Cookie-Einstellungen
Olympia

Tigers mit Eklat in McDonald's

Von SPOX
Tom Youngs und Richard Cockerill müssen sich mit einem unschönen Vorfall ihres Teams beschäftigen

Die Leicester Tigers haben am Wochenende für einen kuriosen Eklat gesorgt. Nach einer Partynacht marschierte das Rugby-Team laut Sunday Times in einen McDonald's ein - und bediente sich selbst. Die Polizei musste anrücken.

Die Tigers absolvierten ein Testspiel im italienischen Treviso, ehe sie in einen Nachtklub feiern gingen. Als die Spieler schließlich um vier Uhr am Morgen Hunger bekamen, machten sie in einem McDonald's halt.

Weil die Bedienung den Hühnen aus England offenbar nicht schnell genug arbeitete, gingen diese schnurstracks selbst hinter die Theke und bedienten sich in der Küche.

Verfolge Rugby Live auf DAZN

Wie ein Augenzeuge berichtete, seien die Mitarbeiter der Fastfood-Filiale"extrem eingeschüchtert" gewesen. Um dem Auflauf ein Ende zu setzen, wurde schließlich die Polizei gerufen.

Diese rückte mit gleich fünf Streifenwagen an, musste aber nicht hart durchgreifen. Die Situation hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits geklärt. "Als wir ankamen, war die Rechnung bereits bezahlt und wir haben die Spieler zurück in ihren Bus gebracht", so ein Polizist.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung