Olympia

Roper gegen Silva chancenlos

SID
Miryam Roper wurde bereits nach 45 Sekunden auf die Matte geschickt

Die frühere Weltranglistenerste Miryam Roper ist beim olympischen Judo-Turnier bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 34 Jährige hatte in ihrem Auftaktkampf gegen die brasilianische Ex-Weltmeisterin Rafaela Silva nicht den Hauch einer Chance.

Die Leverkuserin verlor nach nur 45 Sekunden durch eine große Wertung (Ippon).

Silva, die aus der berüchtigten Favela "Cidade de Deus" (Stadt Gottes) in Rio de Janeiro stammt, ist eine der großen Gold-Hoffnungen des Gastgebers. 2013 hatte Silva in Rio den WM-Titel geholt. Bei ihrem Sieg gegen Roper wurde die 24-Jährige frenetisch gefeiert.

In der Männer-Klasse bis 73 kg hat Igor Wandtke (Hannover) hingegen das Achtelfinale erreicht. Der 25-Jährige besiegte mit viel Mühe den Weltranglisten-292. Josue Deprez aus Haiti. Nachdem kein Kämpfer eine Wertung erzielt hatte, entschied eine Verwarnung gegen den Haitianer zugunsten Wandtkes.

Alles zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung