Olympia

Phelps trägt US-Fahne bei Eröffnungsfeier

SID
Michael Phelps wird die amerikanische Fahne ins Maracana-Stadion tragen

Schwimm-Superstar Michael Phelps wird bei der Eröffnungsfeier der 31. Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro am Freitag (00.00 Uhr MESZ) die US-Fahne ins Maracana-Stadion tragen. Dies teilte das US-Olympia-Komitee USOC am Mittwoch in der brasilianischen Metropole mit.

"Für mich wird ein Traum wahr. Dass ich jemals die Fahne des für mich besten Landes der Welt bei Olympischen Spielen ins Stadion tragen darf, hätte ich ehrlich gesagt nie gedacht", sagte der 31-Jährige: "Das ist eine große, große Ehre und macht mich extrem stolz." Phelps ist mit 18 Gold und je zweimal Silber und Bronze der mit großem Abstand erfolgreichste Olympionike der Geschichte.

Phelps ließ noch einmal seine bisherigen vier Olympiastarts Revue passieren, alle standen unter einem anderen Motto. "In Sydney wollte ich einfach im Team sein, in Athen Gold für mein Land gewinnen. In Peking wollte ich etwas schaffen, was noch keiner geschafft hat und in London Geschichte schreiben", sagte Phelps.

"Mehr, als nur Medaillen zu gewinnen"

Und in Rio? "Ich will bei der Eröffnungsfeier einmarschieren, alles mitnehmen, Amerika auf die bestmögliche Art repräsentieren und meine Familie stolz machen. Dieses Mal ist es mehr, als nur Medaillen zu gewinnen", führte Phelps aus.

Bei seinen fünften und letzten Olympischen Spielen wird Phelps auf drei Einzelstrecken dabei sein. Er qualifizierte sich für die 100 und 200 m Schmetterling sowie die 200 m Lagen.

Dabei könnte der Ausnahmeschwimmer erneut Geschichte schreiben. Über beide Schmetterlingsstrecken hat Phelps die Möglichkeit, zum vierten Mal in Folge Olympiasieger zu werden. Dieses Kunststück gelang bisher nur seinen Landsleuten Al Oerter mit dem Diskus und Carl Lewis im Weitsprung.

Alles zu Olympia in Rio in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung