Olympia

Verpasste Tests: Mechal vor Olympia-Aus

SID
Adel Mechaal wäre einer der Favoriten auf der Mittelstrecke gewesen

Der spanische Mittelstreckenläufer Adel Mechaal steht Medienberichten zufolge nach drei verpassten Dopingtests vor dem Olympia-Aus. Offenbar reist er gar nicht an.

Der Vize-Europameister wurde demnach nur Stunden vor seinem Flug von Madrid nach Rio de Janeiro von der spanischen Anti-Doping-Behörde AEPSAD über seine Verfehlung in Kenntnis gesetzt und trat die Reise nach Brasilien nicht an.

Der spanische Leichtathletik-Verband RFEA teilte hingegen mit, dass es beim 25-Jährigen Probleme mit der Akkreditierung gebe und eine Bestrafung nicht im Raum stehe. Mechaal könne demnach in den nächsten Tagen womöglich nach Rio nachreisen.

Der 1. Tag in Rio im Ticker

Drei verpasste Dopingtests würden wie ein positiver Test gewertet werden, Mechaal droht in diesem Fall eine zweijährige Sperre. Bei der EM Anfang Juni in Amsterdam hatte der gebürtige Marokkaner in einer hauchdünnen Entscheidung zeitgleich mit Sieger Ilias Fifa (Spanien) und dem drittplatzierten Richard Ringer Silber geholt.

Alle Entscheidungen auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung