dritte Teil der "Bad Boys"-Franchise "Bad Boys For Life" heißen wird und im Januar 2018 in den US-Kinos anläuft? Mike Lowrey und Marcus Burnett - das kann man schon gucken!)

16:54 Uhr

Leichtethletik, Hammerwurf: Heidler wird Vierte

Das offizielle Endergebnis:

Gold: Anita Wlodarczyk (Polen) 82,29 m Weltrekord

Silber: Zhang Wenxiu (China) 76,75 m

Bronze: Sophie Hitchon (Großbritannien) 74,54 m

4. Betty Heidler (Frankfurt) 73,71 m

Schade, zumindest Bronze wäre auf jeden Fall drin gewesen. Da konnte die 32-Jährige heute nicht ihre Bestleistung abrufen. Zudem streiften gleich drei Würfe den Käfig, die Abstimmung war also ebenfalls nicht perfekt.

16:47 Uhr

Leichtathletik, Hammerwurf: Betty Heidler verdrängt

Oh no! Die Britin Sophie Hitchon wirft in ihrem letzten Versuch Landesrekord mit 74,54 Metern. Damit ist die Medaille von Betty Heidler leider weg in ihrer letzten Olympia-Teilnahme.

Mist.

16:45 Uhr

Ringen: Denis Kudla ausgeschieden

Schnelles Zwischenergebnis von der Matte, leider kein erfreuliches: Denis Kudla verliert sein Viertelfinale gegen den Russen Davit Chakvetadze mit 0:8, das war es für ihn.

16:43 Uhr

Leichtathletik, Hammerwurf: Heidler ins Netz

Der Wurf geht nicht glatt raus, jetzt heißt es: Warten und hoffen!

Kommt da noch jemand aus dem Hintergrund?

16:41 Uhr

Leichtathletik, Hammerwurf: Heidler weiter auf Bronze

Wir warten auf den letzten Versuch von Betty Heidler, bisher hat sich niemand vor sie schieben können.

Die Polin Wlodarczyk - mei o mei. 81,74 Meter bei ihrem Versuch - der zweitbeste Wurf aller Zeiten.

(Ich kenne die Prämien für Weltrekorde in Rio nicht, aber das erscheint mir dann doch unklug. Hätte sie doch zuerst 81,74 und dann 82,29 Meter geworfen. Dann wären es zwei Weltrekorde gewesen. Ganz bitter für sie. Ganz ganz bitter.)

16:36 Uhr

Handball: Bad Boys, Bad Boy, watchu gonna do?

Der Ball fliegt mittlerweile in der Future Arena Rio, Deutschland trifft auf Ägypten, ist aber schon für das Viertelfinale qualifiziert. Jetzt geht es aber trotzdem um was, nämlich um den Gruppensieg.

Hier geht es zum Einzelticker, Deutschland führt schon wieder mit 5:3.

16:35 Uhr

Leichathletik, Hammerwurf: Heidler springt auf drei!

Da folgt auch schon der fünfte Versuch - und sie steigert sich noch einmal auf über 73 Meter. Das ist momentan der Bronze-Rang!

16:32 Uhr

Leichtathletik, Hammerwurf: Heidler steigert sich

Es wird langsam! 72,71 Meter von Betty Heidler im vierten Versuch, da ist Bronze nicht mehr weit weg, rund 60 Zentimeter. Zu Silber bräuchte es aber schon über 76 Meter, da steht momentan die Chinesin Zhang.

16:29 Uhr

Gesa Felicitas Krause im Interview

"Ich habe mein Minimalziel erreicht. Ich gebe zu, das Rennen war schwer, die Lockerheit wie sonst hat mir gefehlt. Ich habe auf der Ziellinie noch zwei Kontrahentinnen abhängen können. Das Tempo vorn war gigantisch."

In einem Olympiafinale muss man das (da vorn) ignorieren. Vielleicht wäre noch ein Platz mehr drin gewesen, aber das ist Spekulation. Da will ich mir keinen Vorwurf machen. Es ist schon sehr warm, aber die Bedingungen haben alle. Ich mag die Wärme eigentlich lieber."

16:24 Uhr

Leichtathletik, 3000 Meter Hindernis: Krause wird Sechste

Unfassbar, was die Kenianerin Ruth Jebet vorlegt, es ist das befürchtete Temporennen geworden! Bis zu den letzten Sekunden riecht es sogar nach Weltrekord, aber weil sie am Ende ein bisschen austrudelt, fehlt eine knappe Sekunde. Gold geht nach Kenia!

Gesa Felicitas Krause holt alles raus, was drin war! Deutscher Rekord mit 9:18,41 Minuten. Da ziehen wir unseren Hut, mehr kann man da nicht verlangen!

Gold: Ruth Jebet (Bahrain) 8:59,75 Min

Silber: Hyvin Kiyeng Jepkemoi (Kenia) 9:07,12 Min

Bronze: Emma Coburn (USA) 9:07,63 Min

16:22 Uhr

Freiwasserschwimmen: Härle jetzt Sechste

Ich hatte das Finish im Wasser angesprochen zwiwschen Aurelie Muller und Rachele Bruni angesprochen, als es richtig zur Sache ging. Wahrscheinlich hat man die Französin nun nachträglich doch bei einer griechisch-römischen Aktion erwischt. Sie ist auf jeden Fall raus! Bruni kriegt jetzt Silber, Bronze geht nach Brasilien. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

16:20 Uhr

Leichtathletik, 300 Meter Hindernis: Hohes Tempo zu Beginn

Nach einem Fehlstart - jap, auch das gibt es beim Hindernislauf - sind sie unterwegs, vier Stadionrunden bleiben noch. Aber vorne haben sich schon ein paar Läuferinnen abgesetzt, die drücken hier mächtig auf die Tube! Gesa Felicitas Krause hält sich noch zurück und bleibt in der Verfolgergruppe.

16:18 Uhr

Hammerwerfen: Weltrekord!

Das ist der Hammer, der Hammer schlechthin! Anita Wlodarczyk schleudert sich hier in einen Rausch! 82,29 Meter im dritten Versuch, das ist ein neuer Weltrekord! Unglaublich.

So langsam müssen sich die Hindernisläuferinnen in Acht nehmen ...

16:16 Uhr

Reiten, Dressur Einzel: Warten auf die Deutschen

Im Viereck wird schon fleißig getanzt, getrabt, gepiafft und so weiter. Im Stream mal wieder sensationell begleitet von Carsten Sostmeier. Ich wünschte, er würde mich mal beim Staubsaugen kommentieren ...

Rund eine Stunde noch, bis Kristina Bröring-Sprehe loslegen darf.

16:14 Uhr

Leichathletik, Hammerwerfen: Heidler hat Probleme

Auch der dritte Wurf ist nichts Besonderes und schlägt bei rund 70 Metern ein. Da muss sie noch fünf Meter drauflegen, wenn es Edelmetall werden soll. Und das kann sie ja, das wissen wir!

16:11 Uhr

Leichtathletik, 3000 Meter Hindernis: Vorhang frei für Krause

Während Betty Heidler noch fightet, steht Gesa Felicitas Krause bereit, es wird gleich der Startschuss ertönen. Gelingt ihr heute eine Überraschung?

16:03 Uhr

Leichathletik, Hammerwerfen: Keine Verbesserung von Heidler

Sie kratzt wieder am Käfig und bleibt hinter den 70 Metern zurück, wird dafür aber von der Britin Sophie Hitchon überholt und ist jetzt Vierte.

Wir warten noch darauf, dass sie einen raushaut.

Und Wlodarczyk? 80,40 Meter im zweiten Versuch, das ist eigentlich schon Gold! Das kann außer ihr niemand bringen, selbst Christoph Harting nicht!

16:00 Uhr

Freiwasserschwimmen: Gold für van Rouvendaal

Die Niederländerin schwimmt das Rennen von vorn nach Hause, dahinter wird gesprintet, gebissen, gekratzt, gekniffen! Silber geht in einem hauchdünnen Finish an Aurelie Muller aus Frankreich vor Rachele Bruni aus Italien. Isabelle Härle wird gute Siebte!

Gold: Sharon van Rouvendaal (Niederlande)

Silber: Aurelie Muller (Frankreich)

Bronze: Rachele Bruni (Italien)

Die Athletinnen werden jetzt über ein Floß in Boote verladen und an den Strand gefahren. Die letzten Meter hätten sie ja jetzt auch noch schwimmen können ...

15:52 Uhr

Freiwasserschwimmen: van Rouvendaal auf und davon

Die Niederländerin scheint hier nicht mehr zu halten, auch wenn sie bestimmt noch eine Viertelstunde vor sich hat. Vier Verfolgerinnen gibt es, aber die haben schon einen beachtlichen Rückstand. Von Isabelle Härle sieht man nicht viel - was aber auch an der stümperhaften brasilianischen Regie liegt. Trotzdem: die Medaillen sind ganz sicher weg.

15:49 Uhr

Leichathletik, Hammerwerfen: Heidlers erster Versuch

Kein perfekter Versuch, der sogar den Käfig noch touchiert. Dafür sind 71,38 Meter okay, aber damit wird sie noch nicht ganz vorne mitspielen. Die polnische Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk hat mit 76,35 Metern direkt ihre Klasse gezeigt.

15:47 Uhr

Radsport, Bahn: Kristina Vogel im Viertelfinale

Im Damensprint hofft die Deutsche auf eine Medaille, und das Achtelfinale gegen Natasha Hansen aus Neuseeland war schonmal keine Problem. Weiter so!

15:39 Uhr

Freiwasserschwimmen: Schärle lässt abreißen

Die letzten 2,5 Kilometer sind angebrochen, vorne haben sich vier Schwimmerinnen, angeführt von der Holländerin Sharon van Rouvendaal, abgesetzt. Die Verfolger um Schärle sind noch nicht ganz weg, aber das macht das Rennen natürlich nicht einfacher ...

15:38 Uhr

Leichtathletik, Hammerwerfen: Jetzt gilt es für Betty Heidler!

Im Olympiastadion wurden die Starterinnen gerade vorgestellt, Betty Heidler wird ihren ersten Versuch als Siebte absolvieren. Come on, Betty!

15:35 Uhr

Leichtathletik, Dreisprung: Heß ist raus!

Das hatten wir uns anders vorgestellt: Dreispringer Max Heß springt in der Qualifikation nur 16,56 Meter und kann sich das Finale am Fernseher anschauen. Schade schade schade!

15:25 Uhr

Freiwasserschwimmen: Das Rennen zieht an

Das Feld zieht sich hier langsam auseinander, die Favoritinnen suchen jetzt ihre Positionen und schwimmen ihr eigenes Rennen. Weggesprungen (hehe) ist aber noch niemand.

15:22 Uhr

Handball: Bad Boys um 16.30 Uhr

Der Europameister ist ja bereits in der K.o.-Runde, dennoch will das letzte Gruppenspiel gegen Ägypten sauber absolviert werden. Um 16.30 Uhr geht es los. Kollege Götz wartet bereits in der Halle - und scoutet schon fleißig vergangene Gegner.

15:20 Uhr

Leichtathletik, 200 Meter Frauen: Gonska ausgeschieden

Nadine Gonska läuft in ihrem Vorlauf eine 23,03 und wird Vierte, das war es dann für sie. Wir schauen weiter, ob es für Gina Lückenkemper am Ende über die Zeit reichen wird.

15:14 Uhr

Tinder-Fail bei Joseph Schooling

Wer war der einzige Schwimmer, der Michael Phelps in Rio schlagen konnte? Joseph Schooling aus Singapur. Wusstet ihr, dass der 21-Jährige auch auf Tinder aktiv ist? Wisst ihr jetzt!

Und woher weiß ich es? Weil derzeit ein Tweet von "sabwow" viral geht, in welchem sie es bereut, auf Tinder nicht auf die Avancen von Schooling reagiert zu haben. "Ihr größter Fehler" sei das gewesen.

Now I ain't saying she's a gold digger ...

15:09 Uhr

Freiwasserschwimmen: Halbzeit

Zum zweiten Mal haben die Schwimmerinnen die Verpflegungsstelle passiert. Isebelle Härle ist immer noch in der Spitzengruppe dabei. Abgetrennte Gliedmaßen oder Atommüll waren bisher übrigens noch nicht im Bild.

15:00 Uhr

McDonald's-Chaos im Olympischen Dorf

Klar, der Gasthof zum Goldenen M ist offizieller Sponsor der Olympischen Spiele - deshalb sind sie auch im Olympischen Dorf vertreten. Wobei da ja nur die besten Athleten der Welt untergebracht sind und sich keinesfalls labbrige Burger und Pommes reinziehen würden, oder?

Haha, was seid ihr naiv! Da die Alternativen erstens rar gesät und zweitens nicht immer wahnsinnig appetitlich sind, ist der Mäkkes die erste Anlaufstelle für viele - da weiß man schließlich, was man kriegt. Dementsprechend lang sind die Schlangen, die teilweise weit bis vor die Tür reichen.

Und ein weiterer Grund, warum ich es bereue, kein Olympionike geworden zu sein: Für Athleten und Coaches ist alles kostenlos! Deshalb greifen laut einem Bericht der Washington Post die Sportler so ungeniert zu, dass das Restaurant ein Limit von 20 Bestellungen pro Person eingeführt hat. Wie geil ist das denn?

Und ein Zitat noch von einem ungenannten Beschäftigten dort: "Die chinesischen Basketballer kommen jeden Tag. Die Chinesen essen Big Macs um neun Uhr morgens. Es ist verrückt!"

14:53 Uhr

Leichtathletik, 200 Meter Frauen: Starke Zeit von Lückenkemper

Gina Lückenkemper hat sich soeben in ihrem Vorlauf über die 200 Meter wacker geschlagen. 22,80 für die EM-Dritte. Das könnte für das Halbfinale reichen. Hoffen wir's!

14:44 Uhr

Bolt: "Ich kann unsterblich werden"

Noch einmal der Schnellste Mann der Welt: SPOX-Kollege Felix Götz hat sich gestern das schon siebte Olympia-Gold von Usain Bolt live im Stadion angeschaut (Alter, bin ich neidisch!!!!) und seine Eindrücke auf virtuelles Papier gebannt. Unbedingte Empfehlung, Leute! Aber schaut nicht zu lange und zu tief in seine Clint-Eastwood-Augen...

14:38 Uhr

Hockey-Irrsinn: "So etwas noch nie erlebt"

Da ich die Kommentare natürlich auch (hin und wieder) lese, habe ich gesehen, dass User ausLE Stimmen vom Hockey fordert. Dein Wunsch ist mir Befehl!

Coach Valentin Altenburg: "Das letzte Tor habe ich gar nicht gesehen, weil ich die Penalty-Schützen durchgegangen bin. Da hätte ich meinem Team etwas mehr vertrauen sollen."

Moritz Fürste: "So etwas habe ich noch nie erlebt."

Florian Fuchs: "Ich habe den Ball gar nicht gesehen. Ich habe einfach nur den Schläger reingehalten und gespürt, dass der Ball dagegenschlägt. Danach war es ein unglaublicher Moment."

Moritz Fürste: "Ich habe euch in der Halbzeit gesagt, dass das nicht unsere letzte Halbzeit hier ist. Jetzt möchte ich einfach, dass wir uns unsere Medaille holen."

Das Halbfinale gegen Argentinien steigt am Dienstag ab 22 Uhr. So gehen die Gauchos, die Gauchos die gehen so!

Hier gibt's die Highlights. Die Highlights gibt es hier.

14:34 Uhr

Freiwasserschwimmen: Her mit der Verpflegung

Eine halbe Stunde sind die Schwimmerinnen unterwegs, jetzt geht es zur Verpflegungsstation. (Gibt es da eigentlich Fisch? Wie wäre es, wenn die Damen ihre Verpflegung selbst fangen müssten? Oder wäre es dann Biathlon?)

Sensationell: Die Trainer sitzen auf einer riesigen Insel und halten per Greifarm eine Flasche in Richtung der Athletinnen, die an dieser Insel vorbeischwimmen. Na dann Prost!

14:28 Uhr

Dressur: Hoffen auf das Damen-Triple

Mindestens eine Medaille soll natürlich auch im Dressur-Einzel her. 18 Finalisten haben es geschafft, darunter drei Deutsche Damen. Hier ihre Startzeiten.

Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados (Tequila flavored beer!): 17.30 Uhr

Dorothee Schneider mit Showtime: 17.50 Uhr

Isabell Werth mit Weihegold: 18.20 Uhr

Heißt: Werth geht als Grande Dame der Dressur als Allerletzte ins Viereck.

14:20 Uhr

Leichtathletik: Hoffen auf Betty Heidler

Erinnert sich noch jemand an London 2012? Als Betty Heidlers Hammerwurf nach einem Software-Fehler zuerst gar nicht gewertet wurde? Am Ende wurde es dann doch Bronze - und heute soll es, wenn irgend möglich, sogar noch einen Schritt weiter hoch gehen.

Heidler hat in diesem Jahr die zweitbeste Weite zu Buche stehen. Kein Wunder dass sie sagt: "Wenn ich das abrufe, was ich kann, dann werde ich auch eine Medaille gewinnen."

Das Finale steigt ab 15.40 Uhr mit den zwölf besten Frauen.

14:14 Uhr

Freiwasserschwimmen: Härle schwimmt vorne mit

Die Deutsche hat sich im vorderen Drittel eingereiht, allerdings ist das Feld nach zwölf Minuten auch noch in Traubenform beisammen. Die Ungarin Eva Risztov macht das TempoDirekt daneben sind Boote, Schlauchboote und Kanus, die natürlich die Kameracrews an Bord haben, aber auch Ärzte, etc., sollte etwas passieren.

Hat Härle eigentlich Spaß an ihrem Job? "Ihr geht doch auch nicht gerne in 16 Grad kaltes Wasser, oder?" Touche, auch wenn es heute ein paar Grad wärmer sein wird. "Platz acht und besser" hat sie sich als Ziel gesetzt, aber ich schiele optimistisch aufs Treppchen, da kann mir aus den Kommentaren noch so viel Spott entgegenschlagen, jawoll!

14:08 Uhr

Rio: Australien führt "Ausgangssperre" ein

Nach dem Raubüberfall auf den Amerikaner Ryan Lochte hat das Olympische Komitee Australiens nun Nägel mit Köpfen gemacht. Schon am 6. August hatte man erklärt, dass die Gastgebernation "für die Sicherheit der Athleten verantwortlich sei, und die sei einfach nicht gut genug."

Da nun immer mehr Aussies ihre Wettkämpfe hinter sich haben und die Stadt "unsicher machen", gelten nun folgende Regeln:

  • Die Strände Copacabana und Ipanema sind von 18 Uhr bis 6 Uhr morgens verboten
  • Zur gleichen Zeit darf man sich auch auf kurzen Strecken von wenigen 100 Metern nicht zu Fuß fortbewegen
  • Unterwegs bitte nur in Gruppen von mindestens drei
  • Keine Teamkleidung tragen
  • Am besten sowieso in Barra bleiben
14:04 Uhr

Konferenzticker

Tröööööt! Das Rennen ist gestartet - Daumen drücken für Isabelle Härle.

Neben den Ladies geht es auch schon in den Kanu-Slalom-Vorläufen oder im Badminton zur Sache. Wer nichts verpassen will: Hier geht es zu unserem Konferenzticker.

14:02 Uhr

Freiwasserschwimmen: Die Frauen sind im Wasser

Die 26 Schwimmerinnen sind im Wasser und pflügen durch das Wasser bis zur Leine, die die Startlinie markiert. Es kann losgehen, gut zwei Stunden werden die besten Damen brauchen.

13:57 Uhr

Bolt und Gatlin sauer auf Organisatoren

Es kann übrigens gut sein, dass wir von den Organisatoren um ein enges Finish zwischen Bolt und Gatlin gebracht worden sind. Schließlich hatte man die Halbfinals nur rund eineinhalb Stunden vor dem Finale angesetzt. Kein Wunder, dass der 34 Jahre alte Gatlin den Turnaround nicht ganz so gut schaffte wie Bolt. Vielleicht sogar Absicht???

Auf jeden Fall waren danach beide Sprinter ziemlich angesäuert. "Ich war müde", sagte Gatlin nach dem Rennen gleich mehrfach. 9,89 - da kann er eigentlich auch sehr viel schneller. Bolt stimmte ihm zu: Die kurze Pause habe das Rennen verlangsamt, die Ansetzung sei "lächerlich" und "dumm" gewesen.

13:50 Uhr

Bolt macht mich ärmer

Ich muss aber noch einmal auf das 100-Meter-Rennen von gestern Nacht zurückkommen.

Erstens: Ich habe verschlafen, obwohl ich mir den Wecker gestellt hatte. Da wird Geschichte geschrieben - und ich schlafe tief und fest und merke irgendwann im Unterbewusstsein: "Moment, da war doch was. Warum klingelt der Wecker nicht? Sch****!"

Zweitens: Der Kollege Blumberg hat mir zwei Euronen aus der Tasche geleiert, weil ich auf Justin Gatlin getippt hatte. Nicht weil ich so großer Gatlin-Fan bin oder dergleichen, sondern weil der zuletzt eigentlich immer schneller war (jaja, außer bei den ganz großen Wettkämpfen). Ganz ehrlich: Vielleicht hätte ich sogar auf den Amerikaner getippt, wenn ich gewusste hätte, dass Bolt 9,81 schafft. Schließlich war Gatlin in diesem Jahr schon schneller.

13:45 Uhr

Alle Entscheidungen des Tages

Ihr wollt die nächsten, hm, fast 16 Stunden so weit wie möglich mit Olympia zukleistern und dabei so wenig wie möglich verpassen? So werfet einen Blick auf alle Entscheidungen des Tages und plant dementsprechend:

14.00 Uhr: Schwimmen, Freiwasser 10km, Frauen
15.00 Uhr: Reiten, Dressur Einzel, Grand Prix Kür
15.40 Uhr: Leichtathletik, Hammerwurf, Frauen
16.15 Uhr: Leichtathletik, 3000m Hindernis, Frauen
18.00 Uhr: Segeln, Laser Radial Medalrace, Frauen
19.00 Uhr: Segeln, Laser Radial Medalrace, Männer
19.00 Uhr: Turnen, Ringe, Männer
19.52 Uhr: Turnen, Pferdsprung, Männer
20.30 Uhr: Gewichtheben, Männer (Klasse bis 105kg), Gruppe B
20.42 Uhr: Turnen, Schwebebalken, Frauen
22.23 Uhr: Radsport Bahn, Omnium, Männer
22.38 Uhr: Ringen, Griechisch-Römisch (bis 85kg), Männer
23.31 Uhr: Ringen, Griechisch-Römisch (bis 130kg), Männer
00.00 Uhr: Gewichtheben, Männer (Klasse bis 105kg), Gruppe A
00.15 Uhr: Boxen, Schwergewicht, Männer
01.35 Uhr: Leichtathletik, Stabhochsprung, Männer
03.25 Uhr: Leichtathletik, 800m, Männer
03.45 Uhr: Leichtathletik, 400m, Frauen

13:41 Uhr

Was erwartet uns?

Wir steigen um 14 Uhr direkt ein mit den zehn Kilometer Freiwasserschwimmen der Damen - und mit Isabelle Härle haben wir eine Deutsche am Start, die durchaus um eine Medaille mitschwimmen könnte. Also sollte sie nicht aus Versehen einen Tropfen der Rio-Brühe in Mund, Nase, Augen oder Ohren bekommen.

(Andererseits: Mittlerweile würde ich lieber in der Bucht schwimmen, als in den grünen Tümpel der Wasserspringer einzutauchen.)

Was noch?

In der Leichtathletik kämpfen Hammerwerferin Betty Heidler und Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause schon heute Nachmittag um Edelmetall. Die Bad Boys beenden ihre Gruppenphase gegen Ägypten, und außerdem haben wir bei der Grand Prix Kür der Dressurreiter gleich drei Akteure, die um Gold mitkämpfen sollten.

13:38 Uhr

Tag 10: Schnell wie der Blitz!

Gude! Tag 10 der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro stehen an - ist es nicht faszinierend, wie schnell sie älter werden? Wir haben nach dem verrückten Wochenende einen Wettkampftag auf der Pfanne, der schlanke 17 Medaillensets verteilen wird. Hoffentlich fallen für den DOSB nicht nur Teilnahme-Urkunden ab. Packen wir's an!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
Werbung