Cookie-Einstellungen
Olympia

Ronaldinho führt Brasilien ins Viertelfinale

SID
ronaldinho, brasilien, jubel, tor, peking, olympia, selecao
© Getty

Peking - Superstar Ronaldinho hat Brasilien als zweifacher Torschütze zu einem 5:0-Erfolg gegen Neuseeland und damit vorzeitig ins Viertelfinale des olympischen Fußball-Turniers geführt.

Der vom FC Barcelona zum AC Mailand gewechselte ehemalige Weltfußballer erzielte seine ersten beiden Olympia-Treffer in Shenyang vor rund 50 000 Zuschauern in der zweiten Spielhälfte per Freistoß (54. Minute) und Foulelfmeter (61.).

"Ronaldinho verbessert sich mit jedem Spiel, das er macht", sagte Brasiliens Nationaltrainer Dunga, der aber seinem gesamten Team einen "großen Abend" bescheinigte. Beim Torjubel wurde Kapitän Ronaldinho auch von den wieder zur Startformation zählenden Diego (Werder Bremen), Rafinha (Schalke 04) und Breno (Bayern München) beglückwünscht.

Der China-Aufenthalt des Bundesliga-Trios verlängert sich nach dem Weiterkommen mindestens bis zum 16. August. Das Finale findet am Samstag, 23. August, im Nationalstadion von Peking statt.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse finden Sie hier  

Argentinien gibt sich keine Blöße

Der große Gold-Konkurrent Argentinien, bei dem Bayern-Profi Jose Ernesto Sosa erneut erst in den Schlussminuten eingewechselt wurde, steht nach einem 1:0-Sieg gegen Australien in Gruppe A ebenfalls als Tabellenführer mit sechs Punkten schon vor dem letzten Gruppenspiel in der Runde der letzten Acht.

Ezequiel Lavezzi erzielte in der 78. Minute das erlösende Tor für die überlegenen Gauchos. 56 000 Zuschauer blickten in Shanghai erneut gebannt auf Ronaldinhos früheren Barca-Kollegen Lionel Messi, der aber kein Schlussglück hatte und nach seinem Auftakt-Tor beim 2:1 gegen die Elfenbeinküste dieses Mal trotz mehrerer guter Chancen erfolglos blieb.

Ronaldinho zaubert

Nach fünf Monaten Spielpause scheint derweil Ronaldinho bei Olympia seine Freude am Fußball zurückzugewinnen. Für Brasilien erzielte er seine ersten Tore seit dem 5:0-Sieg des fünfmaligen Weltmeisters in der WM-Qualifikation für Südafrika 2010 gegen Ecuador im vergangenen Oktober.

Die rund 50 000 Zuschauern feierten vor allem ihn. Die weiteren Tore erzielten Anderson, Alexandre Pato und Rafael Sobis. Rafinha (66.) und Diego (72.) wurden ausgewechselt.

Werbung
Werbung