Cookie-Einstellungen
Olympia

Kanute Brendel: "Müssen an die Menschen ran"

SID
Sebastian Brendel fordert Reformen im Kanu-Rennsport

Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) hält den Kanu-Rennsport in seiner aktuellen Form für zu unattraktiv und mahnt erneut dringende Reformen an. "Wenn es so weitergeht, ist Kanu in acht Jahren nicht mehr olympisch", sagte der 28-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Die mangelnde Öffentlichkeit ist unseren Wettkampfformaten geschuldet."

Die Saison der Kanu-Rennsportler, so der Olympiasieger von 2012, "spielt sich in anderthalb Monaten des Jahres ab, meistens auf Gewässern vor den Toren der Städte. Da ist es schwer, die Leute auf uns aufmerksam zu machen. Wir müssen näher an die Menschen 'ran."

Alternative Möglichkeiten habe man zuletzt ausprobiert, "indem wir in Hamburg Sprintwettkämpfe mitten in der Stadt ausgetragen haben. Das war superattraktiv, aber forciert haben wir es nicht."

Alles zu Olympia 2016

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung