Cookie-Einstellungen
Olympia

Die perfekte Allrounderin

SID
Lena, Schöneborn
© Imago

Hannover - Die E-Mails ihrer Fans lassen keine Zweifel zu: Lena Schöneborn hat bei Olympia eine Medaille um den Kopf hängen.

Nicht nur bei ihren Freunden und Freundinnen steht die Moderne Fünfkämpferin aus Berlin ganz hoch im Kurs. Spätestens seit Platz zwei bei der Heim-WM 2007 und Rang fünf mit einem störrischen Pferd bei der WM 2008 in Budapest gilt die 22-Jährige als Podestanwärterin.

"Wenn Lena vor dem abschließenden Geländelauf nicht zu weit zurückliegt, ist bei ihr alles möglich", sagt Sportwart Oliver Strangfeld.

Große Stärke der Mehrkämpferin ist ihre Ausgeglichenheit. "Ich habe keine Lieblingsdisziplin", erklärt Schöneborn. Sie kommt zwar vom Schwimmen, kann aber auch im Schießen, Fechten, Reiten und Laufen mit der Weltspitze mithalten.

Männer nur Außenseiter 

Zur erweiterten Weltspitze zählen auch Eric Walther und Steffen Gebhardt. Allerdings hat ein Bänderriss den früheren Weltmeister Walther in dieser Saison zurückgeworfen. Eine Medaille hängt beim Eintageswettkampf in Peking hoch.

Nach Olympia will Weltverbands-Präsident Klaus Schormann den Modernen Fünfkampf modernisieren. Laufen und Schießen sollen - ähnlich wie beim Biathlon - zusammengelegt werden. Ein Plan, der nicht überall Beifall findet.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung